Note?
View 6 more comments
habe mit 1 Stunde Lernaufwand eine 4,0. &bin so happy 😁
Weiß jemand, ob's eine Einsicht gibt? Ich hab online nichts gefunden, würds aber trotzdem gerne sehen...
so langsam hätte ich schon mal bock auf das ergebis :D
Ich denke die Ergebnisse werden diese Woche bekannt gegeben. :)
schreibt man Vertragsrecht alle 2 Semester? Oder habe ich da was falsch mitbekommen? :)
Nein die Vorlesung erstreckt sich über das 2. und 3. Semester. Im 3. wird dann die Prüfung geschrieben.
Also laut Digicampus findet Vertragsrecht für das SoSe20 via Podcast statt, jede Woche eine neue Folge ab 23.04.20
Ich finde im Digicampus alle Veranstaltungen für das 2. Semester außer Vertragsrecht, ist das bei euch auch so?
ist bei mir auch so. kommt wahrscheinlich erst später rein
Oke
Hallo! Kann mir jemand ein paar Infos zu diesem Fach geben ? Ich würde gerne nächstes Semester das Fach belegen und mich würde interessieren wie man sich am besten dafür vorbereiten kann. Ich hab gehört es gibt so einen Crashkurs.. wo kann ich diesen beispielsweise finden ? Danke euch und schöne vorlesungsfrei Zeit :)
View 1 more comment
Achso ok, danke schon mal :) Und bis zum Crashkurs (also während des Semesters) wie kann man sich vorbereiten ? Findet man das Skript irgendwo ?
Er hat bei uns nach jeder Vorlesung die neuen Folien immer hochgeladen, kannst mal im Digicampus schauen bei den alten Vorlesungen vielleicht. Richtiges Skript war das nicht
Weiß jmd ob jedes Semester der Crashkurs angeboten wird oder nur im Wintersemester?
View 2 more comments
Weiss jemand wo man die Beginnzeit dieses Crashkurses für das Sommersemester 2020 findet ? Ich finde leider nicht mal die übliche reguläre Vorlesung auf Digicampus 😅
Der Termin vom Crahskurs wird erst ungefähr 1-2 Monate vor der Klausur bekannt gegeben
weiß jemand wie lange die Korrektur andauern wird??? ungefähr aus Erfahrung vlt?
6 weeks
War doch echt ne faire Klausur, findet ihr auch? 🤗
View 1 more comment
ja hoffentlich wird die Bewertung auch fair ✌
@78 ne eben nicht. Hatte auch ein super Gefühl und dann 3.3.
Ich hab gerade festgestellt, was mich in der Klausur so aufgeregt hat. Das ist der Zeilenabstand im Text. Solche große Texte sollte man entspannt lesen können und nicht die ganze Zeit verschwenden um richtige Zeile zu erwischen. Geschweige denn die Papierqualität. Okay Papier geht noch...aber Zeilenabstand!! Sie haben sich echt richtig Mühe gegeben beim Platzsparen und haben alles auf eine Seite reingepresst :((( Wem gings auch so??
View 3 more comments
Klar, wenn es um den 180. Leistungspunkt handelt😉.....ich finde es ist nicht okay 10 mal gleiche Zeile zu lesen,die buchstaben haben sich ja "gedrängelt".
Ja schon verständlich
Kommt paar stunden zu spät
wie habt ihr die Frage 3 gelöst? Vor allem den zweiten Teil mit dem Schadensersatz?
View 7 more comments
Glaubt ihr 326 stimmt nicht?
bei der 4 ist 326 richtig
zur ersten Frage: was sollte die zweite Norm zur GmbH? Nicht die für die Stellvertretung, sondern die andere. Die hat man doch nicht gebraucht...
View 3 more comments
der Zeitpunkt des gefahrübergangs wurde doch an keiner stelle relevant...
er hat doch im Crashkurs gemeint dass wir uns nicht verwirren lassen sollten , da GmbH und der Vertreter ganz normale rechtsgeschäfliche Beziehung haben
Der Kober im Crashkurs: Fall 4 mit Schadensersatz ist für euch womöglich nicht ganz so wichtig... bringt auch keinen weiteren Fall dazu mehr dran. Der Kober in der Klausur: Hat B gegenüber H Anspruch auf Schadensersatz? 🤔🤔🤔
View 4 more comments
Was habt ihr bei den andere zwei kleinen Aufgaben ?
Ich seh schon dem Prof. wird nicht langweilig))) Er hat die Frage extra so gestellt, so dass jeder das schreiben kann, was er verstanden hat .
Darf man seine Post-its im BGB beschriften?
View 10 more comments
Dürfen die Post-Its denn eigentlich unterschiedliche Farben haben ?
ja
wie wäre das dann wenn heute GmbH drankommt? muss dann hier der käufer den Mangel beweisen auch wenns unter 6 Monaten ist?
