Grundlagen der Medienpsychologie

at Universität Duisburg-Essen

Join course
436
Next exam
FEB 11
Discussion
Documents
Flashcards
Noch jemand der das Gefühl hat die Klausur so zu verkacken? :(
No area was marked for this question
Wann kommt Teil 2? Die Zusammenfassung ist echt klasse
View 6 more comments
Ist online :)
Küsschen an dich Jana. Und vielen dank
Sind die Kurzreferate auch klausurrelevant?
Nicht direkt Klausurrelevant, dass Fragen darauf basieren, sollten aber definitiv nochmal durchgelesen werden, da diese häufig gute empirische Beweise für Fragen liefern.
Kann es sein, dass an mehreren Stellen auf den exitation Transfer verwiesen wird, sowohl auf Folien als auch mündlich, dieses Thema dieses Semester aber nicht dabei ist?
Korrekt
Super, danke. Dachte schon ich hätte etwas verpasst 😅
Hallo ihr Lieben :) Folgendes: Bei vielen Probeklausuren wird bei den UGA und Selective Exposure Ansätzen nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten gefragt. Unterschiede sind klar, aber könnte mir jemand die Gemeinsamkeiten nennen? Danke!
Hat sich die Vorlesung in irgendeiner Art verändert im Vergleich zu 2016/17?
View 1 more comment
welche wären das denn zb?
Exicitation Transfer + Mass interpersonal persuasion ist nicht mehr drin Flow, Trabsportation und Persuasion + iwas it privacy ist neu (und die Reihenfolge der VL ist anders angeordnet)
Hallo, kann jemand einige Tipps über die Klausur geben?
View 12 more comments
Ich finde es auch meeega unübersichtlich. Da steht einmal Methoden, 10 Folien weiter wieder Methoden. Dann fragt man sich: Zählt das alles zu Methoden oder waren die ersten Methoden zu der Aussage uoben und die zweiten unten ? AAAH DIESE FRAU
Oh ja besonders beim Sadfilm Paradox ist das extremst mit der Unübersichtlichkeit.
Hey :) Blickt jemand durch in welcher Reihenfolge die Vorlesungen eigentlich angeordnet sein sollen? Die Benennung im Semesterapparat ist etwas..suboptimal :D
die sind korrekt angeordnet bzgl der zeit wann sie dran kamen (oben erste pdf - unten letzte pdf)
raichen 3 tage lernen ?
Was ist das eigentlich immer für eine merkwürdige Frage "reicht Zeitraum X zum lernen?", nein vermutlich wird es nicht reichen. Das ist ohnehin auch abhängig von deinen individuellen Fähigkeiten Dinge auswendig zu lernen oder Konzepte zu verstehen usw. .
Wurde der Prüfungstermin bereits bekannt gegeben? Wenn ja, ist das wohl an mir vorbei gegangen :D In der Klausurliste vom Prüfungsamt ist jedenfalls noch keiner eingetragen..
Ist doch dem HisinOne zu entnehmen, 11.02.20
No area was marked for this question
Reicht es nur diese Fragen auswendig zu lernen? Wie häufig wiederholen sich die Fragen in den Klausuren?
In den Klausuren von ihr kann man leider nichts vorhersehen. Egal wie oft ein Thema dran war oder ein anderes noch nie gefragt wurde, es kann alles sein
Wer kann die Rezeptionsmodalitäten kurz erklären?
Nein
Hallo :) ich finde leider den Kurs nicht im Semesterapparat. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Der heißt "Grundlagen der Medienpsychologie" von Neubaum, German. Das Passwort lautet: media1920
No area was marked for this question
Danke! Deine übersichtliche Zusammenfassung hat mir geholfen, das Ganze im Schnelldurchlauf auf den Kasten zu kriegen.
View 1 more comment
Die Frage stelle ich mir auch
ICh besuche die Vorlesung nicht und lerne nur mit den Zusammenfassungen. Die sind recht umpfangreich, denke das passt schon.
Hallo :) Wäre jemand so lieb und könnte seine Vorlesung Notizen von heute hochladen?
Ich hätte eine Frage zum Falschinformationseffekt, könnte jemand mal in eigenen Worten erklären, was unter einem "Situationsmodell" zu verstehen ist?
Der Einschreibeschlüssel zum Semesterapparat: media1920
Hat jemand die Klausur im Sommersemester geschrieben und kann was dazu sagen?
