Lösungen der Probeklausur.pdf

Exams
Uploaded by Fee . 19625 at 2020-01-25
Description:

Probeklausur Lösungen

 +3
111
3
Download
Kann jemand die obige Erklärung zu Moral Hazard Verhalten von Kleinaktionären verständlicher darstellen ?
View 3 more comments
Moral Hazard Verhalten ist nicht nur bei klein Aktionären der Fall aber wahrscheinlicher; @Anonymes Paket: Ja meistens liegt Streubesitz vor und wenn man ein Unternehmen übernehmen will und noch keine Anteile hat braucht man ja mind. 51% aber das 51% d. Aktionäre/Eigentümer zum gleichen Zeitpunkt ihre Aktien verkaufen wollen ist sehr unwahrscheinlich
Und warum ist es wahrscheinlicher?
No area was marked for this question
Hier die richtigen Lösungen für MP-Aufgaben: 1-1: b) 1-2: d) 1-3: c) 1-4: d)
View 3 more comments
Das ist die Antwort der Dozentin gewesen, wenn du dir aber alle anderen Optionen anschaust, merkst du ganz schnell das alle anderen definitiv falsch sind
Mechanismus ist in diesem Fall gleichzusetzen mit Struktur
Im Skript steht zu reverse causality nur der Begriff "optimale Wahl" inwiefern kam man bei reverse causality jetzt auf diesen Gedankengang ?
Zunächst ist es so , dass es das Multi Tasking Fall Problem gibt, das bedeutet, dass Manager zur Risikostreuung tendieren und die besten Projekte wählen. Es gibt zudem kaum empirische Evidenz zum positiven Zsmhang zwischen Anreizhöhe und Unternehmenserfolg. Die optimale Wahl der Anreizhöhe ist abhängig vom Erfolg (Reverse Causality: Erfolg führt zu Entlohnung und nicht umgekehrt). Zudem gibt es die Möglichkeit der Manipulation von Kennziffern(Vergütung über Kennziffern) und der Konkurrenz (über relative Bezugsgröße). Das bedeutet wir haben ein Problem der Operationalisierung, der Anreizkompatiblen Vergütung.