Bilanz- und Unternehmensanalyse

at Universität Bayreuth

Join course
599
Next exam
NOV 25
Discussion
Documents
Flashcards
Ich habe mal Lösungsversuche zu den Musterklausuren 1 und 2 hochgeladen (jeweils nur die Rechenaufgaben). Ganz konkret fehlen mir Ansätze zu Mu.Klausur 1 Aufgabe 3b bzw. Mu.Klausur 2 Aufgabe 2b, falls da jemand weiter helfen kann :D
View 3 more comments
Also für die Musterklausur1
Bei Musterklausur2 : Vermögensstruktur: Anlageintensität: 40,88% Kapitalstruktur: EK-Quote: 63,87% Anlagedeckung A: 1,56 Liquidität II: 300% steht ja in der Angabe dass man nur eine Kennzahl berechnen muss. Was hast du beim CF Berechnung raus?
Hat sonst jemand mal Lust die ein oder andere Klausur zusammen durchzurechnen / besprechen?
Hat jemand Lösungsansätze zu den Musterklausuren? Würde mir sehr helfen :)
Gute Frage, ich werde meine Lösungen hier nächste Woche mal hochladen, dann kann man drüber diskutieren. Wenn es mehrere machen kommt sogar vielleicht die richtige Lsg raus. :D
Gibts irgendwo Lösungen zu den Musterklausuren aus der VL? :)
Gute Frage, ich werde meine Lösungen hier nächste Woche mal hochladen, dann kann man drüber diskutieren. Wenn es mehrere machen kommt sogar vielleicht die richtige Lsg raus. :D
Hat jemand darauf eine Antwort?: "Nehmen Sie zu folgender Aussage kurz Stellung: „Bilanzanalyse und Rechnungslegung lohnen sich nur bei streng informationseffizienten Kapitalmärkten“
Schau dir im Skript mal die Folien 11 und 12 an (Vollkommenheit der Kapitalmärkte) Die Aussage wäre demnach falsch. Bilanzanalyse ist bei strenger Informationseffizienz völlig unnötig.
Vielen Dank!
reichen 6 Tage zum bestehen?
Hey Leute: Gelten die Folien, die für den Haupttermin ausgeschlossen wurden, auch auf dem NT als nicht klausurrelevant?
jaa wurden ebenfalls für den Nachtermin ausgeschlossen. Könntest du mir bitte sagen welche genau das waren?
Folie 346 bis zum Ende (einschließlich Kap. 4.4) kann aber auch sein, dass zwischen durch mal ne Folie ausgeschlossen wurde
BUA oder Controlling? Wo ist es einfacher eine gute Note zu bekommen und was sollte man bei den Fächern gut können?
Klausur ist raus
View 1 more comment
Hier die Statistik
Für BuA eigentlich ganz akzeptabel
Weiß jemand wie man die Aufgabe 3 b) in der Musterklausur 3 macht?
View 15 more comments
Sollte ich lieber BUA, Kostenrechnung oder Rechnungslegung als Nachklausur schreiben?
Kostenrechnung
Hey, wie ist BUA so ? Überlege, ob ich es zum Nachtermin schreibe.
Wurde etwas ausgeschlossen? Konnte die letzte Vorlesung leider nicht besuchen...
View 1 more comment
danke dir !
Wurde das auch für die Nachklausur ausgeschlossen?
Hallo zusammen, habe das Semester ein Praktikum gemacht und konnte deswegen (leider :D) nicht in den Vorlesungen sein. Habe gehoert, dass bestimmte Folien nicht klausurrelevant sind, weiss jedoch leider nicht welche. Waere unglaublich, falls jemand mir hier weiterhelfen kann! Vielen, vielen Dank!!
Kapitel 4.4 wurde ausgeschlossen
Wurde 4.4 auch für die Nachklausur ausgeschlossen?
Wie sind bei hier eigentlich immer die Schnitte der Klausuren? Kann die in Campusonline nicht einsehen.
Wie lange dauert die Korrektur so in der Regel?
Welche Kennzahl braucht man hier? Und wie muss man hier vorgehen?
frage ich mich auch
Kann mir hier einer helfen? Wie kann ich das Unternehmen beurteilen?
da der Wacc die Kapitalkosten darstellt muss die gkr größer 25% sein damit das Unternehmen wirtschaftlich arbeitet
Super, danke!
