MC.31 mit Rechenwegen.pdf

Assignments
Uploaded by El Profesor 22207 at 2019-07-18
Description:

MC.31 (Klausuraufgabe SoSe18)

 +1
180
13
Download
Wie kommst du auf die gewinnmaximale Menge?
View 1 more comment
Woher weiss ich ohne Rechnung dass dort x2 Dach ist 😅
Würde es immer mit Rechnung machen
Wie kommt man auf diese Werte?
Woher weiß ich, dass ich die KR und PR jeweils von den zwei Märkten addieren muss ?
Weil das die Gesamtwohlfahrt ausmacht
Würdest du in der Klausur auch diesen Schritt machen ? Weil man x2-Dach ja auch einfach ablesen kann 🤔
View 14 more comments
@anonyme Maus, ich denke nicht das man bei der Klausur sehr große Probleme mit der Zeit haben wird
öffentlich, ich danke euch trotz
Wie kann ich das berechnen ohne es abzulesen ?
View 2 more comments
Du musst den oberen Zweig der aggregierten GE Funktion nehmen, da x < 10 ist. (Das findest du raus, indem du p1(x) = p(x) setzt und nach x auflöst) -> also nicht 10-x sondern 15-2x
Ok , Dankeschön :)
Woher weis ich , dass in dieser Fläche mein Wohlfahrtsverlust ist?
Weil jetzt nurnoch bis Menge x=4 verkauft wird, obwohl eigentlich mehr nachgefragt wird. Deswegen entsteht hier in Wohlfahrtsverlust
Wie kommt man drauf
View 6 more comments
@Inspectora aka Ämin Ha im Stealth mode ;)
Hab ihn schon erkannt 😉
No area was marked for this question
Wie berechnet man bei der e) x1, x2 und p? Bzw. wie liest man es aus der Grafik? (Kann es leider nicht markieren)
Wie kommt man auf Die Funktion des Grenzerlöses? Weil in der Angabe ist es nicht gegeben
Du musst einfach nur p(x)•x ableiten, also 14x -x^2 abgeleitet: 14-2x
Wie kommt man hier auf p=9?
Kann mir jemand erklären woher ich weis wo die Produzentenrente der Konsumenten im Diagramm sind?
Was ist denn das für eine Formel? Vor allem der Teil mit dem Minus hinten dran. Ich bin zunächst davon ausgegangen, dass das wie die Selbsstudiums-Aufgabe 20 abläuft. Aber da können ganz merkwürdige Ergebnisse bei rum.
View 1 more comment
Hier hat er das rote Dreieck berechnet und dann das kleine blau gestrichelte davon abgezogen.
Ah okay, so wird‘s dann doch klarer. Ich hab glaub die Grenzkosten übersehen
Warum steht hier 12 ?
Ist dein Schnittpunkt mit der x-Achse, sprich p1(x1)=0 -> 6-(1/2x1)=0 -> x1=12