Finanzmanagement

at Universität Bayreuth

Join course
1015
Discussion
Documents
Flashcards
hat jemand die komplette Lösung für den Zweittermin WS17/18? Danke
Wie fandet ihr die Klausur?
View 1 more comment
Noch 2 Leute bitte und wir haben eine "repräsentative" Stichprobe. :-D
Lieber Hey Yo, das wage ich leider zu bezweifeln, da müsste die Klausur schon wirklich katastrophal ausgefallen sein. 3,5-4,0 Schnitten sind ja leider in Bayreuth völlig normal.
Musste man in der Klausur bei den beiden Zeichenaufgaben die Achsen beschriften oder waren sie schon vorbeschriftet?
Kann jemand bitte mal die Lösungen der Übung 2 reinstellen? Mir würde die Aufgabe 5 und 6 reichen
-->
Ich würde mich auch noch über Aufgabe 7 b) freuen :)
Da das Dokument gelöscht wurde (Urheberrecht) hier meine Ergebnisse der WS 17/18 Nachtermin: 1 a) Io=3 Co=12 b) Io=6.25 c) - 2 a) - b1) rek(Aaa): 10% rek(Bbb): 13.75% b2) Gewinn ges.: 18k Arbitragegewinn: 3k€ 3 a) xa=0.5 b) xa=0.5, E(R)=0.0375, Stdabw= 0.1039 Varianz=0.0108 c) E(Rrf)=0.0125, E(Rp)= 0.025, StdAbw(rf)=0, VarianzPortf.=0.0027 d) i=E(rf)=0.0125-> 1.25% , VarianzPneu=0.0108, E(P)=0.05 4 a)- b)iW=K-S=0 ZW=2.5 c) Short Put d) Wert Option steigt an e) C=16.78 (Zins ist 5%) -> Conversion Strategie: Kaufe Put, Verkaufe Call, Kaufe Aktie, Kreditaufnahme zu 5% p.a.; Gesamt: +3.2143 Bei Fehlern bitte Bescheid geben.
View 8 more comments
ajo, dank dir! Sollte dann lieber mal für heute schluss machen bei solchen fehlern haha
hahaha besser is es ;) Viel glück morgen !
stehe gerade auf dem Schlauch. Warum sind die 435 out of the money?
die 435 sind der Zeitwert. Der Innere Wert ist 0, und wie wir gelernt haben, heißt es: "ist der innere Wert positiv, so liegt die Option im Geld. Ist der Ausübungspreis gleich dem Kassakurs, ist es am Geld, ansonsten ist es aus dem Geld". Deswegen ist es hier aus dem Geld :-)
Ist mit dem Kassakurs nicht S also der Aktienkurs gemeint? Das verstehe ich im Moment nicht
Wie löst man die Aufgabe 3 d) beim Zweittermin 17/18?
Wenn man auf die richtigen Werte des zu berechneneden Portfolios kommt (EW = 0,05 und o² = 0,0243) dann sieht man, dass Aktie A den gleichen Erwartungswert bei weniger Risiko hat. Also macht es keinen Sinn.
Anbei die Zwischenschritte:
Hallo, weiß jemand wie man Aufgabe 4e) WS 17/18 Zweittermin rechnen kann? Es ist ja kein Zinssatz und Periode genannt, oder müsste ich diesequasi erst berechnen, indem ich in die Parität C=20 einsetze? Oder haben da Informationen gefehlt?
View 12 more comments
Wäre das dann nicht die Reversal strategie? Bei der conversion kaufe ich ja die unterbewertete option... also müsste es doch hier andersrum sein. Oder gibt es da einen unterschied zwischen call und put?
Laut Lösung ist es die Conversion-Strategie. Scheinbar bezieht es sich dann nur auf den Put. Der wird ja hier gekauft.
Haben wir das Formelsammlung für die Klausur ?
Ja wir haben eine Formelsammlung in der Klausur. Die ist in der Regel das letzte Blatt der Klausur
Wie berechnet man den Arbitragegewinn? Checke das null...