Muss die Differenz liquider Mittel aus beiden Jahren nicht gleich dem Gesamt CF sein? In der Musterklausur 3 2a stimmt es bei mir nicht überein... Wäre super, falls jemand was dazu weiß
View 32 more comments
so haben wir es in der Übung gemacht, nach dem Prinzip bekommst du es hin 👍
Danke!!!
wie berechnet man 2 b und c der Übungsklausur 2? und vielleicht mag wer Ergebnisse vergleichen der Aufgabe a: EKR=11,84% UmsatzR=3,86% Versch.g=194% Anlageni=41,35% Umschlagsh.=3,92 Entsch.dauer=5,55
View 11 more comments
Ja komme nicht auf den OCF
Der ist unten angegeben
Wenn nach der Ertragskraft eines Unternehmens gefragt ist, sind damit Renditekennzahlen gemeint?
View 2 more comments
Dann lag ich falsch. Danke Diskette für die Aufklärung
Danke für eure Hilfe!! 🤗
Erläutern Sie drei konkrete Maßnahmen, um die Ertragskraft der PROSIEBENSAT1 MEDIA SE zu erhöhen. Was für Maßnahmen sind hier gemeint?
Hello! Kann mir jemand sagen was bei den Liquiditätsgraden alles in die kurzfristigen Verbindlichkeiten reinkommt? Ich bin verwirrt, da es in der Übungsaufgabe 10 die kompletten kurzfristigen Schulden sind. In der Formel hab ich aber stehen, dass man die so berechnet: Kurzfristige Verbindlichkeiten + PRAP + sonst. Rückstellungen? Weiß das vielleicht jemand? :)
Hey Nudelsuppe, ich hab auch die Formelsammlung hier auf Studydrive runtergeladen, aber die Liquiditätsgerade und Deckungsgrad B sind falsch in der Formel angegeben, in den Vorlesungsfolien findest du die richtigen. Ansonsten müsste der Rest stimmen, außer ich habe was übersehen 😅😊
Oh okay, Danke! 🙏
Hat jemand schon die Übungsklausur 3 hier auf Studydrive gerechnet und mag mal seine Lösungen schreiben? Ich komme nicht so recht weiter...
Hi! Weiß jemand von euch ob bei der Berechnung des operativem Chashlows Steuern und Zinseinzahlung/Zinsauszahlungen dazugerechnet werden in der Übung 4 wird das in einer Grafik zur Berechnung nämlich hingeschrieben, in der anderen aber nicht ..
Es steht leider auch beim Gewinn nichts von Zinsen aber da man unten ja den Jü nimmt und bei der oberen Grafik laut Angabe die EBT könnte ich mir vorstellen, dass hier evtl vergessen wurde entweder den EBIT zu nehmen oder die Zinsen unten weg zu lassen.
bei der Musterklausur 1 Aufgabe 3 b) was habt ihr da raus? Ich habe den GWW berechnet (Jü/EKR) und dann ZP=MW EK - GWW gerechnet. Meine Ergebnisse sind ZP= 5,5 (DHL) -32,9 (E.ON) 41,55 (Deutsche Bank)
View 2 more comments
Danke! :)
Hab das gleiche raus
Wie kommt man bei Aufgabe 6 auf die Nettoinvestitionen des SAV? Aus was berechnen sich die? Danke schonmal.
Ich habe die Musterklausur 1 (E-Learning) gerechnet, bei Aufgabe 2 a1) hab ich folgende Werte, vielleicht kann die jemand bestätigen, da ich mich tw. schwer mit BUA tu 😅 EKR: 7,88% Verschuldungsgrad: 1,54 Anlagenintensität: 94,22% Umschlagsdauer der Vorräte: 10,48 Tage Deckungsgrad B: 82,54% Liquidität 2. Grades: 148,42%
View 15 more comments
Die Finanzschulden aus Anteilen an Personengesellschaften sind nicht zum EK hinzuzurechen für die Berechnung. Die Eigenkapitalrendite ist also 7,88%.
hast du dafür eine erklärung kurz warum sie da nicht hinzuzurechnen sind?
Kann mit den Fragen zu den Fehklassifikationen im Rahmen der Diskriminanzanalyse noch nicht wirklich viel anfangen. Ist dort die Einteilung in Gruppen gemeint (Schritt 2.1)? Wenn ja wie kann man dort von einem Vorteil des Gläubigers ausgehen?
