Musterklausur 1.docx

Exams
Uploaded by A Man Has No Name 944 at 2019-07-21
Description:

Dies sind meine persönlichen Lösungen zur Musterklausur 1 Keine Garantie für fehlerfreie Lösungen Auf Fragen versuche ich zeitnah zu Antworten!

 +4
131
15
Download
Darf man den BS auch so aufschreiben ? In der korrigierten Version wurde dieser BS nämlich verbessert Dezember kommt dann die Auflösung von ARAP
View 5 more comments
und anonymer lippenstift dein buchungssatz ist glaube ich auch falsch. die bank steigt ja nicht und der mietaufwand sinkt ja auch nicht
Jo stimmt Lippenstift dein BS ist falsch rum. mietaufwand 12 000 an Bank 18 000 ARAP 6 000
Wie kommt man auf diesen Wert?
View 1 more comment
Wieso rechnet man im zweiten Jahr /4,5? Wenn man /4 rechnet kommt man bei beiden Methoden auf den selben Betrag, was eigentlich passieren sollte oder nicht?
Weil du noch 4,5 Jahre abzuschreiben hast. Im ersten Jahr schreibst du ein halbes Jahr ab und im letzten auch. Jahr 09: 0,5 Jahre Jahr 10: 1 Jahr Jahr 11: 1 Jahr Jahr 12: 1 Jahr Jahr 13: 1 Jahr Jahr 14: 0,5 Jahre
No area was marked for this question
Aufgabe 1) 1 und 1) 9 hast du falsch...1 muss richtig sein und 9 ist falsch
kurze frage warum hier /2,5 und nicht durch 3?
Weil 14 auch nur ein halbes Jahr ist (steht unter der Tabelle)
Ich glaube dir ist hier ein Fehler unterlaufen. Am Zeitpunkt des Wechsels wird mit dem bestehenden RBW linear abgeschrieben. Also in den Jahren 12 und 13 eine Abschreibung von 9843.75 und im Jahr 14: 9842,75. Oder habe ich einen Denkfehler?
müsste hier nicht nur 300 stehen anstatt 600
Schlussendlich werden 600 an das Amt überwiesen. Der Arbeitgeber überweist den Anteil des Arbeitnehmers mit. So ergeben sich 300+300=600
Wieso 600? Der Arbeitgeber zahlt doch nur eine Hälfte der Sozialversicherung, also 300?!
Der Arbeitgeber überweist 600, davon zahlt er 300 und der Arbeitnehmer zahlt 300. Der Arbeitnehmeranteil wird vom Arbeitgeber automatisch vom Bruttogehalt entnommen und überwiesen. Andernfalls würde das bedeuten, dass de Arbeitnehmer das Bruttogehalt ausgezahlt bekommt und seine Sozialabgaben selbst überweisen müsste
Müsste das hier nicht noch ×0,5 sein? Schließlich ist ja nur ein Halbes Jahr..
View 1 more comment
wobei.. hat sich erledigt.. dadurch das es ja Leistungsabschreibung ist, ist es ja unabhängig ob die 30.000km in einem halben oder ganzen Jahr sind🤦🏼‍♀️
Korrekt :)
es handelt sich laut Aufgabenstellung um einen Industriebetrieb, hier sollte nicht das Konto Waren angesprochen werden, sondern UE + UST
View 2 more comments
Du hast Recht. Danke für den Hinweis. Der richtige Buchungssatz wäre an dieser Stelle: Privat 1428 AN UE 1200 AN UST 228
im Handelsbetrieb wäre es das Konto WVK.
Das Maßgeblichkietsprinzip besagt doch, dass die Handelsbilanz die übergeordnete Bilanz und das Steuerrecht die untergeordnete Bilanz ist. Dementsprechend müsste Aussage 9 falsch sein.
Ich habs mir noch mal genauer angeschaut, Nummer 9 müsste dann Falsch sein. Danke für den Hinweis
ich glaube in Aufgabe 5 soll das Konto FE einmal über BV abgeschlossen werden und einmal über das SBK, dementsprechend fehlt hier: SBK 40.000 an FE 40.000
Die Aufgabenstellung ist an der Stelle uneindeutig, du könntest aber Recht haben.
Ich habe die SKB Buchung meiner Musterlösung nun hinzugefügt
No area was marked for this question
Besteht das Interesse daran, dass ich eine korrigierte Version der Datei hochlade?
müsste da nicht Rückstellungen stehen? :)
Das war ein Tippfehler meinerseits, Rückstellungen ist dort natürlich richtig! Danke für den Hinweis
No area was marked for this question
10) ist falsch müsste so sein -> Mietaufwand 6000 an Bank 18000 ARAP 12000 Mietaufwand 12000 an ARAP 12000
Du hast recht, danke für den Hinweis!
No area was marked for this question
denke 8 ist auch falsch, bonus ist nicht gleich skonto. glaube wenn nicht explizit skonto da steht rechnen wir das nicht so.
Ich bin an der Stelle von einem Skonto ausgegangen, im Endeffekt kannst du aber "Skontoertrag" durch jegliches anderes Ertragskonto ändern. Das macht am Ende keinen Unterschied