View 3 more comments
Also ich verwende immer den Zinsweg (die Summe der Zinsen muss am Ende identisch sein), weil ich, sobald beide Unternehmen verschuldet sind, durch den Verschuldungsgrad verwirrt werde... Ist aber Geschmackssache denke ich :)
Ich habe festgestellt, dass es drauf ankommt was man vorher für einen Verschuldungsgrad hat. Hat man vorher und nachher einen Verschuldungsgrad und baut man diesen nach klappt es. Wenn man aber vorher einen Verschuldungsgrad von 0 hat muss man den Weg über den Ausgleich der Fremdkapitalzinsen gehen.
Hat jmd. auch die Aufgabe 3 d) und e) gerechnet?
Hat jemand die Abitrageaufgabe aus dem Ersttermin 12/13 gerechnet und kann mir sagen, wie er vorgegangen ist?
View 5 more comments
🤷‍♀️
danke dir:) könntest du bitte auch die Übung 2 reinstellen habe die leider nicht...
Das stimmt meiner Meinung nach nicht. Man bildet ja eine Mischung aus Aktie & einem Long Put, da Absicherung. In meiner Rechnung ist der maximale Verlust 100(2,5-7,4), also -490. Wobei 2,5 der Stand der Aktie zum Basispreis ist und -7,4 der Stand je Option beim Basispreis, 45, (plus umgelegte kosten auf einen einzelnen Optionsschein, also 30/100=0,3 , die auf die 7,1 addiert werden müssen).
Wichtig noch: Ab dem Basispreis ist bei einem solchen hedge, also der Absicherung, der maximale Verlust erreicht, dieser bleibt ab dann, bis zum Aktienpreis von 0 konstant, da Aktie (negativ) und Option (positiv) auf die Gesamtposition einwirken.
No area was marked for this question
Ich glaube bei Aufgabe 3e) ist ein Fehler enthalten. Eigentlich müsste ich doch die Anteile auch neu berechnen, sprich Xa und Xb, dann kommt nämlich ein anderes Ergebnis raus. Oder?
View 2 more comments
ich bin auch der meinung das man aufgrund der neuen korrelation neue anteile ausrechnen muss ich kann mir nicht erklären wieso man anscheinend die alten anteile verwenden muss
Es ist in der Aufgabe so gemeint, dass man die neue Korrelation erst bemerkt, nachdem die Kombination schon fest ist. Deshalb muss man die Anteile nicht neu festlegen..
Müssten nicht die Bezeichnungen genau getauscht werden?
Ja müssen sie
Hat jemand die Lösungen der Übungen in digitaler Form und könnte mir diese zusenden oder hier hochladen? Wäre überragend :)
Hallo zusammen:) Wäre jemand so lieb und würde seine Rechnungen der Aufgabe 1 von Übung 1 hier zur Verfügung stellen? Danke:)
View 1 more comment
Mega gut danke!
Müsste hier nicht die Long Put Kurve weiter nach links verschoben sein? Mein Verlust bei der Long Put sinkt ja eigentlich erst unter Basispreis, also ab 50€ , oder?
View 2 more comments
Nur kurz zum Verständnis: Der Schnittpunkt müsste doch bei K-P=50-5=45 liegen richtig?
Die Put Option fängt ab 50€ an in die negative x-Richtung zu steigen. Wenn der Schnittpunkt dann bei 45 ist hast du recht :)
hat jmd die übungsaufgaben und kann die hier posten bitte? ich wollts mir grad auf elearning anschauen aber das geht ja grad nicht
View 3 more comments
"bayreuth" war das Passwort ;)
danke
Wann geht elearning wieder?
Auf der Seite vom IT-Zentrum steht. dass die Wartungsarbeiten ganztägig sind
Ich habe nicht genau verstanden, warum ich U3 nehme, könnte mir das jmd erklären?
Weil das Unternehmen das geringste Fremdkapital hat. Durch die Aufgabenstellung musste man eben das Unternehmen wählen, da dann die geringstens FK Zinsen anfallen.
Sollte hier nicht 1%(Anteil am UN)x10% (rfk) x 1,4Mio (Anteil am FK) sein?
Da sollte glaube ich 42% rauskommen.
Der innere Wert berechnet sich laut Skript bei einer Put Option mit K-S, also 760-750=10. Der Zeitwert ist dann die Differenz zwischen dem Gesamtwert und dem inneren Wert, also: 20,24-10=10,24 Oder liege ich falsch mit dieser Behauptung ?
