Mitschriften - Externe Rechnungslegung - Termin 2.pdf

Lectures
Uploaded by Yannick Holtze 42232 at 2019-07-01
Description:

Meine Mitschriften vom zweiten Termin, einschließlich der Übungen 5-8

 +1
114
66
Download
Warum?
Die Restlaufzeit ist hier kleiner gleich 1 Jahr, wodurch der Paragraf 256a S2 HGB Anwendung findet :-) d.h. wir schreiben hier über die AK von 100.000€ hinaus zu, daher haben wir auch den Gewinn aus Währungsumrechnung.
👍🏽👍🏽 Danke
Wie kommt man darauf?
View 3 more comments
Ne, das geht leider nicht, weil die 714000 die Ust enthält, damit wären das ja quasi 119% und nicht 100%. Um die Ust selbst auszurechnen, müsstest du folgendes rechnen: (714.000÷119)×19 😊 hoffe ich konnte helfen.
Danke!!
muss man den ganzen kram dazu schreiben? oder reicht es wenn man es in die tabelle reinschreibt?
Die Tabelle wird reichen denke ich.
warum werden hier nur 3000 abgeschrieben?
View 3 more comments
denke auch, dass 01.01. und Zugänge vertauscht werden müssen
es wurde vertauscht oder? am 01.01 kann es doch noch garnicht genutzt werden?
wieso stehen hier 5000 ?
View 4 more comments
@katharina rechne ich dann bei August nicht 5/12 ?, da die Maschine dann 5 Monate Teil des Betriebsvermögen ist ?
Stimmt sorry du hast recht! Danke für den Hinweis! :)
Wie komme ich auf diesen Wert?
110.000 : 1,17
Muss man hier jetzt nicht auch erst den neuen Zeitwert errechnen?
Das kannst du dir an der Stelle sparen. Rein rechnerisch müsste dein Zinsfaktor einen Exponenten von -0 haben und das ergibt immer 1. Daher wäre dein Zeitwert gleich dem ursprünglichen Buchwert.
Okay!
warum 10 und 15?
View 2 more comments
push
In der Tabelle sollen ja die Abschreibungen der Vermögensgegenstände im linken Teil angegeben werden. Wenn nun einer dieser Vermögensgegenstände das Unternehmen verlässt, müssen wir auch die Abschreibungen um diesen Anteil korrigieren.
Wird die komplette Steuer wieder draufgerechnet, obwohl Teil der Forderungen abgeschrieben wurden?
Die Steuer darf nur korrigiert werden, wenn eine Forderung ganz abgeschrieben wird.
Restlaufzeit (2016bis 2017)ist hier genau ein jahr dh wir können auf die AHK abschreiben `?
meinst du von Ende 17 bis Ende 18?
warum forderung an umsatzerlöse und nicht auf verb lul ?
Umsatzerlöse sind was ganz anderes als Verbindlichkeiten „Als Umsatzerlöse werden die Umsätze bezeichnet, die ein Unternehmen im Rahmen seiner gewöhnlichen Geschäftstätigkeit durch den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen oder durch die Vermietung und Verpachtung erwirtschaftet.“ „Eine Verbindlichkeit ist die Verpflichtung eines Unternehmers (DU / Schuldner) gegenüber deinen Lieferanten oder Kunden (Gläubiger). Diese Verbindlichkeit besteht meist finanziell in Form einer Geldleistung, sie kann jedoch auch aus einer anderen Leistung bestehen. Das Gegenteil einer Verbindlichkeit ist eine Forderung.“ Hier in dem Fall geht es ja um den Verkauf von Stahl. Du produzierst stahl und hast etwas verkauft. Du machst also Umsatz/Erlös was du auch verbuchen musst und somit hat das andere Unternehmen (was stahl bei dir gekauft hat) nun Schulden bei dir .. das sind Forderungen.
wieso steht hier Zeitwert ? ?
