Wie würde man hier mit dem Sicherheitsbestand vorgehen ?
View 20 more comments
Wenn ich keinen LB habe und keinen Lagerzugang dann kann ich auch keinen SB davon abziehen. Also wird der SB erst gar nicht berücksichtigt
Ja würde ich auch sagen.
Könnte bitteeeee jemand die Lösung zu der Aufgabe teilen Ausgedacht: Bedarfsmengen: 10,10,0,70,10,20,5
View 38 more comments
Dankeschön! Weißt du vllt ob bei Stufe 2 bei der Rechnung von Silver meal ein Fehler bei Produktionsperiode 3 bei bedarfsperiode 5 gemacht wurde ? Die hat für s 100 eingesetzt obwohl es 175 sein sollte bei Stufe 2 bzw. V
Ja das war mein Fehler, ich sollte das mal lieber löschen
Mit welcher Tabelle wird hier gearbeitet ? Und warum wird nicht mit der Tabelle aus der Aufgabenstellung gearbeitet? Und wieso beginnen wir mit der produktionsperiode 4? Wir müssen doch wie beim Silver meal verfahren wieder von neu anfangen oder ?
kann mir das jemand erklären ??
hier müsste die 3 gewählt werden, weil die mehr Nachfolger als die 6 hat
View 1 more comment
Steht da ja auch. Nach taktzeit nur 6 also musst du die nehmen
ich hab eine neue Station fur die 3 gemacht und dann eine weitere und mit der 5 weiter gemacht
Wenn im Text von Bestandsmanagement ‚kontinuierlich‘ steht heißt es das es dann sq Politik oder rs Politik ist ?
View 4 more comments
hier ist es aber rs politik und da steht überprüft jeden tag den lagerbestand
ja ist auch rivhtig wir wissen wann also "jeden Tag " --> fester Beatellzyklus aber wir wissen nicht die Bestellmenge "Nachschub" das heißt das wäre rs politik
Leute eine ganz simple Frage ab wann höre ich bei silver meal verfahren auf? also wann kann ich letztendlich meine losgrößen bestimmen? zb bei einer aufgabe gibt es bis zu 7 Perioden und habe bis Produktionsperiode 5 bearbeitet muss ich das bis 7 weitermachen oder reicht auch bis 5 wenn ich da schon 3 losgrößen habe??
müssten hier nicht die summe der leerzeiten hin anstatt Umin ?
Kannst 1- Summe der Leerzeiten oder die Taktzeit nehmen.
Wie kommt man auf SAZ UND SEZ ?..
Warum schreibt man hier nicht einfach 110 anstatt 100 und die 10 dadrüber? Oder 20 anstelle von 10 und 10? Außerdem frage ich mich, warum man in Periode 2 nicht die Kapazität von 110 ausnutzt und wieder von einer Kapazität von 100 ausgeht? Wäre dankbar für hilfreiche Antworten!
Push
Weil es so am kostengünstigstem ist, siehe die Mehrkosten.
Wie komme ich auf den Lagerbestand?
Du lagerst 20 ME für Periode 2 die du in Periode 1 vorproduzierst
wie kommt man auf die 60 ?
Umrechnung in Minuten
Wie darf ich das verstehen?
View 5 more comments
Und e(y) dein erwartungswert
.
fehlt da nicht dein verpackungsvorgang? und somit dass du insgesamt eigentlich nur 2 std puffer hast?
Habe ich auch dran gedacht. Aber man kann dann einfach 7 Stunden die Maschinen laufen lassen und die Zeiten aufschreibe. Die 2 würde ja trotzdem passen und dann dazu schreiben + 1 Stunde Verpackung also hinter die Maschinen
Leute wenn ich eine Woche im Vorlauf produziere mache ich das dann auch in die Tabelle direkt so oder erst bei den losgrössen
Push
Erst bei den losgrössen
Was denkt ihr welche Themen morgen dran kommen ?
