Lösung 16 (inkl. Teil 3).pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-02-12
Description:

Um Diskussion wird gebeten

 0
215
15
Download
Wieso ist das richtig? der Schnittpunkt ist doch negativ ..
View 13 more comments
Wenn das Vorzeichen des Koeffizienten negativ ist
Wenn der Koeffizient negativ ist, hast du einen negativen Einfluss. Ob dieser signifikant ist, machst du dann z.B. anhand des p-Wertes fest.
Wie berechnet man das genau, kann jemand die Werte einsetzen in die Formel?
52 + (12.250.000/480.000) (1+ 0,25) = 96,90
Danke :)
Ist diese Aussage nicht richtig?
Das Stichwort hier ist Massenmarktstrategie. Das ist nicht die Dachmarkenstrategie.
Wo steht das im Skript?
welche seite Folie? can nict finden
S 256 im Skript lesen. Dort ist das Buch angegeben.
Wie berechnet man das ?
kann es sein, dass man die fixen Kosten hier gar nicht brauch für die berechnungen?
Die stehen da nur, um uns zu verwirren.
könnte mir einer erklären, wie ich hier die Preiselastizität und p optimal berechne ://
View 8 more comments
Diese Formel für die Elastizität haben wir in Mikro kennengelernt. Die finde ich persönlich einfacher. Für die Werbeelastizität müsste dasselbe Prinzip gelten.
finde ich auch so viel einfacher!
Ich glaube dieses ergebnis ist falsch, falls es doch richtig ist. wäre ich froh, wenn mir jemand den rechenweg aufzeigen kann.
View 9 more comments
wie kommst du auf die Deckungsspanne von 250?
Du musst ja erst die variablen Kosten mit der Prozentangabe errechnen und diese dann vom Verkaufspreis abziehen.
Wenn ich 25% Gewinnaufschlag realisieren will, komme ich hier auf 96,90. Aber dann "können" sie mit 99,90 doch auch locker diesen Aufschlag realisieren, oder? Steht ja nicht, dass sie mindestens 99,90 nehmen müssten...
Da steht aber, dass es eben 25% Gewinnaufschlag sein sollen und nicht mehr. Ich denke du solltest dir bei solchen Aufgaben einfach ansehen, ob dein errechneter Wert dem Betrag in der Aufgabe entspricht und darauf basierend ankreuzen. Ansonsten denkt man sich die ganze Aufgabe "kaputt"
Ich denke du hast Recht. Ich hab leider sehr schlechte flashbacks an der Perso-Lehrstuhl, wenn ich Ankreuzaufgaben sehe...
Ist das nicht auch richtig? Die Aussage an sich wäre falsch, aber redet von einem Signifikanzniveau von 1% und das ist ja nur bei der Anzahl der Funktionen so... Es ist auch die Akkulaufzeit signifikant, aber nicht auf einem Niveau von 1%, sondern 0%.
View 4 more comments
Bei Signifikanzniveaus sind immer alle Werte relevant, die einen P-Wert haben, der kleiner oder gleich der Grenze des Niveaus ist.
Danke Yannick :))
Welche Werte muss man hier betrachten und was sagen diese aus? Das Skript hilft mir da nicht weiter.
View 3 more comments
Zum ersten Teil erst einmal: Ja! Du müsstest ggf. das Signifikanzniveau beachten. Wenn man von einem Signifikanzniveau von 1% spricht, ist die relevante Grenze 0,01 statt 0,05. Die Vorzeichen der Koeffizienten sagen dir, ob eine Variable einen positiven oder negativen Einfluss hat.
Alles klar, danke für die Hilfe. :)
Was soll man hier zu den Auswirkungen für den Dumens-Konzern hinschreiben?
Ich hätte da jetzt spontan sowas reininterpretiert wie, dass der Konzern dann ja eine neue Marke für diese Produktsparte ins Leben rufen muss und dass die sich dann erst durchsetzen muss usw.
Muss das nicht auch angekreuzt werden ?
Nein, weil da nur die Rede von der kulturellen Sicht ist.
wie kommt man auf die 515 =
das würde ich auch gerne wissen hat jemand die Rechnung dazu ?
Da musst du die Formel des cournot'schen Punktes anwenden: p* = 0,5(a/b + kv) a ist der Schnittpunkt mit der Y-Achse und b die Steigung p* = 0,5(350.000/500 + 330) = 515
wie kommt man hier auf 500 ?
View 1 more comment
wieso -500
Das ist die Steigung, die sich mit der Formel errechnet, die ich zuvor gepostet habe.