Die Aufgaben wurden ungefähr so gestellt :) 1. Stellen Sie die Grundzüge des Uses and Gratification Ansatzes dar. Inwiefern stellt dieser einen Paradigmenwechsel dar und was ist das zugrunde liegende Menschenbild? 2. Was ist die Wissensklufthypothese, wodurch wird sie verursacht und wie gut ist sie empirisch belegt? 3. Was ist der Hostile Media Effekt, welche Erklärungen werden angeführt und wie gut sind diese belegt? 4. Schildern Sie die Funktionsweise der Schweigespirale unter besonderer Berücksichtigung der (sozial)psychologischen Prozesse. Führen Sie empirische Befunde auf und benennen Sie an dem Ansatz geäußerte Kritik. 5. Schildern Sie die Funktionsweise des sozialen Vergleichs mit Medienpersona. Deuten die empirischen Befunde eher auf positive oder negative Wirkungen hin und welche Einflussfaktoren bestimmen, ob die Wirkungen positiv oder negativ sind. sind.
Wann gibt es ca die Ergebnisse?
View 2 more comments
Wäre so langsam mal Zeit ?
Lässt sich der Lehrstuhl nicht immer genau die maximale Dauer von 6 Wochen Zeit? ?
Hallo, hat jemand ein Gedächtnisprotokoll der Klausur? Danke
View 2 more comments
Mein Gedächtnisprotokoll direkt nach der Klausur: Mood Management Grundannahmen, empirisch wie gut belegt, Kritik (Wie Probeklausur) Agenda Setting Annahmen, moderierende Variablen, inwiefern mächtige Medienwirkung oder nicht Hostile Media Effekt erklären, Ursachen (wodurch entsteht..), Ursachen wie gut empirisch belegt Phänomen Excitation Transfer beschreiben, welche Auswirkungen auf Erleben nach dem Film? Funktionsweise des sozialen Vergleichs mit Medienpersona, deuten empirische Belege auf positive oder negative Wirkung hin, was bestimmt welche Wirkung resultiert
Ich hab mich mit den Altklausurfragen auseinandergesetzt aber muss sagen es bringt nichts um Prof. Krämer zu "durchschauen"... sie kann (und wird) alles abfragen, Grundannahmen, Empirie ist fix aber sie kann nach speziellen Unterpunkten fragen oder aber mal Methode, mal Kritik.... ich hatte das Gefühl man muss wirklich alles können um auf alles vorbereitet zu sein.
No area was marked for this question
Zu Frage 3: ' Die Medienwahl läuft bei beiden unbewusst ab..' ; ist das nicht nur bei Selective exposure ?
Diesbezüglich hatte sie sich mal etwas widersprüchlich geäußert in der Vorlesung. Habe es so verstanden, dass beides unbewusst abläuft in dem Sinn, dass man nicht genau benennen kann warum genau man bestimmte Inhalte konsumiert.
Hey, ich hoffe meine Antwort erreicht euch noch vor der Klausur: Du hast Recht nur der SE geht von eher unbewussten Motiven zur Medienwahl aus . Der UGA hingegen geht davon aus, dass der Rezipient sich seiner Bedürfnisse und Ziele bewusst ist und diese sogar benennen kann. Das Aufsuchen von Medien dient also einer Funktion (im Sinne von Gratifikationen) und findet aktiv und zielorientiert statt. LG und viel Erfolg
Hallo Zusammen, ich mache den Kurs als E3, kann mir jemand sagen, wo und wann genau die Klausur stattfindet? Also Uhrzeit und Raum?
Freitag, 08.02., Beginn um 15:00 Uhr im LX 1205 bzw 1203. (:
Meint ihr, dass Rezeptionsmodalitäten wichtig sind? In den vergangenen Jahren kam es wohl nicht häufig vor
View 2 more comments
@CD kannst du dich noch an die 3 Aufgaben erinnern?
Schau doch mal in der Datei Klausuren in medienosychologie, da siehst du alle Fragen
Wie lautet der Zugangsschlüssel für das Semesterapparat?
media1819
Hat Frau Krämer bereits Hinweise gegeben, welche Themen sie besonders gern abfagt bzw. was sehr wichtig ist?
No area was marked for this question
Hey mich würde interessieren ob du die Fragen alle von den Altklausuren zusammengestellt hast. LG