Wie komm ich hier drauf? der analytische Teil ist einfach aber verstehe nicht wie man auf die Punkte hier kommt.
Einfach immer eine Variable gleich null setzen und nach der anderen umstellen
Danke ist ja logisch :D
wieso ja ?
Ist kleiner als 12,5
Glaubt ihr auch dass die ABC- Analyse am unwahrscheinlichsten ist?
Könnte mir jemand die Rechnung hier erklären, blicke iwie nicht durch 🤔
er hat zwei, will noch 3 bestellen, das sind insgesamt 5. Dann einfach 1 - Wahrscheinlichleiten bis Nachfragemenge 5. Du könntest theoretisch die Wahrscheinlichkeiten der ersten 5 Nachfragemengen addieren, aber mach es lieber wie verlangt.
Danke :)
wie komm ich auf mein q?
View 2 more comments
Gerne schnucki
Wie kommt ihr darauf? Wenn ich die Menge ausrechne, habe ich ein Ergebnis von 4,43
wieso bei periode 3 und nicht 4?
View 5 more comments
achso die zusatzkapazität ist ja teurer, als es in der anderen Periode zu lagern
ja, genau wie taschenlampe sagt
wo finde ich die Leerzeiten bzw. wie komme ich auf diese?
View 5 more comments
Die 76% zu Aufgabe 1 (c) ist falsch, Es müssen 80,95% rauskommen.
die gesamtebarbeitungszeit beträgt 68 Minuten / die 7 Stationen* cmax
wie kommt man dadrauf?
Was genau berechnet man hier?
War nur eine Skizze um zu schauen, ob man mit zwei Maschinen auskommt
Wie kommt man darauf ?
Man setzt die beiden ermittelten Werte in die Zielfunktion ein
und woher kommen die Werte ? Blick da noch nicht ganz durch
Also dann insgesamt 9 GE um die Frage zu beantworten?
wie kommt man dadrauf?
wie kommt man darauf? also kann das jemand erklären?
Kann mir jemand erklären woher die Grüne 10 kommt und wieso man in der 3. Periode 10 hat und nicht 30 wie bei a?
die grüne 10 ist die Zusatzkapazitt die wir haben, die Kosten dafür sind günstiger als die Lagerkosten aus Periode 3
Rechne ich nicht den Lagerbestand mit der Produktion aus ? Das heisst kum. Produktion - kum. Nachfrage ß
Ja, hier ist es falsch denke ich
Denkt Ihr eine komplette Aufgabe nur mit Theorie Abfrage wäre möglich oder eher komplett mathematisch und dazu immer Teilaufgaben mit ein paar Punkten für die Theorie, wie in den Altklausuren?
Wie kommt man auf diese Werte ?
View 1 more comment
Habe ich leider noch nicht verstanden.... Was muss ich wovon abziehen??
Start ist immer 0 am Anfang, die Bearbeitungszeit ist 3 dass heisst du bist 0+3= 3 fertig also das ist dann dein Ende. Auftrag B dauert 6min. Jetzt ist dein Start 3 (weil du schon ein auftrag gemacht hast) du musst mit Auftrag B 3+6min = 9min fertig, das ist dein Ende.
Wieso mal 2?
Wie kommt man darauf ?
View 5 more comments
Wieso 20 aus Periode 3.?
Weil 20 ME der Bedarf in Periode 3 ist
hab da 47,5 raus
Ich auch
Wie kommt man auf 40&60?
Das sind die werte von Xn und dem anderen X die kannst du an dem Punkt ablesen
an welchem Punkt ?
muss die Losgröße nicht bei q4 beginnen?
View 1 more comment
Es gibt ja eine Vorlaufszeit, also für jede Losgröße eine Periode vorher ansetzen
super danke
Wie kommt man auf das alles hier ? Stufe 1 , wie Stufe 2
View 1 more comment
push
Wow sind das viele Dislikes :D V2 geht einmal in P, also rechnet man die Losgrößen die man bei P raus hat mal 1, also dem Direkbedarfskoefizienten und so kommt man auf den Sekundärbedarf. Lagerbestand ist ja gegeben.