View 6 more comments
warum sagst du die Buchwert und Zeitwert hier identisch sind, obwohl Zeitwert niedriger ist und laut Niederstwertprinzip der niedrigere zu wählen ist?
kannst du das vielleicht nochmal erklären mit den Buchwert und Zeitwert bei welchen Aufgabenthemen ist das generell relevant und für was genau
Wie würde die Ganze Rechnung aussehen, wenn das Darlehen 2 Jahre später zurückzuzahlen ist? also am 31.12.2022 zb.
das heißt man muss das Realisationsprinzip anwenden. Warum buchen wir den Gewinn dann, obwohl wir es nicht dürfen..
Weil der geringere Wertansatz der Forderung aus einer außerplanmäßigen Abschreibung resultiert, dürfen wir bis zur Wertaufholungsgrenze zuschreiben.
warum ist das ein verlust ?
View 1 more comment
Ist das dann unrealisierte währungsverluste? Weil Ich verstehe nicht wieso man bei b) AHK Prinzip angewendet hat und hier man nun abschreibt ?
Wegen des strengen Niederstwertprinzips. Mit den Wechselkursen wird ja der Zeitwert der Forderung errechnet und mit dem Buchwert verglichen.
wie ommt man daraf rechnerisch ?
10.000 CHF : 2 Die 2 ist ja das Verhältnis aus dem Wechselkurs.
warum abgang 100K
View 1 more comment
woher weiß man das die Maschiene zu einem wert von 100t€ verkauft wurde ?
Das weiß man nicht. Es geht aber auch eher darum, dass man den Buchwert der Maschine nicht weiter in den Büchern stehen hat. Immerhin ist sie ja weg, unabhängig davon, ob sie jetzt gut 100.000€ oder 1€ verkauft wurde.
woher kommen die 100000 ?
View 1 more comment
warum schreiben wir sie denn hier als anschaffungs oder Herstellungskosten hin, die Maschiene wurde doch schon im letzten Jahr angeschafft oder spielt das hier keine Rolle ?
Das spielt keine Rolle. In der Zelle steht immer unverändert der Besertungsmaßstab. Das ist auf der Vorderseite mit den ursprünglichen AHK gemeint.
wofür steht TAU
TAM = Technische Anlagen und Maschinen
Wieso machen wir hier noch die PWB? Die Forderungen der Pleite GmbH und die Insolvenz AG sind doch beide nicht einwandfrei?
View 4 more comments
kann mir jmd ausführlich erklären was man bei pauschale betrachtung gemacht ? sind diese 120000 die forderungen aus der aufgabestellung?
Bei der Pauschalbewertung nimmst die sicheren Forderungen, die aus meiner Rechnung zwei Kommentare hierüber resultieren und ziehst den unternehmensindividuellen Zinssatz ab.
warum hier 0.5 ?
Das Gebäude kann im ersten Jahr nur sechs Monate, d.h. ein halbes Jahr genutzt werden und muss deshalb zeitanteilig abgeschrieben werden.
blöde frage aber wie kommt man auf 114000 ? :s
View 1 more comment
Hier sind 19% Umsatzsteuer angenommen worden. Das kannst du so errechnen: 714.000÷1.19 oder eben anders herum: 600.000*1.19 Die Differenz zwischen brutto und netto ist dann halt die Steuer.
Oh danke euch hatte vergessen 😅
wie kommt man auf 0,05 ?
Den Verkaufspreis hat er willkürlich gewählt.
warum ist hiern 0 ?
Weil die AiB fertiggestellt wurden. Die 100.000 wurden zu den Gebäuden umgebucht.
warum an zinsertrag ? warum hat man von AHK den letzten zeitwert abgezogen ?
View 1 more comment
Und man hat den Betrag des Vorjahres von dem Betrag der Auszahlung abgezogen weil du ja am Ende genau den Betrag der Auszahlung wieder bekommst natürlich ohne Zinsen dafür zu bekommen
Du musst immer daran denken den zw mit Dem bw zu vergleichen und auf den niedrigeren abschreiben... und wenn der Wert aber im Zeitverlauf wieder steigt musst du natürlich zuschreiben
Könntest du mir diesen Schritt vielleicht erklären? Verstehe nicht, warum das Konto Zinsaufwand jetzt hier verwendet wird. Weil das aus der Gläubigersicht ist, müsste es doch Zinsertrag sein oder?
