Altklausur 1.pdf

Exams
Uploaded by Anonymer Nutzer 2479 at 2018-10-24
Description:

Altklausur 1

 +5
486
17
Download
Täusche ich mich oder liegt hier wirklich kein Engpass vor?
View 9 more comments
Um die Reihenfolge festzulegen, nehme ich dann die PK von Form oder Farbe um den relativen DB zu berechnen oder mache ich das einfach zwei mal für die jeweiligen Maschinen?
Wie entscheide ich ob ich den optimalen plan nach form oder nach farbe austelle?
Weiß jemand wie die Rechnung zu dieser Aufgabe ist ?
View 1 more comment
Könntest du deine Lösung Vilt reinstellen? Wäre super!
Ist schon etwas her 😂 hoffe das hilft weiter, kann's nicht mehr erklären.
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 3 - der Zylinder muss gar keine weitere Beachtung finden wegen dem negativen DB oder seh ich das falsch ?
Richtig
Welche von den unterstehenden Ereignissen müssen noch mit einbezogen werden ? Muss bei den Verb. aus L.u.L. und den Kundenanzahlungen ebenfalls das Mittel gebildet werden und dann das Mittel vom betriebsnotwendigen Kapital abgezogen werden ? Ich komm leider auf 13,65 Mio anstatt auf 13,5 ...
View 11 more comments
Jetzt müssen wir ja nur noch bis morgen den richtigen Ansatz rausbekommen :D ...
Du hast mit deinem Ansatz absolut recht, mir ist der Fehler unterlaufen, die Verbindlichkeiten und Anzahlungen nicht einfach als Teil der liquiden Mittel zu betrachten, was sie aber sind. daher habe ich sie doppelt bilanziert. Der Vollständigkeithalber solltest du aber die Wertpapiere noch mit in die Bilanz aufnehmen, auch wenn sie später wieder als nicht betriebsnotwendig rausgerechnet werden.
Hallo, weiß jemand, was bei dieser Frage die richtige Lösung für Ausgabe und Aufwand ist? Bei AZ sind es 50.000 und bei Kosten ist es 0. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass AG und K auch 0 ist, bin mir aber nicht sicher.
View 3 more comments
Warum ist das keine Ausgabe ? Geldvermögen = liquide Mittel +Ford - Verb oder ? Zählt das dann automatisch als eine Verbindlichkeit ggü. dem Fiskus ?
is ne verbdl die im Januar gebucht wurde, die hebt sich quasi auf, also saldiert 0
Kann mir das jemand erklären? Ausgabe 300000? Kosten 90000 (30% von 300000) Aufwand: 210000 (70% von 300000) oder bin ich da komplett am Holzweg?
View 1 more comment
Ich würde sagen 90.000€ Ausgabe, 90.000€ Aufwand, 90.000€ Kosten. Bin mir aber auch nicht 100% sicher. Edit: 90.000€ Ausgabe macht keinen Sinn, müssten 300.000€ sein. Und Aufwand auch 210.000€. Bin's nochmal durch und komm auch auf eure Lösung.
Seid ihr euch da sicher? Warum sollte eine Einlage von Rohstoffen Kosten hervorrufen? Eine ähnliche Aufgabe Ist auch (aus dem Skript) Übungsaufgabe 1.1 b). Ich würde sagen AG 300.000, AW 90.000, K 90.000
Kann mir jemand sagen, was ich damit mache?
View 2 more comments
Naja du rechnest es erstmal ganz normal aus, weil da steht ja , dass der Anstieg sowohl in der AB als auch in der SB gegeben war. dann rechnest du eben den Preisanstieg mit rein. Du könnest auch 260000x (100/65) rechnen. Sorry ich kann nicht gut erklären, an mir ist kein Lehrer verloren gegangen :D
Die 400.000 = 0.65 * x x = 400.000 / 0.65
Komm nur ich hier auf 26.340? Bzw. wie kommen wir auf EK von 17.400? Ich hab MEK = 10.000 & FEK = 6000?
View 7 more comments
HK = 14.000 (MK) + 8.500 (FK) HK = 22.500 + 3.600 + 400 = 26.500 (SK)
Ach, die Sondereinzelkosten der Fertigung kommen direkt zu den Herstellkosten
Hat jemand die Lösung zu dieser Frage?
View 4 more comments
Es ist doch nach einer Zeichnung zu den Plankosten gefragt😂
Folie 201 ergibt schon viel Sinn würde ich mal behaupten:D
Kennt jemand den Rechenweg dazu ?
View 5 more comments
Da steht 10.000 MEK. Die 1 sieht bloß aus wie eine 4 :)
Jaa 10.000 mal 2😂 Sorry für das Geschmiere
No area was marked for this question
Hallo, was habt ihr als Lösung bei der 1.4? Auszahlung 12000 und Aufwand 6000? Danke :)
werkswohnungen an mitarbeiter = 12.000 betriebsfremer aufwand & 12000 auszahlung aber kp ob's stimmt
Hallo, hat jemand Lösungen zu dieser Aufgabe? Danke :)
Das wäre meine Lösung
Danke :)
No area was marked for this question
Hallo, hat jemand Lösungen zu diesen Aufgaben ? danke :)
View 8 more comments
Zu deinen Fragen: Also ich glaube auch nicht, dass einfach so die 600.000 aus dem letzten Abschnitt der Aufgabenstellung genommen werden können. Stattdessen werden zum 31.12 in der Schlussbilanz 600.000 liquide Mittel abgezogen, da diese zurückgelegt werden müssen um die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens erhalten zu können (siehe Aufgabenstellung). Dann haben wir in der Schlussbilanz 200.000 stehen. In der Folge nehmen wir dann die liquiden Mittel aus der Bilanz und bewerten sie wie beim UV üblich: Anfangsbestand + Endbestand / 2. Hier also: 1.000.000 + 200.000 / 2 = 600.000. Keine Ahnung was ihr meint, aber so kann ich mir die Herkunft des Wertes eher erklären, als dass man es schlicht abschreibt und die Werte der Bilanz (1 Mio und 800.000) ignoriert. Oder?
Ja so machts ja dann auch Sinn🧐 Danke dir!
Kann jemand die Rechnung zeigen?
View 1 more comment
Weiß jemand wie man genau auf den wert kommt?
Schau mal bei den Diskussionen nach, da hat jemand die Rechnung gepostet
No area was marked for this question
Von welchem Jahr ist die Klausur?
scheint so aus, dass die von 2017 ist
Theoretisch ja aber die Lösungen von SS 2017 wurden hochgeladen und diese Klausur passt nicht mit den Ergebnissen :/
Wie kommt man auf den Wert?
View 1 more comment
Danke!
mit WACC
hat jmd die Lösungen von der Theoriefragen? auch von der anderen Altklausur?
View 3 more comments
ok dann mein Fehler, viel Erfolg beim lernen noch ;D
Dir auch Kollege! :D