EVBL_LoesungWS1718.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-02-07
Description:

Lösung zur Klausur WS17/18

 0
107
16
Download
reicht es aus es in die letzte formel einzusetzen oder muss man die komplette herleitung aufschreiben?
weiss das niemand?
push
muss man die herleitung in der Klausur aufschreiben können?
View 1 more comment
Push
Push
woher die 0,5?
u(W)= 0,5*Wurzel(W)
wieso 2500 und nicht 1250?
die haben das so berechnet, nur falsch aufgeschrieben. hier müsste also 0,25* 1250 stehen
Kann mir jemand erklären wie aus der Gleichung (a^2/2b)^2 bei Auflösung der Klammer a^4/4b^2 wird? Ich dachte dadurch verändert sich nur der Zähler und nicht auch der Nenner
Müsstte hier nicht 1/b-a stehen für die dichte funktion?
Muss das Ganze hier hingeschrieben werden oder reicht die letzte Wurzel?
View 1 more comment
push
ich denke die Herleitung ist schon gewollt, würde den ganzen Platz in der Altklausur für die Aufgabe erklären. Aber ich weiß es nicht genau..
da muss doch ein gleichzeichen dazwischen oder irre ich mich, denn wie ich das sehe steht rechts und links fast dasselbe nur das rechts von dem a^2 etwas zusammengefasst wurde
wie kommt man auf die Werte?
Soll das a sein (also hier 150000) oder ein alpha?
a
Reicht das als Begründung?
Ja
Wieso (4-x) ?
weiß das jemand?
Die Dichtefunktion bewegt sich zwischen 0bis4. 4 ist die Obergrenze, deswegen auch 4-x Bei 0-7 zb wäre das dann 7-x, ist halt die Regelung.
Wieso wird jetzt daraus die Wurzel gezogen?
Weil Standardabweichung = Wurzel aus der Varianz
woher kommt die 75000 ? :(
E(S)=b/2=150000/2=75000
Wie kommt man denn bitte auf die 75000?
die komplette Aufgabe wird mit Buchstaben berechnet. Wieso? Wie kann ich die Aufgabe Anhand von Zahlen lösen bzw. ist es möglich von Anfang an nur mit Zahlen zu rechnen??
Ich denke hier wird nur die Herleitung der Formel gezeigt. Am Ende wurde dann nur eingesetzt. Denke, man kann sich theoretisch nur die letzte Zeile merken.