Wie lief es bei euch?
Kein Wunder bei der Aufgabe 2 wäre sonst sicher bei vielen besser
Hallo, ich finde leider die Übungen in Digicampus nicht. Weiß jemand wo finde ich die Unterlagen. Ist Klausur schwer ? Danke
Was kamen denn für Fragen dran? Also für die, die es nächstes Semester schreiben wollen :)
View 2 more comments
erinnere mich nur noch an die wahr falsch fragen Da hatte ich folgendes: Falsch falsch wahr wahr falsch 😅
Ok, ich hatte beim letzten auch wahr. Weiß aber gar nicht mehr um was es da ging 😂
Hab bei der 1. Aufgabe immer mit wH und wL statt w2 und w1 gerechnet. glaubt ihr ich bekomm nen Folgefehler?
View 2 more comments
@BWLM gleich die erste wo man zb w1 gegeben hatte und w2 ausrechnen musste, da war quasi w1= wL und w2= wH
zur Not in die Einsicht
Seid ihr in der Zeit fertig geworden?
wie viele Punkte/wie viel Prozent braucht man zum Bestehen?
denk 50%
30-40% denke ich
Die Aufgabe 2 war ja mal lustig
View 1 more comment
danke für nichts würde ich mal sagen 😅
Hab eif iwas geschrieben. Vlt hat man ja mal Glück 😂😂
Beim Durchlesen der 2. Aufgabe
Was denkt ihr wird so drankommen? Kann es nicht so einschätzen !
View 6 more comments
alles klar ich werde wahrsagen doch abwählen 🙃
😂👍🏽
Ist die Klausur 60 oder 90 Minuten?
60min
Die Begründung kann nicht ganz stimmen oder ? Wie ist das denn richtig formuliert ?
View 3 more comments
zufällig lässt sich in kontrollierbares und unkontrollierbares Risiko aufspalten und je nachdem kann man argumentieren
Puh das ist aber fies
No area was marked for this question
als ob das drankommt wenn wir das in der Übung nicht mal gemacht haben
View 1 more comment
kann mir nicht vorstellen, dass es im rechenteil drankommt, im theorieteil aber schon
Ich hoffe es kommt nicht dran 😅
wieso nehme ich hier für eh einmal 30 und dann 10? muss ich nicht die Situation bei hoher Anstrengung mit 40 betrachten? Hat das eventuell was mit der Arbeitszeit von 40 Stunden zu tun?
das ist einfach ausgeklammert. 0.75 x 40 ist 30 0.25 x 40 ist 10
omg haha danke dir :D
Ich hätte mal so eine generelle Frage wie ihr in der Klausur vorgeht. Wir müssen ja ganze Sätze schreiben, aber zb bei den Anforderungen des Signals wären ja Strichpunkte besser geeignet & man kann am Ende als Satz schreiben ob sie erfüllt sind oder nicht? Meine Frage ist also schreibt ihr wirklich nur Fließtext?
View 1 more comment
Sonst Fließtext
Ja meines Erachtens auch, aber sie hat des so oft gesagt von wegen ganze Sätze und das es sonst keine Punkte gibt. Deswegen bin ich mir da so unschlüssig. Aber Fließtext dauert halt auch länger und ich kann die Klausur zeitlich nicht einschätzen.
war die Ableitung vorgegeben??
View 1 more comment
wieso muss ich überhaupt ableiten?
damit du finden kannst, wie viel a ist
Lernt ihr die Formeln auswendig zur Berechnung der Testverteilungen? Oder denkt ihr, dass es angegeben wird?
Könnte bitte jmd mit einfachen Worten erklären was ein relativer und was ein absoluter Erfolgsmaß ist? (zB in Bezug auf Aufgabe 9.1c ) Danke
bei absolut schaut man einfach auf das ergebnis bei relativ vergleicht man es mit anderen
gracias
Warum bekommt er hier nicht die Leistungszurückhaltung?:)
weil er sich bei shirking anstrengt die leistungszurückhaltung ist sein nutzengewinn, wenn er das normale gehalt bekommt, aber keinen persönlichen aufwand dafür hat
Warum rechnen wir hier die Varianz nur von Nord ? Ich meine, die Rechnungen sind gleich, aber wenn die zahlen für Nord und Süd sich unterscheiden, sollte man beide Rechnungen durchführen?
View 2 more comments
wenn es nicht genauer definiert ist, sollte es egal sein wenn jeweils das gleiche rauskommen würde, würde ich 1x die rechnung machen und das 2te ergebnis nur angeben sollte man noch etwas zeit übrig haben, kann man ja die 2te rechnung noch aufstellen
ja das wollte ich auch machen, falls so eine Auffabe kommt. danke dir
Warum ist 0,1e auch eine Konstante ?
ich glaube, weil die Arbeitsleistung an sich ja "fix" ist entweder man leistet viel oder halt wenig aber bin mir nicht wirklich sicher
einsatz ist keine zufallsvariable, da du ihn ja selber beeinflussen kannst in der varianz bleiben nur die zufallsvariablen stehen
Wieso stellen wir die Alternativhypothese in diese Richtung auf? In die Alternativhypothese kommt doch normalerweise die Behauptung, die man nachweisen möchte. In der Fragestellung steht, dass wir testen sollen ob die Aussage ("im Durchschnitt nicht mehr als 10 Jahre") zutrifft. Also müssten die Hypothesen in die entgegengesetzte Richtung aufgestellt werden.
