EVBL1617_loesung.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-02-20
Description:

Einführung in die Versicherungsbetriebslehre Klausur WS 16/17 Lösung

 0
157
16
Download
Falls das jemand mit der bekannten Varianzformel lösen möchte:
Wo kommt die 750 her?
View 11 more comments
Zu c): Man nimmt nur die 300, da ja mit a subtrahiert wird, deshalb wird alles 0, daher bleibt nur 20000-10000 übrig, das einzige ergebnis, welches positiv ist und somit relevant.
@anonymer Mond: da fehlen Klammern weil die 0,1 und und die 0,05 beziehen sich ja nur auf die ersten beiden Schadensfälle und nicht auf die Nicht-Schäden
könnte jemand diese haftungsobergrenze erklären? für xe und xr
push
Ich weiß nicht ob’s wirklich richtig ist aber so hab ich mir das jetzt erklärt bei Exe mit Haftung ist es ja immer so wenn der Wert alpha überschreitet das man zB sa- haftung rechnet und das wurde hier gemacht 20000-5000, die anderen Werte haben alpha ja nicht überschritten
wieso berücksichtig man hier nur die werte von B und nicht die werte von A?
Push
Du hast quasi die Werte von A schon ausgerechnet in der vorherigen Rechnung und da ja ein Alpha von 10.000 in der Aufgabenstellung begrenzt wurde musst du nur noch die restlichen 10.000vom Rückversicherer berechnen
warum 10000 beim 2.? das sind doch 20000?
Alpha begrenzt das mit 10.000 (aus der Aufgabenstellung)
wie muss ich das zeichnen? bzw wie kommt man auf die eingezeichneten Kreuze?
Setz einfach für X die Grenzen ein also 0,5,6 dann erhältst du die Y-Werte
ach ja klar stimmt- vielen Dank
Kann das jemand erklären?
bei xe hat man das für ss19 ganz anders gemacht und nur alpha 10000 berücksichtigt, was ist denn hier bitte richtig?
hat jemand den Lösungsweg bzw. eine formel ?
push
push
kann mir jemand den rechenweg erklären wie ich von der zweiten Zeile in die dritte komme ? und warum dann in der dritten Zeile der Zähler zu diesem E1-p zusammengefasst werden kann :o und woher weiß man, bis wohin man eigentlich vereinfachen muss also wann schritt 1 "erwarteter Nutzen" fertig ist, gibt es da nur eine richtige Lösung?
View 3 more comments
push
Müsste man nicht den kompletten Bruch jeweils mit dem Nenner des anderen multiplizieren? Oder ist das gemeint @anonym?
Wie kommt man auf diese Rechnung? Es sieht nach der normalen Varianz-Formel aus, wurde jedoch sonst auch nie benutzt..
View 5 more comments
Teil 1 Folie 88: Var(x)= (E(X-E(X))^2 allerdings wurde meiner Meinung nach vergessen die Klammer vor +0.9*750^2 zu schließen.
Wieso ist es hier dann nicht -750 (0-750)...?
warum trifft beim EW-Prinzip es nicht zu bei der Invarianten Methode..
Wie kommt man darauf ich versteh es einfach nicht. Danke schön schon mal
Gesucht ist die Fläche unter dem Graph. Diese ist hier Dreieckig daher 1/2 × g × h. mit g=f(x) und h=6(die äußere Grenze) - x
Wie kommt man darauf das so zusammenzufassen, wäre echt nett wenn jemand das erklären kann
Kann jemand die Formeln dazu sagen ?
Wird hier eine bestimmte Formel bei c) und d) benutzt? Wenn ja welche ? Wenn ich das wie in der Übung mache, kommt nicht das selbe raus