Aufgabe 18 (Selbststudium).pdf

Assignments
Uploaded by El Profesor 43938 at 2019-07-01
Description:

Aufgabe 18 Mikro 2 (PD 2.Grades)

 +7
166
13
Download
Woher weiss ich wie ich die Werte hier setzen muss?
View 2 more comments
Aber die Funktionen kommen ja auch nicht aus dem Nichts.. Weiß das mittlerweile jemand?
Wie komme ich den hier auf die Funktionen? :) BZw auf x=15 etc. ? Danke!
wie kommt man hier auf die KR? und wieso rechnet man nur mit 1/3?
View 7 more comments
Vielen lieben Dank schon einmal für die ausführliche Antwort. Das linke Dreieck ist doch aber auch schraffiert, warum wird es abgezogen? Ist das einfach falsch eingezeichnet?
Nene, das ist schon richtig eingezeichnet. Dieses"blaue Dreieck" gehört auch nicht dazu. Das ist nur das rote Parallelogramm was dort berechnet wurde. Das ist die Konsumentenrente (Informationsrente) die Typ1 bekommt, wenn er den Vertrag von Typ 2 wählt. Diese Fläche über px2 bis 10 ist der Vorteil den er bekommt. Er bekommt ja da dieselbe Menge bis 10, zu dem niedrigeren Preis von Typ 2.
wie kommt man auf die 10?
View 2 more comments
Weiss das irgendjemand?
Die Bedingung dafür, das jeder Typ seinen Vertrag wählt, ist die, das der Grenznachteil den Grenzvorteil überwiegt bzw gleich ist, sodass der Typ 1 keinen Anreiz mehr hat den billigeren Vertrag zu wählen. Das ist an der Stelle p=10 der Fall. (gleiche Breite). Damit hat man den "optimalen Preis" von 10 pro Stück und der Typ 1, greift auf die für ihn vorgesehene Menge zurück. Ich hoffe das war einigermaßen verständlich erklärt. lg
Wie kommt man auf die 15?
View 4 more comments
Weiss vielleicht inzwischen jemans, wie man grafisch auf die 15 kommt? Wie berechnet man sonst die Konsumentenrente, wenn man auf die 15(Höhe vom Dreieck) grafisch nicht gekommen ist?
Ja würde mich auch interessieren wie man grafisch auf die 15 kommt 🤔
Wie kommt man auf die 50 + 100/3? Was ist der Gedanke dabei? 😐
W=PR+KR
warum ist das so
Weil die Vertrag 2 bei Typ 2 schon dabei ist und es ist der kleinste gemeinsame "Vielfache"
Wie kommt man auf die Werte?
View 3 more comments
woher weiß man den Grenzvorteil und Nachteil?
Das steht im Skript auf Folie 244&245
Woher weiß man, dass die KR = 0 ist ?
View 1 more comment
wie erkenn ich das die volle Zahlungsbereitschaft ausgeschöpft ist
Wegen der Angabe: der Monopolist kann die Konsumententypen unterscheiden, das heißt er bietet beiden einen Vertrag an, der die jeweilige Zahlungsbereitschaft voll ausschöpft, da er ja dadurch Geld macht und es doof wäre das nicht zu tun.
Woher weiss man, dass der Achsenabschnitt 12 ist ?
Man nimmt das als Beispiel, man könnte auch jeden anderen preis unter 20 nehmen
Ja genau, hab es nur genommen weil es in der Lösung auch so war. Ist aber beliebig wählbar in dem Fall
woher weis man das? sonst hat man die PR doch anders berechnet? Also über (p-GK) * x ?
View 4 more comments
Ja damit ist es auf jeden Fall am leichtesten. Ohne Grafik bleibt einem nur das integrieren übrig, aber das dauert bei mir meist mindestens genauso lang
kann man die Formel immer nutzen
wie kommst du denn auf die x2 = 5? und bei S1 auf die 15? wir haben doch ständig die selbe Funktion p(x).... ich versteh nicht wie du die werte berechnest :(
please help
Ich verstehs auch nicht? Kann hier jemand helfen?!
ich dachte das gilt nur bei PD 1. und 3. Grades? aber die aufgab geht doch über PD 2. Grades?
Das ist das generelle Ziel des Monopolisten, das er die gesamte Nachfrage abschöpfen kann. Also ist es auch bei PD 2.Grades oft so, jedoch kommt es da auch stark auf die Aufgabe an und ist nicht immer so klar.
Steht die Formel im Skript?
Ne das ist einfach die Formel zur Berechnung des Flächeninhalts von einem Dreieck: 1/2 * Grundfläche * Höhe
danke dir!!!