View 5 more comments
weiß das mittlerweile jemand?
Das hat was mit dem Hypothesenaufbau: Bei H1 darf NIE >= bzw. <= stehen, daher müsste man bei 11.2 die Hypothesenaussagen umdrehen. Ist die Erklärung verständlich? Schau mal das habe ich auch im Internet gefunden, wo alles steht was man wissen muss um die Hypothesen richtig aufzustellen: Woran erkennt man, was die H0-Hypothese und was die H1 Hypothese ist? Merke beim Signifikanztest (gilt nicht für Alternativtest): In der H1-Hypothese steht niemals ein =, ≤ oder ≥. Wenn in der Aufgabe das Wort höchstens (≤) auftaucht, dann wissen wir, dass das die H0-Hypothese kennzeichnet und wir einen rechtsseitigen Hypothesentest durchfu ̈hren. Wenn in der Aufgabe das Wort mindestens (≥) auftaucht, dann wissen wir, dass das die H0-Hypothese kennzeichnet und wir einen linksseitigen Hypothesentest durchführen. Wenn in der Aufgabe das Wort mehr als oder auch größer (>) auftaucht, dann wissen wir, dass das die H1-Hypothese kennzeichnet und wir einen rechtsseitigen Hypothesentest durchführen. Wenn in der Aufgabe das Wort weniger als oder auch weniger (<) auftaucht, dann wissen wir, dass das die H1-Hypothese kennzeichnet und wir einen links- seitigen Hypothesentest durchführen. weniger anzeigen
Kann mir jemand bitte kurz erklären wie das mit dem ablehnnungsbereicj funktioniert bei ein und zweistichprobentests. Wo muss ich da wie anschauen bei der Tabelle
weiß jmd ob es bei den Teilaufgaben ein Zwischenergebnis vorgegeben ist? Sodass man praktisch die Möglichkeit hat eine weitere Teilaufgabe zu machen ohne die vorherige Teilaufgabe (richtig) gemacht zu haben...
Wenn ich mir des Statistik II Zeug anschaue dann sollte das doch t0.95 = 1,8595 sein weil ja Fall c) vorliegt oder?
View 5 more comments
Es ist ein Zweistichproben test aber doch nicht zweiseitig. Oder versteh ich da was falsch?
Das verstehe ich auch nicht. Wäre es 1-α/2, dann hätten wir Fall a. Hier liegt meiner Meinung nach aber Fall c vor. Ich kann doch nicht erst von Fall c ausgehen und es dann rechnen wie in Fall a. Zweiseitig wäre μ1=μ2. Die Hypothese wurde aber als μ1<=μ2 aufgestellt. Das ist falsch, so wie es gerechnet wurde. Wenn das morgen so drankommt, geh ich eindeutig in die Einsicht.
Kann bitte hand die Musterklausur hochladen ? Danke
View 1 more comment
mit loesung?
es ist doch ne lösung der probeklausur schon hochgeladen ?????
Hallo :) Hat jmd zufällig die 4.3 gemacht & könnte sie posten? Vielen Dank :)
Hier :)
Hat jemand Aufgabe c von 3.4 gerechnet und möchte sie hochladen? komme nicht drauf
Hier :)
danke!
Wieso ist e hier jetzt keine Konstante? Kann mit bitte jemand erklären, wie ich auf das in der Klammer komme?:)
Und warum ist die nationale Wirtschaftslage jetzt egal?
hoffe das hilft
Was ist damit gemeint bzw was wäre ein Beispiel hierfür?:)
Der AG hat das Ziel seinen Gewinn zu maximieren und der AN das Ziel seinen Nutzen zu maximieren
Kann mir jemand bitte erklären, wieso mit dem Alternativlohn argumentiert wird? Ich verstehe den Zusammenhang der Begründung mit der Frage nicht
Der unproduktive AN könnte ja auch nicht an der Probezeit teilnehmen und dann erhält er den Alternativlohn. Weil wir wollen, dass ein unproduktiver AN nicht teilnimmt muss der Lohn in der Probezeit geringer sein als der Alternativlohn. Und wenn die Wkeit hoch ist (z.B. nahe 100%), dass wir den unproduktiven entdecken, wäre es für ihn nachteilig an der Probezeit teilzunehmen, weil er unser Unternehmen nach der Probezeit wieder verlassen muss. Es ist somit für den Unproduktiven schlauer sich einfach beim Alternativunternehmen zu bewerben.