View 8 more comments
Nein §477 wäre dazu nicht relevant. Ich glaube das b) ist einfach noch um eben deutlich zu machen, dass bei dieser Fragestellung entweder §477 greift für Verbraucher bzw. §363 für Unternehmer. Man soll ja in der Ausformulierung auch auf Problemstellungen in dem Fall eingehen. Also könntest du ja bspw. schreiben, dass hier §477 keine Anwendung findet, da es sich hier nicht um einen Verbrauchsgüterkauf handelt und dann zum Schluss kommen, dass gemäß §363 hier die Beweispflicht beim Käufer liegt.
Ah ok, daanke dir😊
No area was marked for this question
Muss man das eigentlich mit den römischen Zahlen etc. strukturieren?
View 3 more comments
ja wenn am ende keine zeit mehr ist, lass ichs weg
Er hat ja empfohlen zuerst 30 Minuten an einer Gliederung zu arbeiten bevor man schreibt da könnte man vielleicht schon schauen wie man das strukturieren will
Kann jemand bitte den Unterschied zwischen Irrtum über Erklärungsinhalt und -Handlung erklären? Ich komme da immer wieder durcheinander
Bei einem Inhaltsirrtum, weiß derjenige was er sagt, aber nicht was er damit sagt. Klingt doof ich weiß. Er weiß, dass er z.B. die Annahme abgegeben hat und sich dadurch rechtlich bindet aber er hat z.B. gedacht, dass es um Kamillenbonbons geht anstatt Kamellenbonbons. Er hat sich also wegen dem Inhalt seiner Annahme geirrt (das weiß der andere ja aber nicht, deshalb kommt der Vertrag meistens zustande. Der Erklärungsempfänger muss ja auch geschützt werden) Bei einem Erklärungsirrtum hat sich jemand z.B. verschrieben. Wenn also jemand ausversehen eine E-Mail abschickt in der steht er will 1000 kg bestellen aber er wollte nur 100 kg bestellen und hat ausversehen eine Null zu viel geschrieben, dann ist das ein Erklärungsirrtum.
weiß jmd was zur nachträglichen Unmglkeit die NICHT vom schuldner zu verschulden ist? wie geht man damit um?
da gibts nur ein rücktrittsrecht. beispiel wäre, wenn dein pferd an altersschwäche stirbt bevor oder nach vertragsschluss
Im Crashkurs hat er doch gesagt, dass nur Fälle in der Art der vom Crashkurs sind. Also beispielsweise kommt jetzt kein Rücktritt dran oder ein schadensersatz bei nicht-unmöglichkeit?
View 9 more comments
ach so, ich mach gleich die zurechnung, kannst ja noch einen satz schreiben, dass sie eine juristische person ist
Ok dankeschön
Wann genau kann eine Vertragspartei einen Anspruch nochmal anfechten? Und welche Tatbestandsvoraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?
1 .Anwendbarkeit (z.B keine Mängelgewährtleistungsrechte aus dem Kaufrecht. Die müsste der G nach Gefahrübergang über §§437,439 geltend machen 2. Zulässigkeit(nur bei WE, er fechtet also Seine WE an) 3. Anfechtungserklärung §143 4.Anfechtungsgrund (isd.§119 Irrtum) 5.Anfechtungsfrist (§121 bzw 124)
also wenn Annahme und Widerruf zwar nicht gleichzeitig ankommen beim Empfänger, aber gleichzeitig zur Kenntnis genommen werden also empfangen, dann geht es nur darum, welches er zuerst liest? oder wie
View 2 more comments
Ist ein bisschen tricky, da Zugang nicht gleich Kenntnisnahme ist. Wenn ein Büro Montag bis Freitag von 08 bis 17 Uhr geöffnet hat, wäre der reguläre Zugang meiner Willenserklärung, die ich da am Wochenende einwerfe, am Montag um 08:00 Uhr. Generell gilt aber, dass bei vorheriger Kenntnisnahme durch den Empfänger der Zeitpunkt der Kenntnisnahme dann auch der Zugang ist. Also wenn der Empfänger am Wochenende ins Büro stapft und den Brief liest, gilt er auch als zugegangen. Deine Frage auf mein Beispiel angewandt: Der Zugang der Annahme wäre auch hier Montag 8 Uhr, da die Annahmeerklärung im Machtbereich des Emfpängers ist, und unter normalen Umständen mit Kenntnisnahme zu rechnen ist. Also wäre der Widerruf ungültig bzw. das Annahmeschreiben gültig. Der Zugang des Widerrufs wäre dann Dienstag und somit auch nach dem Zugang der Annahme. Bei vorheriger Kenntnisnahme ist diese also auch der Zeitpunkt des Zugangs. Bei verspäteter Kenntnisnahme gilt dann aber der Termin als Zugang, bei dem man erwarten konnte, dass der Empfänger unter normalen Umständen Kenntnis genommen hätte.
ohhh OK vielen dank dir 🙏
Ich versteh irgendwie nicht wann man Abgang und Zugang nochmal genauer definieren muss oder darauf eingehen und wann nicht
View 3 more comments
Und Abgabe und Zugang gibts jeweils bei Angebot und Annahme oder
genau
woher soll man wissen ob die Sätze die man sich ins BGB reingeschrieben hat erlaubt sind oder nicht ? ...