No area was marked for this question
Ich verstehe leider nicht das Groff- Verfahren dass bei) berechnet wird nicht Kann mir das bitte jemand erklären Danke im Vorraus
du erstellst eine neue Tabelle und hast zwei neue Formeln, in diese setzt du wieder deine Lagerkosten usw. ein und vergleichst die Kosten mit dem Wert was du in die neue Formel eingesetzt hast in dem bespiel mit 250
2 x s/h ist dein wert mit dem du deine kosten vergleichst
muss es hier nicht 0,14 heißen? dankeschön :)
View 1 more comment
super, ich stand auf dem schlauch! danke!
Gerne :)
wieso fallen hier bei 1,2,V die unteren beiden werte weg und bei 2 und 4 nicht? wie ist diese aufgäbe zu lösen?
Das war nur eine Skizze. Wenn du bei 2 und 4 jeweils einen zum frühstmöglichen und den anderen zum spätestzulässigen einplanst, brauchst du nur eine Maschine, da 1 von null bis drei geht und 2 und 4 dann zusammen auch ohne sich zu überschneiden
Wie berechne ich die kapazitätbelastung der produktionssegmente Tutorium 6?
Ist eine matrixmultiplikation von fjk • xkt
Was fange ich mit der Anzahl der Nachfolger bei einer Fließbandabstimmung an ?
Damit entscheidest du, wenn mehrere Elemente nach Reihenfolge und Taktzeit passen, welches du zuerst nimmst
No area was marked for this question
bei der 3 aufgäbe, das mit der Provision, wie kommt man da auf diese werte?
Du erhöhst jeweils deine optimale Anzahl an Tonnen um 1
kann mir jemand die def von arbeitssytem erklären? find das aus dem Skript schwer zu merken
Das ist die kleinste selbstständig arbeitsfähige Produktiveinheit. Sie ist zuständig für einen Arbeitsschritt und macht aus arbeitsobjekten durch Transformation und Wertschöpfung ein Produkt
wie berechnet man die Kosten beim Silver Meal Verfahren? Irgendeiner muss das doch wissen
Du rechnest die Fixkosten bzw. rüstkosten • die Anzahl deiner lose + lagerkostensatz •( die Mengen, die gelagert werden müssen • die Perioden wie lange sie gelagert werden müssen )
Z = Gesamtkosten im Planungszeitraum Z= (Summe Rüstkosten) + Lagerkosten * Summe ( Menge*Lagerdauer) Angenommen du hast 3 Losgrößen sind das 3 mal die Rüstkosten und dazu kommen dann jeweils die Perioden die du zu einer anderen dazugepackt hast Angenommen q1 = nur Rüstkosten werden beachtet q2 zusammengefasst mit q1 also Menge* Lagerdauer( hier 1 ) und dann am Ende * der Lagerkosten q3 zusammengefasst mit q1 also Menge* Lagerdauer(jetzt 2) " " q4 wird neu gebildet deshalb hier dann nur Rüstkosten wieder
No area was marked for this question
Wie kommt man bei 3b auf die Kosten?
K= Anzahl losgröße x Rüstkosten (S) + Lagerkosten (h) x (Dauer der Lagerung x ME der Lagerung)
dank schön
Weiß einer wie ich hier mit dem SB umgehe? Rechne ich mit der Formel wenn ich nettobedarf mit SB rechne? Dringend Hilfe
Kann mir jemand erklären wie die unteren Zahlen im unteren Tabellen Abschnitt zustande kommen?
Du rechnest rückwärts. Wenn drei spätestens um 3 angefangen werden muss, muss zwei spätestens um 3 fertig sein. Und dann rechnest du die 3 minus die Zeit die dieser Arbeitsgang braucht und weißt dann, wann du mit zwei spätestens anfangen musst
also immer für SAZ und Seziert von rechts beginnen zu berechnen?
Load more