View 1 more comment
Danke @Anonyme Taschenlampe. Worin läge da aber dann der Vorteil des Gläubigers?
Fehler 1. Art ist unangenehmer für den Gläubiger
Was habt ihr bei der Musterklausur 2 Aufgabe 2 b) für einen OCF errechnet? Bei mir kommt 1000 raus, ich bin mir aber nicht sicher, ob ich es richtig gemacht habe
View 3 more comments
ich bin auch auf 1060 rausgekommen, ich hab mich vorhin verrechnet 😅
ja vergesst meine Rechnung.. bin in der Zeile verrutscht da sollte nicht 4760, sondern 220 stehen.. ups; 1060 passt aber
No area was marked for this question
Hat jemand schon Lösungen (gerne mit Rechenweg & Interpretationen) damit man vergleichen kann?
würde mich auch interessieren
No area was marked for this question
Hallo zusammen, da ich leider sehr Zeitprobleme habe mit der Vorbereitung auf BUA würde ich gern eure Meinung hören, ob ihr meint, dass diese Zusammenfassung zum bestehen ausreicht oder eher nicht. Was meint ihr?
Mach die Übungen intensiv, lern Kennzahlen und dann noch bisschen Theorie
Was fällt bei Aufgabe 12 unter Sonstige Zahlungsunwirksame Aufwendungen/Erträge? Kann nicht wirklich nachvollziehen wie man auf die 4800 kommt
View 10 more comments
so musst du auch bei Sachanlagen, etc. vorgehen: Erst AB und EB aus der Bilanz ablesen, dann aus der GuV AfA oder ähnliches und dann auf zusätzliche Angaben der Aufgabe achten! Hoffentlich hat es dir geholfen 😊
Danke dir. Das hat mir auf jeden Fall weitergeholfen! 😊
Hat jemand Lösungsansätze zur Musterklausur 2 Aufgabe 1 b und e?
View 3 more comments
Was ich mich aber auch frage ist, ob " erläuterung des EVA Konzepts" auch die mathematische Herleitung meint in der 1 e
Das denke ich nicht, ich denke lediglich die Erklärung ist hier gefragt
Weshalb wird bei Übung 5 in Aufgabe 13 der Trennwert bei 8 & 6 gesetzt? Kann mir jemand den Schritt erklären? (Seite 156 in den Übungen)
Du musst die Fehler addieren und dann die geringste Summe auswählen. In diesem Fall war das die 14.
Irgendwelche Tipps für richtiges Hardcore lernen um die Klausur innerhalb von drei Tagen zu bestehen? Ich weiß, ich hätte früher anfangen sollen, das bringt mich jetzt aber auch nicht weiter... wäre für jeden Tipp dankbar! 😓
Formeln auswendig lernen, wie du die Ergebnisse interpretierst und die Theorie
Danke 🙏🏼
Hallo Zusammen, Zwei Fragen die mich an der Kennzahlenberechnung wundern: Wann verwendet man bei der Berechnung ( zB von Renditen) denn EBIT, und wann den JÜ? Wie erkenne ich -ebenfalls bei der Kennzahlenberechnung- ob im Nenner Durchschnittswerte der letzten zwei Jahre verwendet werden müssen oder nicht? Danke schonmal für eine Antwort!
Mag sich jemand heute mit mir kurz treffen und mal die Übungen durchgehen? Bzw mir evtl die ein oder andere Aufgabe erläutern? :) Können gerne eine Gruppe machen, falls mehrere wollen.
Hallo Leute, Ich habe hier ein paar Lösungen zu übungsklausur 1 die ich gerne vergleichen möchte: Übungsklausur 1 Aufgabe 2: operativer Cashflow :15400 Ek-Rendite : 3,5% Entschuldungsdauer: 14,49 Deckungsgrad A :0,67 UH der Vorräte :8,15 Kreditorenziel: 25,85 Zj=13,49 deshalb solventes Unternehmen Aufgabe 3 a) angemessener Preis je Aktie =30 b) Apfel-AG : ekr 20% und gewinn je Aktie 0,75 Birnen AG: ekr 20% und gewinn je Aktie = 0,86
View 9 more comments
die Feder hat die 2100 Bestandmehrung wieder abgezogen, aber laut Übung macht man das nicht. Bedeutet 17400 müsste stimmen
Jedoch kommt sie mit ihrem Ergebnis auf die richtige Lösung komischerweise, da sie die Veränderung bei den liquiden Mitteln richtig hat (komischerweise)... verstehe es auch nicht so ganz.
