WS 17 18 Bearbeitet (Campus Duisburg).pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-04-10
Description:

Keine Gewähr. Bitte korrigiert/ ergänzt ggf. mit Markierung.

 0
298
13
Download
Da kommt kein Minus hin
View 3 more comments
Wir rechnen aber mit betragstrichen deshalb fällt das Minus weg
Ist vor der GDS jetzt ein Minus oder nicht, komme nicht ganz hinterher :D
No area was marked for this question
wieso nimmt man bei aufgabe 2c die GRS minus ???
Unprofitabel wenn a>_ 500 oder?
wenn es kleiner gleich 500 wäre, wäre es für gleich 500 auf der Break-Even-Menge, somit wäre es für den Produzenten nicht unprofitabel, aber auch nicht profitabel Denke a > 500 wäre meiner Meinung nach das bessere oder? (siehe S.160 Skript)
Generell hätte ich gesagt unprofitabel= Kein Gewinn.. Aber denke wie es auf Seite 160 steht ist es hier richtig, also unprofitabel wenn Verluste gemacht werden also a>500
Muss man hier nicht mit 5 und 10 rechnen?
View 1 more comment
doch eig schon
Woher kenne ich das optimale Konsumbündel?
Sonst hatten wir doch nie diesen Graphen noch dabei oder?
Doch immer
Kann jmd die Vorgehensweise erklären?
Wenn zu zu Aufgabenteil c) meinst... Dort wurde einfach nur eine höhere Investitionsfunktion eingezeichnet (s2), da die sparrate sich erhöht. Somit schneidet sich die Abschreibungsfunktion mit der Investitionsfunktion an einem höheren Punkt. Somit verschiebt sich das Steady State nach rechts.
Ein Anbieter wäre Monopol. Die Begründung wäre, weil eine monopolistische Konkurrenz aus vielen kleinen Anbietern besteht und nicht aus wenigen.
Beispiel hierzu : das Feld in der Musikbranche an Herstellern ist groß aber nicht jeder macht das gleiche
Wie bewertet man das bzw. ab wann ist die Inflationsrate hoch und wann niedrig?
Soweit ich weiß gibt es da keine festen Richtlinien
Wir haben in Deutschland aktuell eine Inflationsrate um ca. 2%. Daran kannst du dich richten wenn es um die Interpretation geht.
Kann das jemand bestätigen? In einer anderen Lösung stand, dass konjunkturelle AL richtig ist, da dies einen Rückgang der Produktion bedeutet und somit auch einen Rückgang des BIP
Ich habe bei mir stehen, dass friktionell und strukturell zum Okunschen Gesetz gehören . Wurde in der Übung so aufgeschrieben
Kann ich bestätigen!
Fehlt hier nicht das mit den neuen Gütern und der Qualitätsverbesserung?
View 1 more comment
Ich meine das hier
Du hast recht der dritte Pubkt wird hier nicht angesprochen
welche der graphen ist denn die investitionsfkt?
View 1 more comment
müsste es nicht der vierte graph sein? sprich S1?
kann mir jmd die Grafik erklären?
1. welche formel ist das? 2. woher kommen die werte (10/20) 3. welche bedeutung hat das ergebniss im kontext der aufgabe?
und noch dazu... ...woher soll ich wissen welches das optimale konsumbündel ist, ohne eine nutzenfunktion?
Steht alles in Aufgabe 2c. Und die Formel ist die Grenzrate
Woher weiß ich, welche Variabel x1 und welche x2 ist? Also hier, dass X2 = Bananen und X1 = Tomaten
Man nimmt den größeren wert nach unten