Vielen Dank für deine Mitschriften! Es sind noch Aufgaben 2.3 und 2.4 in der Aufgabensammlung enthalten, die hier fehlen. Hat man sie in der Übung weggelassen? Sollte man sie selbstständig lösen?
View 8 more comments
auf die schnelle geschrieben, falls du Fragen hast, melde dich
Danke!
ich verstehe nicht wie man da auf die Lösung nach dem = kommt
es sollte kein Gleich sein, sondern mal
Denkt ihr, dass das Kapitel „Personalpolitik im internationalen Umfeld“ abgefragt wird?🙄
View 2 more comments
Echt, und was denkst du zum Beispiel ?:)
formulieren sie H0 wenn sie des und jenes prüfen möchten
Hat jemand die 1.4 gerechnet und kann sie hochladen? Danke im Voraus!
Das in der Klammer braucht man nicht
wieso nehmen wir hier 1,2 und nicht 1,4? 1,4 ist doch der lohn den sie bekommen, hätten, in einer welt ohne zertifizierungsstelle
Kann jemand erklären, was es mit der Quasi-Rente auf sich hat?
Glaubt ihr, dass der Einstichprobentest dran kommt ? Und wenn ja, bekommen wir dann eine Tabelle wo wir den Wert rauslesen können?
Also die Tabelle werden wir auf jeden Fall bekommen, falls es dran kommt. Weißt du evtl., ob wir den Zweistichprobentest auch auswendig wissen müssen?
weis jemand wie die Klausur aufgebaut ist ? also wie viel Theorie und wie viele rechenen ?
View 1 more comment
Es soll genau so aufgebaut sein wie die Musterklausur Und ich glaube eher, dass es mehr Theorie sein wird als Rechnen...
In der musterklausur ist doch 50/50 oder?
Hallo :) hat denn jemand auch die Aufgabe 1.4 gelöst? 😬
View 1 more comment
Das in der Klammer braucht man nicht
Dankeschön!! :)
Dauert die Klausur 60 oder 90min?:)
60 Minuten:)
ist diese Gleichung nach e2 aufgelöst nicht e2 = (e1^2)/2? weil wir da was anderes für e2 stehen haben, oder tauscht man einfach nur e1 und e2 unter sich.
View 1 more comment
Bin jetzt draufgekommen, natürlich muss die Produktionsfunktion jeweils nach e1 und e2 abgeleitet werden, dann stimmt das auch. Und nicht umformen wie ich dachte.
Aber warum haben wir das in der Übung nicht gemacht ?:)
Chancen wenn man heute noch anfängt aber immer in der Vorlesung war?
Gut
Kann es sein, dass noch jemand die Lösung aus der Übungsaufgabe 3.4 c) nicht ganz richtig findet? richtig wäre doch folgendes: ...Alternativlohn für schlechte Aushilfen muss über(mindestens) 66,67 € pro Tag betragen.
Ja der Lösungshinweis muss falsch sein. Der Alternativlohn muss mehr als 66,67 betragen, damit sich die schlechten Aushilfen eben beim Alternativunternehmen bewerben.
danke dir :)
Denkt ihr, dass wir diese Formel auswendig wissen müssen?
Warum steht hier F-Test ? Ist das der Test der Varianzhomogenität?
wieso steht hier eine 2 und weiter unten wird dann zuerst mit t=1 und dann t=2 gerechnet?und außerdem verstehe ich nicht wieso die Opportunitätskosten auf der Kostenseite nicht mehr einbezogen werden aber auf der Ertragsseite schon... kann es mir bitte jemand erklären? :)
View 1 more comment
Aber eig müsste ja dann genau genommen t=1 stehen und T wäre dann 2 Aber ich glaub ich hab’s schon verstanden danke dir ☺️
ja da müsste eine 1 stehen; wurde in einer späteren Übung korrigiert
Hey , haben die evtl irgendwelche Tipps oder Infos bezüglich der Klausur gegeben ? Wenn ja wäre nett wenn ihr sie teilen würdet :)
View 9 more comments
denk eher dass sich das auf theorie bezogen hat zum Beispiel effizienz Löhne wird in der Übung quasi nicht angesprochen
klar sollte man es sich anschauen, aber nicht den fokus darauflegen
Hat jemand die 7.1 und 7.2 gemacht und wäre so lieb die hier zu teilen? Das wäre mega ! 😊
habs hochgeladen aber keine Garantie auf Richtigkeit :D
Dankeschön !:)
wie kommt man hier auf 7 ?
weil diejenigen, die wir aussortieren, da sie keinen gewinn machen 30% aller verfügbaren AN ausmachen, stellen wir nur aus den restlichen 70% ein
rechnerisch verstehe ich es aber logisch erscheint mir das leider noch nicht... ich verstehe nicht wieso meine Kosten mehr werden sollen, wenn ich weniger Leute einstelle...
Load more