View 22 more comments
Er hat auf die Frage, ob man sich Tatbestandsmerkmale notieren darf mit Ja geantwortet. Wie du dann auf die Idee kommst zu sagen, dass man das "safe nicht" dürfe ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wenn du selber im Crashkurs warst. Ich glaube kaum, dass der Kober das vor 100 Leuten im Crashkurs sagt, damit die dann alle mit ner 5,0 durchfallen.
bestimmt wird es morgen auf dem deckblatt noch stehen, dann gucken wir halt mal
Denkt ihr es reicht prüfschemata crashkurs auswendig zu lernen um zu bestehen ?
was bedeutet Haftungsausschluss ?
View 1 more comment
ah ok danke, also muss das angegeben sein
ja
wo finde ich die Unterlageb zu dem Crashkurs?
kann bitte jmd das mit Gewähleistungsvorschriften erklären? Anfechtung wird dann ausgeschlossen und man soll Nacherfüllung oder Schadensersatz in diesem Fall verlangen oder wie war das?
Was sind Verbrauchsgüter?
View 2 more comments
In dem von dir erwähnten Fall ist der Käufer auch ein Geschäftsmann, da er die Kasse für seinen Outdoor Artikel Shop kauft. Daher dient die Kasse ja auch keinem privaten Zweck... generell kann man bei einer Registrierkasse den privaten Zweck wohl eher ausschließen :D
Denke ich auch. Wenn’s nicht der playmobil verkaufsladen der Tochter ist oder jemand als Hobby Registrierkassen sammelt(soll es ja wohl geben) , wird die wohl in den meisten Fällen von einem Unternehmer erworben
Kann man es in 2 Tagen lernen?
View 14 more comments
Ich glaube wegen Urheberrecht ist dies nicht möglich.. Ich könnte sie dir per e-mail schicken wenn du möchtest?
Hab schon aber danke dir !
Darf man zb. Definition von Rechtssubjekte oder Juristische Personen ins BGB reinschreiben?
kurz, ja
Wie sind die Antworten zu formulieren? Sprich wie im Crashkurs mit + und Minus und Fazit? Habe hier auch etwas von einer festen Struktur gelesen also wie der Baum im Crashkurs? Oder jeweils einfach sagen was Sache ist und die Paragraphen dazu? Diese dann ausformulieren? Habe es leider noch nicht so ganz hier rauslesen können sorry! Danke schonmal ;)
Komplett ausformulieren. Schau am besten mal in den Dokumenten nach, da wurde eine Falllösung aus dem Crashkurs hochgeladen
Mach dir aber davor am besten einen Baum bei dem du auch + und - hinschreibst, hilft dir beim ausformulieren wann was kommt
Für alle die so schreibfaul sind wie ich , kleiner Tipp: erste Gesetzesnorm ausschreiben zB §275 I BGB* und das mit ner Fußnote versehen „alle Gesetzesnormen ohne Gesetzestextbezeichnung sind solche aus dem BGB“ - dann braucht ihr das BGB nicht mehr dahinter zu schreiben 😏👉
BGB müssen wir nicht dahinter schreiben, weil wir eh nur mit dem BGB arbeiten (hat nach dem Crashkurs noch jmd gefragt und das war die Antwort vom Kober)
Echt ? Ja dann passt es ja 😂😂
Darf man Post-its beschriften oder nicht?
View 5 more comments
Doch darf man auch
Super danke
Kann mir vielleicht jemand erklären, wieso hier ein Anspruch entsteht, während in der Falllösung steht: " A hat gegen M keinen Anspruch auf Übergabe und Eigentumsverschaffung aus §433 Abs.1 BGB" ?
View 1 more comment
Okay, jetzt macht es Sinn! Danke :)
Gerne ;)
Subjektive Unmöglichkeit: wenn die Leistung nur für den Schuldner gerade nicht möglich ist (z.B. Weil sich das Gut in Händen Dritter befindet) Objektive Unmöglichkeit: wenn die Leistung für den Schuldner und jeden Anderen unmöglich ist (Blitzeinschlag oder Brand)
Subjektiver Fehlerbegriff: wenn eine Abweichung gemäß der vertraglich vereinbarten Eigenschaften vorliegt Objektiver Fehlerbegriff: wenn eine Abweichung gemäß dem gewöhnlichen Gebrauch vorliegt
No area was marked for this question
Dank Leuten wie dir, studier ich noch
Steht für Pflichtverletzung
Kann bitte jemand die Beweislastumkehr (477) erklären?