Du liegst richtig.
Danke Dir.
Könnte jemand die Rechnung bzw Zahlen hier posten die man bei der Übung 2-Aufgabe 6B "Verschuldungsgrad nach der Transaktion" einsetzen muss? Wäre nice!
Hat jmd mal den WS 17/18 Nachtermin gerechnet und ein Ergebnis bei der Aufg. 3a) zum Vergleichen? Ich komme auf wA = 2/3 und wB = 1/3. Bin aber nicht rechnerisch darauf gekommen und deswegen unsicher ob das so stimmt .. :D Danke im Voraus!
View 3 more comments
µp= 0,5*(0,05+0,025) = 0,0375 => 0,0375 = wA*0,05 + (1-wA)*0,025 0,0375 = 0,05wA + 0,025 - 0,025wA 0,0125 = 0,025wA wA = 0,5 wB = 1 - wA = 1- 0,5 = 0,5
Ich Depp. Stand eindeutig aufem Schlach. Danke dir / euch!
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 4c), was ist da das richtige Ergebnis ? (für P)
View 1 more comment
Habe auch 2,9702 raus. Laut Lösungshinweise hinten stimmt 2,97 auch :-)
Habe das Skript nicht, danke fürs nachschauen ! :)
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 3 a) fehlen doch die EK Kosten oder täusche ich mich? Und ist EK Rendite das gleiche wie EK Rentabilität?
für die 2a) brauchst du nicht zwingend das EK zu kennen. rEK bei Unlevered ist sowieso gleich wie bei rGK, da es sowieso kein Fremdkapital hat und die rEK von Levered berechnest du mit kEK = k + (k - kFK) * (FK/EK)
Klausur 16/17 Ersttermin, ich verstehe nicht wie man auf die im Skript berechneten Kapitalwerte kommt. Weiß das jemand? In der Klausur ist nämlich kein Kalkulationszinssatz gegeben...
View 3 more comments
59,5238 ? Bin ich mir auf die schnelle aber auch unsicher.
Optimales Kapitalbudget ist 59,5238.
Hey Leute, ich verstehe nicht, wie man bei der Fisher Separation die grafische Lösung vollbringt. Wie komme ich in der Übung 1 auf den Wert 106,07 für C1 auf der C1 Achse? Vielen Dank im voraus!
setzt dort einfach mal in die Produktionsfkt für die Investition (Io) Mo ein
Hi, könnte bitte Jemand die Lösung der zweiten Übung hochladen? Wäre wirklich super :)
No area was marked for this question
Könnte mir jmd sein Ergebnis bei der Aufgabe 1 c) sagen. Ich verstehe noch nicht so ganz warum bei mir ein negativer Arbitragegewinn rauskommt.
View 12 more comments
Wann wendet man denn den Weg über den Verschuldungsgrad bzw. wann den Weg wie im Skript an?
Das hängt glaube ich mit der Aufgabenstellung zsm. Bspw bei einem Investor, der nur EK einsetzt kann man den Weg über den V nehmen. Aber ich bin mir auch nicht 100% sicher. Tut mir leid.
Kann mir jmd seine Antwort auf die Frage "Interpretieren Sie kurz die Bestandteile/Aussage der Optimalitätsbedingung sowie die Bedeutung der Optimalitätsbedingung selbst. " geben? Wäre sehr dankbar.
Hätte das jetzt aus dem Skript genommen: m Optimum ist die Grenzrate der Substitution zwischen heutigem und zukünftigem Konsum gleich 1 + i. – Führe Investitionen durch, die eine Rendite über dem Marktzinssatz erbringen. – Investiere, bis die Rendite des letzten Projekts gleich dem exogen gegebenen Kapitalkostensatz ist. – Die optimale Investitionspolitik ist unabhängig von speziellen (subjektiven) Konsumpräferenzen. – Die Delegation von Entscheidungen an nachgeordnete Instanzen ist ohne Konflikte möglich.