View 1 more comment
die laufzeit ist 10 Jh, warum steht bei der berechnung 9 jahre ?
Weil das Jahr vom 01.01.19-31.12.19 bereits rausgerechnet wurde.
Kann mir jemand diesen Buchungssatz erklären ?
View 5 more comments
Das ist die Differenz zwischen dem Zeitwert und dem Buchwert.
wie schreibt man den zeitwert ab ?
was ist der unterschied zwischen netto und bruttowertmethode ? kann jmd bitte ausführlich erklären ?
View 2 more comments
Das liegt daran, dass wir da aus Sicht des Schuldners gebucht haben. Für den stellt das Disagio ja einen Aufwand dar. Aufwendungen werden über ARAP auf die Jahre verteilt.
Vielen Danke 🙏🏼 sehr gut erklärt
kann man also entweder (disagio ) als ARAP oder als zinsaufwand auf der aktiv seite buchen ? korrigiert mich wenn ich es so falsch verstehe
Das siehst du richtig. Das sind die Gegenstücke zur Brutto- und Nettomethode aus Sicht des Gläubigers.
Ja entweder buchst du den Zinsaufwand in die GuV (Methode 1) oder du stellst den Bilanzposten ARAP auf (Methode 2) auf der Aktivseite in der Bilanz.
wie kommt man auf diese zwei angaben ? sind die gegeben ?
View 1 more comment
was heißt ekq ?
Eigenkapitalquote
woher kommt diese Aufgabe ?
der prof hat es als bsp genannt für die erklärung von disagio
kann mir einer diesen Buchungssatz erklären ?
View 5 more comments
Es gilt wie immer das Niederstwertprinzip: Vergleiche Zeitwert und Buchwert und setze das niedrigere an. Den Zeitwert ermitteln wir jedes Jahr durch das Diskontieren der Rückzahlungssumme zum Marktzins, da der Barwert ja im Grunde nur aussagt was die künftige Zahlung zum jeweiligen aktuellen Zeitpunkt wert ist (Zeitwert). Der Buchwert steht ja in den Büchern und ist immer der Wert des letzten Buchungssatzes.
Danke! :-)
warum wird hier wieder zugeschrieben, kann das jemand erklären?
Weil die valutenforderung wieder mehr wert ist, als sie es vorher war :) dann wird auf die AK zugeschrieben.
die 20000 hatte er nicht mitaufgeschrieben, was ich nicht verstehe, ohne 20000 kommt man auf 673000...
Die 20.000€ ergeben sich aus der Einzelwertberichtigung und müssen mit berücksichtigt werden. 539.000+20.000+114.000=673.000€
wie kommt man auf diese buchungssätze?
Da wurde einfach ein Barverkauf als Beispiel gebucht. Kasse als aktives Bestandskonto steigt im Soll und die Umsatzerlöse sind das dazugehörige Ertragskonto.
hier eine 0, weil es am 31.12.20189 verkauft wird und nicht mehr in unseren bilanzen auftaucht oder?
Genau
warum sind das hier nicht 85000 (wie wir es auch weiter unten aufgeschrieben haben), da am 31.12.2018 5000 abgeschrieben und am 31.12.2019 10000 abgeschrieben?
Der buchwert von oben am 31.12 kommt unten dann in die Spalte des 1.1
Wieso subtrahiert man hier die 60.000?
Die eine Forderung muss ganz abgeschrieben werden, da die Firma insolvent gegangen ist. Die andere Forderung ist laut Aufgabe nur noch zu 50% einforderbar. Die Beträge der Korrekturen stimmen nur zufällig überein.
Super Danke yannik :)
in der aufgabe steht das 4 Prozent ausfall der Forderung, wieso berücksichtigen wir das hier nicht?
View 6 more comments
Eben 😅 Der Rest halt nicht.
xd
so wird doch der Zeitwert berechnet, warum ist das jetzt der Buchwert? Darüber (mit den pfeilen) haben wir den buchwert abgezinst und somit zeitwert erhalten oder nicht?