Bei Aufgabe 10 wie kommt man auf die 17,5% bei der EKR für 2017? Man nimmt den JÜ von 2017 und dann? Ich komme auf ein anderes Ergebnis mit dem durchschnittlichen EK oder auch mit dem EK aus 2017...
View 2 more comments
Genau das ist bei mir auch der Fall... Also können wir das gar nicht ohne die Angaben von 2016 berechnen, oder?
Also ich hab bisher auf jedenfall noch keinen anderen Weg gefunden.
Kann mir jemand sagen, wie man bei der Musterklausur 3 Aufgabe 3 auf den Gewinn je Aktie kommt? Danke für Eure Hilfe!
Kann mir jemand sagen, ob man bei Aufgabe 10 in der 3. Übung bei der Entschuldungsdauer für den op. Cashflow eine Kapitalflussrechnung machen muss oder gibt es hier einen einfacheren Weg?
View 3 more comments
@Tim mit den Angaben aus der Übung ist der operative Cashflow unberechenbar, oder?
Genau, im Geschäftsbericht ist aufgelistet, wie Daimler es errechnet, jedoch muss man es nur ablesen.
Wie kommt man bei der Berechnung der Investitionsquote auf die Nettoinvestition in SAV auf 1973 in Übung 2 Aufgabe 6?
=Zugänge -Abgänge - zum Verkauf vorgesehen= 2101-48-80
guten morgen fans der bilanzanalyse. ich schreibe jetzt in 2 Wochen die Klausur mit, hatte aber leider überhaupt keine Zeit die Verantaltung zu besuchen. weder vorlesung noch übung. Ich mache auch eine Art Fernstudium bin also nicht in bt. Aber hätte jemand interesse an einer z.b. whats app lerngruppe oder so. Um sich möglicherweise bei Problemen und Unklarheiten helfen zu können? Meine 2.te Frage wäre, ob jemand, der in VL und Übung war, weiß ob es thematische Hinweise oder Ausschluss mancher Themen für die Klausur gab?
View 7 more comments
@learningbydoing Hab dir gestern eine E-Mail geschrieben :)
Ich war selbst noch nie in einer Lerngruppe. Mein Problem ist eher, dass ich mehr Hilfe benötige, als geben kann
Mag mir jemand verraten, was jetzt genau ausgeschlossen wurde? :)
Was ist der Unterschied zwischen verwässertem und unverwässertem Ergebnis je Aktie?
Eine Verwässerung tritt immer dann auf, wenn eine Aktie unter Marktwert ausgegeben wird, z.B. im Rahmen aktienorientierter Entlohnungsprogramme (Verwässerung = Wertreduktion (Vgl. Vorlesung: Verkleinerung der Kuchenstücke))
Weiß jemand, woher bei Aufgabe 12 beim CF aus Finanzierungstätigkeit die 5500 für EK herkommen? Ist das die Differenz aus Gezeichnetem Kapital und Kapitalrücklagen von 2016 und 2017?
View 5 more comments
Danke! Aber wäre wirklich cool wenn du noch die anderen beiden Rechnungen erklärst :)
Die Aufnahme & Rückzahlung des FK ergibt sich einfach nur aus dem Delta der Verbindlichkeiten ggü KI: Anfangsbestand (2016) = 57.600 EB (2017) = 52.300 ∆ (=2017-2016)= 52.300-57.600=-5300 (= Rückzahlung von FK, da negativer Wert)
Ist es wichtig was zu BP-14 zu wissen?
Hat hier irgendjemand schon eine gute Zusammenfassung geschrieben, die er mit der Gemeinschaft teilen will? Oder vielleicht eine strukturierte Liste, was genau man alles drauf haben muss, um die Prüfung gut zu bestehen?
Könnte mir jemand evtl. erklären wie man den operativen Cashflow berechnet? Ich komm einfach nicht drauf..
Beispielsweise bei Aufgabe 10 aus den Übungen, wie kommt man da auf die 343?
bei der aufgabe 10 findet man den im daimler Geschäftsbericht, aber ich selbst könnte Hilfe mit der Aufgabe 12, wo man den ausrechnen muss, brauchen. Hat da jemand eine Vorstellung?
Load more