Hat jemand die Lösung für den Nachtermin 17/18? Danke :)
Hey Leute schreibe die Klausur spontan doch mit, reicht es ohne Skript die Übungen hier durchzuarbeiten um halbwegs ok zu bestehen? :) Wäre cool von euch zu hören wie man sich kurzfristig am schlausten vorbereitet. Und noch was, hat jemand das Passwort für den Klausurenkurs auf E-Learning? Ist wohl warum auch immer passwortgeschützt. LG
View 1 more comment
Alles klar, also Übungen und Altklausuren durchgehen? Bzw. wird kein theoretisches Wissen abgefragt?
doch, aber der Theorieteil ist nicht soo groß
Kann man eig die Übung 3 auch komplett ausschließen? Da ja kapitel drei zum ersttermin nicht relevant ist.
Glaube schon ja
No area was marked for this question
Wie kann ich am Unternehmen Unlevered 24.000 halten, wenn ich mir vorher nur 10.000 ausschütten kann? Sollte das Budget (10.000) hier nicht anhand der FK-Quote aufgeteilt werden?
Kann irgendjemand sagen, der das Skript hat, ob zu Kapitel 6.1 Außenhandelsfinanzierung noch zusätzliche Informationen stehen oder ob sich das mit dem Folienset deckt? Wäre super, habe nur das alte, da ist das Kapitel ja noch nicht drinne 🙈☺️
Gab es dieses Jahr einen Gastvortrag? In einigen Altklausuren wurden nämlich immer Theoriefragen zu Gastvorträgen gestellt.
View 1 more comment
Wann soll der Gastvortrag gewesen sein ?
Mitte des Semester glaub ich war das. Ging um den Brexit also nichts was so mit FiMa direkt zu tun hatte.
Kann jemand die Lösungen aus Klausur 15/16 und 16/17 am Ende der Begleitmaterialien mal hochladen? Habe eine alte Materialien. Vielen Dank im Voraus!
Hat jemand die Klausuren aus dem WS17/18 und SS18?
No area was marked for this question
Zu Aufgabe 4c) Die Lösung lautet: Eine Transaktion, bei der die Forderung eines Gläubigers ggü. dem Schuldnerunternehmen zugunsten einer entsprechenden Beteiligung an diesem erlischt. Das Motiv liegt darin, dass der Schuldner nur noch über eine geringe Bonität verfügt.
Wo finde ich die Lösungen der Übungen ?
Guten Tag, hätte jemand eine Zusammenfassung, die er hier hochladen könnte? Ich wäre super dankbar, denn die Zusammenfassung von 2015 ist leider nicht sehr brauchbar
Guten Morgen, ich bin gerade dabei die Übungen durchzuarbeiten und stehe was die Aufgabe 1 angeht schon etwas auf dem Schlauch... Kann mir jemand bei dem Separationstheorem von Fischer weiter helfen? In der Übung sieht es so aus als würde man alles irgendwie willkürlich durcheinander würfeln. Mir fehlt hier der Rote Faden, wie ich das Thema angehen soll/kann. Danke schon jetzt!
Fischer besagt, dass mittelfristig die nominalen Zinsen 1:1 mit der Inflation steigen. Da man es eigentlich immer bei expansiver GP erklären muss: kurzfristig sinken Nominal- und Realzins. Einkommen steigt. Mittelfristig gehen Y und r wieder auf das Ausgangsniveau zurück. die Preise erhöhen sich gemäß Neutralität des Geldes und der Nominalzins und die Inflation wie oben schon gesagt.
Was ich eher gebraucht hätte, wären evtl. Notizen der Aufgabe 1 der Tutorien um das mathematisch genauer nachvollziehen zu können! Trotzdem vielen Dank!
Weiß jemand warum das optimale Kapitalbudget (Aufgabe 1 WS 14/15) in beiden Fällen also nach Kapitalwertmethode und nach Dean gleich ist?
Ich nehme an, weil es sich eben nur um die Betrachtung einer Periode handelt und das Dean-Modell eben dafür ausgelegt ist.
No area was marked for this question
WS 2007/08 Haupttermin: Hat jemand eine Lösung zur Aufgabe 2c?
Könnte eventuell jemand die Übungs-Lösungen hochladen? (:
No area was marked for this question
Gibt es einen Grund für die Downvotes? Also sind z. B. inhaltliche Fehler enthalten?
Load more