Was glaubt ihr könnte drankommen?
View 2 more comments
Invitatio ad offerendum😂
Ich denke du solltest auf jeden Fall mal über Stellvertretung und Unmöglichkeit schauen. Damit einhergehend natürlich SE statt Leistung . Und auf jeden Fall Gewährleistungsrechte isd. §437 iVm §§280ff
Wenn wir z.B. einen Kaufvertrag prüfen müssen, müssen wir dann zu allem (also Willenserklärung, Annahme, Abgabe, ...) die Definition dazu schreiben oder reicht unsere Begründung zum Fall? Wäre seht dankbar und hoffe man versteht die Frage :D
Generell solltest du alle Definitionen hinschreiben-du gibt als erstes die Definition und dann subsumierst du den Sachverhalt darunter. Man muss etwas abwägen inwieweit man jetzt etwas ausschreibt wenn es nicht weiter problematisch ist bzw. ziemlich banal ist . Vor allem bei der Annahme - steht im Sachverhalt „er nimmt an“ reicht ein Satz „nimmt Angebot an gem. SV“ Du musst aber nicht immer die Definition aus dem „Lehrbuch“ benutzen ,sondern kannst für zb Angebot auch schreiben: empfangsbedürftige We die alle essentialia negotii enthält und vom Rechtbindungswillen getragen wird (damit hast du schon etwas Zeit gesparrt). Lg
Wer hat sich noch Definitionen ins bgb geschrieben?
Bei Fall 1 Frage 3 im Crashkurs. Konnte man den § 477 dort anwenden oder nicht? Sind beide Unternehmer oder war K Verbraucher? Woran sehe ich das?
K war Unternehmer, deshalb gilt 477 nicht und er muss beweisen dass die Kasse bei Gefahrenübergang schon mangelhaft
*war
Was sind die wirksamkeitshindernisse eines Kaufvertrags?
View 1 more comment
Aber müssen die alle jedes Mal neu geprüft werden? Oft haben wir doch auch geschrieben, dass keine Wirksamkeitshindernisse vorliegen, ohne alle einzeln zu prüfen?
Also prüfen musst du sie an sich schon aber wenn du sofort siehst (wie es oft der Fall ist) dass es keine gibt, dann musst du halt in einem Satz erwähnen, dass du es geprüft hast und keine vorliegen. Man muss halt sehen, dass du wusstest nach was du schauen musst und zu diesem Ergebnis gekommen bist. Ich denke dass es völlig reicht sowas hinzuschreiben wie: In diesem Fall liegen keinerlei Wirksamkeitshindernisse vor, wodurch ein wirksamer Kaufvertrag vorliegt
Habt ihr irgendwelche Tipps wie man zum Ausformulierten kommt? Weis nie so richtig in welcher Reihenfolge ich vorgehe und brauche viel zu lange. Danke :)
Was meinst du genau mit wie man zum Ausformulieren kommt? Geht es dir mehr darum wie man ausformuliert oder ob du zuerst das Schema zeichnen solltest usw bis du endlich ausformulieren kannst?
Stellt eine nachträgliche Unmöglichkeit ein Wirksamkeitshindernis dar? Oder ist mit einer nachträglichen Unmöglichkeit der Anspruch erloschen?
View 2 more comments
Kann ja kein Wirksamkeitshindernis mehr sein, wenn der Vertrag schon entstanden ist. Ich würde sagen der Anspruch ist erloschen über 283 kommt man auf 275 und da ist er bei unmöglichkeit erloschen. Falls das falsch ist bitte korrigieren
Unmöglichkeit gehört allgemein zum erlöschen eines Antrages. Egal ob anfänglich oder nachträglich. Der Unterschied ist nur die Anspruchsgrundlage
Schadensersatz kommt eher nicht dran oder? (Ich weiß das wurde hier schon geschrieben aber finds grad nicht mehr)
View 1 more comment
Man kann es nicht zu 100% ausschließen. Er meinte beim Crashkurs nur, dass Fall 4 für uns "nicht so wichtig" ist. Ich glaube aber nicht dass es dran kommt
Danke!
Also wenn jetzt am Donnerstag Vertretung einer GmbH oder so kommt, wie erklärt man dann wie die Vollmacht erteilt wurde?🤔gibts da nen Paragraph?
View 2 more comments
muss dann trotzdem alles geprüft werden mit "erteilt" und "im namen" etc?
Ist die Uni ein Verein oder eine BGB Gesellschaft ?( §26 oder §714 könnte dann die Begründung jeweils sein)
Load more