Grundsätzlich ist der Zeitwert ja als Buchwert zum Stichtag anzusetzen, wenn er unter dem Buchwert liegt. Das sagt ja das Niederswertprinzip aus. Es gibt aber auch das Wertaufholungsgebot, welchem zufolge du ja (die Ausnahmen mal nicht betrachtet) bis zu den (fortgeführten) AHK zuschreiben darfst. Wir haben hier also einen Barwert=Zeitwert, der unter den ursprünglichen AHK als Zuschreibungsgrenze und über dem Buchwert des letzten Jahres liegt.
warum werden die Zinsen von 2% nicht berücksichtigt?
Da hat er sich einfach gemacht und die einfach weggelassen.
wie kommt man auf die 48,8%
View 1 more comment
EKQ = Eigenkapital durch Bilanzsumme
danke euch
wie kommt man auf die 1000?
Disagio von 5% sind 5000 und die werden auf die Nutzungsdauer von 5 Jahren verteilt. steht auch mehr oder weniger darunter in Bleistift
wieso steht es im soll?
Weil "Rechnungsabgrenzungsposten aktiv" ein Aktivkonto ist. Das soll übrigens eine Bilanz darstellen und kein normales Konto.
wie kommt man darauf?
Das Disagio von 5% wird bei der Methode als Zinsaufwand betrachtet
wie kommen wir hier auf die 2 % ?
View 1 more comment
Das wird der marktübliche Zinssatz sein. Den hat der Prof wahrscheinlich so vorgegeben.
Ja, bei der Folgebewertung bei unverzinslichen Forderungen nimmt man den marktüblichen Zinssatz.
ist das die aufgabe im Skript ? weil da sind andere werte ?
Nein, dies ist ein eigenes Beispiel.
wo ist den jz der buchungssatz?
Ihm ging es da mehr um die Bewertung als die Buchung.
Der Buchungssatz müsste Abschreibungen 124.800 an Forderungen 124.800 sein 120.000 (EWB) + 4.800 (PWB) oder 300.000-175.200 =124.800
was sagt der wert hier genau aus ?
Das ist der neue Ansatz für Forderungen in deiner Bilanz. 124.800€ musst du abschreiben (300.000-175.200€) Abschreibungen 124.800 an Forderungen 124.800 Du weißt nämlich (wegen Insolvenz etc.) dass du das Geld der Kunden nicht erhalten wirst und deshalb der neue Ansatz
Warum wird das nicht in der Bilanz unten aufgezählt?
Ich denke die Bilanz unten kannst du als Eröffnungsbilanz sehen. Die ARAP wurden mit 5.000 aktiviert. In der Schlussbilanz (SBK) würdest du dann bei ARAP 4.000 sehen und die Aufwendungen von 1000 in der GuV würden das EK auf der passivseite mindern. Somit wäre auch deine Bilanzsumme wieder ausgeglichen in deinem SBK
wie kommt man auf diesen wert ?
Das ist die Differenz bis zur Wertaufholungsgrenze 100.000
müsste hier nicht 10000 hin weil es ja für komplett 2019 abgeschrieben wird ?
An der Stelle tragen wir die Abschreibungen ein, die wir bereits getätigt haben. Das sind bisher nur die 5.000€ zeitanteilige Abschreibung aus 2018.
wieso ist hier immer Umbuchung und abgang 0?
Umbuchung benutzt man nur, wenn man einen Vermögensgegenstand von einem Konto auf ein anderes transferieren muss, wie wir das mit den Anlagen im Bau (AiB) und dem Gebäude in 2019 gemacht haben. Abgang wird benutzt, wenn ein Vermögensgegenstand verkauft wird.
Wie kommt man auf die Werte??
Die hat der Prof. willkürlich gewählt.
was bedeuten die Zahlen mir Bleistift geschrieben ???
View 4 more comments
mir ist bei der Abschreibung nich klar wie man auf die Werte 31.12 kommt und bei dem Buchwert auch nicht
Für den Buchwert gilt grundsätzlich: AHK - Abschreibungen = Buchwert Subtrahiere einfach die entsprechenden Werte per 31.12. voneinander und du hast den Buchwert. Der ist in 2018 zu Beginn 0, weil die Vermögensgegenstände am 01.01. noch nicht angeschafft worden waren. In den Spalten vom 31.12. werden jeweils nur immer die Summen gebildet.
wie komme ich auf die 95000
View 1 more comment
wie kommt man denn auf die 5000 ?
Über ein ganzes Jahr müsste man 10.000€ abschreiben. Da die Maschine allerdings erst am 01.07. in Betrieb geht (also ein halbes Jahr im Anschaffungsjahr), darf man auch nur über sechs Monate abschreiben. Das ist also genau die Hälfte der 10.000€, die einer Nutzungszeit von 12 Monaten entsprechen.
was ist mit den Umbuchungen gemeint ?
Wenn du einen Wert von einem Konto auf eine anderes buchen musst, benutzt du diese Spalte. In der Aufgabe hatten wir das ja mit den AiB (Anlagen im Bau) und dem Gebäude. Weil das Gebäude 2018 noch nicht fertiggestellt war, mussten wir das unter AiB ansetzen. Im Jahr 2019 war es dann fertig, weshalb wir das Gebäude von AiB zu Gebäude umbuchen. Ab diesem Zeitpunkt schreiben wir auch erst ab.
ist das der Buchwert ?
Nein, das ist die Korrektur des Buchwerts. Nach dieser Korrektur wird die Ausleihung mit einem Buchwert von 90.702,95€ angesetzt.
wieso muss hier der Buchwert hin kann mir das einer erklären ?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe. Wir haben ja vorher einen Buchwert von 100.000€ gehabt. Diesen haben wir mit dem errechneten Zeitwert verglichen. Wegen des strengen Niederstwertprinzips in Paragraph 253 Abs. 4 HGB müssen wir auf den geringeren dieser beiden Werte abschreiben. Das geschieht hier über die Buchung der Verluste auf Währungsumrechnung an Forderungen. Der Wert, der in der Bilanz ausgewiesen wird, ist letzten Endes immer der (neue) Buchwert.
wieso Abschreibungspflicht kann mir das einer eventuell erklären ?
Forderungen sind Bestandteil des Umlaufvermöens, d.h. dort gilt das strenge Niederstwertprinzip. Das bedeutet, dass du, unabhängig davon, ob eine Wertminderung dauerhaft oder vorübergehend ist, auf den niedrigeren Wert abschreiben musst. Das ist in dem angegebenen Paragraphen 253 Absatz 4 HGB angegeben.
woher die100?
View 1 more comment
Wieso machst du aib vor Gebäude in der Tabelle ist es umgekehrt
Ich hatte die Zeile zuvor vergessen und habe sie einfach nachträglich eingesetzt. An welcher Stelle die steht, spielt ja keine Rolle 🤷‍♂️
wieso zieht man die 100 ab?
Das Gebäude wurde fertiggestellt und wird nicht mehr unter AiB (Anlagen im Bau) geführt. Man bucht das also um und das geschieht so: Gebäude an Anlagen im Bau 100.000 Anhand eines Buchungssatzes kann man sich besser veranschaulichen was da passiert.
wozu gehört das ? zu einer Übung ?
Nein, das ist ein Beispiel aus der Vorlesung.
wie komme ich auf diese Wert kann mir das bitte einer erklären
dabei brauche ich auch Hilfe
Das ist der Abschreibungsbetrag. Normalerweise wären es bei AK von 100.000 und einer Nutzungsdauer von 10 Jahren 10.000. Aber da die Maschine am 1.7. (!) gekauft wurde, rechnet man 10.000/2 weil es ja bis dahin nur ein halbes und kein ganzes Jahr ist. Grundstücke schreibt man nicht planmäßig ab :-)
was ist Ausleihung für ein Konto ?
Aktivkonto weil Zugang im Soll
wie kommt man hier drauf ?
ekq gleich ek durch Bilanzsumme disagio absolut ist nennbetrag mal disagio in Prozent auszahlungsbetrag ist nennbetrag minus disagio rückzahlungsbetrag ist gleich nennbetrag