Musterklausur I.pdf

Exams
Uploaded by Anonymer Anonym 2023 at 2019-08-01
Description:

Angaben ohne Gewähr :D

 +7
207
32
Download
Muss man hier nicht nur die Punkte einzeichnen und keine Verbindungslinie einzeichnen ?
View 2 more comments
Verbindungslinie nur bei R zahlen oder ?
Genau, bei N und Z nur Punkte, da nur für ganzzahlige Werte definiert. Bei R immer Linie, da auch alles dazwischen „drin“ ist (ohne Linie gibt es nur halbe Punktzahl).
Wie kommt man darauf dass die Determinante null ist?
View 3 more comments
@paket du bist glaube ich bei der falschen Aufgabe 😂
?
Kann das bitte jmd ausführlicher erklären und aufschreiben?
View 1 more comment
Vielen Dank
@Daniel Das stimmt nicht mit der lösung überein, bei der 2. funktion nach x2 abgeleitet fällt die klammer weg (x2-2) weg, hab es wie du gerechnet, ist aber anscheinend falsch. Weißt einer wie man auf die richtige lösung kommt?
Wann ist etwas beschränkt ?
View 1 more comment
und was heißt dann abgeschlossen?
In der Regel wenn es nicht offen ist
wenn man das einzeichnet wäre das x2=-5x1 also eine nach unten laufende gerade, da gibt es doch dann kein optimum da es direkt in einen nicht eingeschränkten bereich fällt oder hab ich einen denkfehler
Hätte man für die 1er jeder Zahl nehmen können?
ja
Was bedeutet invertierbar?
weiss jetzt jmd wie man auf diese Steigung kommt? UND wieso wir überhaupt hier die Steigung von II nehmen ?
View 1 more comment
Und woher weiß ich dass ich die Steigung von II nehmen
beim einzeichnen einer isoquante und verschieben "landet" man genau auf nb II
No area was marked for this question
Beim Eigenwertproblem in Seite 15, wie kommst du auf die Werte von Lambda am Ende?
Wie kommt man drauf?
View 1 more comment
Wo genau steht das im Skript? Kann’s irgendwie nicht finden...
Folie 163-165 (165 ganz unten)
Wie kommt man auf den zweiten Vektor?
View 1 more comment
Woher weiß dass es 6 0 ist?
Schnittpunkt x1 Achse
sicher das die Steigung 1/3 ist? ich hätte gesagt sie ist 3/1 weil dies auch der Faktor vor dem x1 in der zweiten funktion ist und auch das steigungsdreieck ist 15/5=3?
View 4 more comments
wie komme ich hier überhaupt auf die steigung?
durchs steigungsdreieck
Wäre hier nur positiv definit auch richtig ??
ja, deswegen steht das semi ja in Klammern
Alles klar danke 👍🏻 Warum ist es denn auch semifefinit Da gibt es kein Wert der größer gleich o ist
Heißt das dan eigentlich, dass da eine einzige Extremalstelle bei x3 ist oder wurde von der x3 die 1 da einfach eingesetzt?
Nein das heißt das es eine einzige potentielle Extremalstelle gibt bei (0,0,1). Hier ist man ja im dreidimensionalen Raum.
d kleiner null ist klar wieso aber Wertebereich 2/3 bis unendlich für c?
View 5 more comments
Okay easy, danke dir :)
Magst du mir erklären wieso wir hier voraussetzen das b durch x3 geteilt werden muss? Und wieso das dass kleinste Ergebnis sein soll, sorry ich check das garnicht 🙏🏻?
Kann mir hier jemand erklären, wie ich auf -d komme? Und warum es ist nicht das gleiche ist wie bei x3, weil man macht ja eigentlich die gleiche Rechnung mit den gleichen Zahlen oder?
Nein, hier nimmt man nicht die gleiche Zahl wie bei x3. Hier nimmst du die Zahl von b aus Zeile 6. Du rechnest also 1 -(d+1)*1=1-d-1=-d.
Wie genau rechnet man das ?:)
Das ist einfach nur die eins links oben im Eck, muss man nichts rechnen
Kann das jemand genauer erklären ?
Kann das bitte jemand erklären? Wieso ist c E von genau (2/3, bis Unendlich) ? Wenn wir C mit jede Rechnung zu 1 bringen können und auch alle anderen werten genau so auf Null ? Hat das mit x1,2 zutun? 😅
Erklärung?
simpel
@Daniel kannst du bitte deine musterklausuren mit ausführlichen rechenschritten hochladen
Woher weiß ich das hier der Rang auch 2 ist?
Matrix hat vollen Rang, in dem Fall 2
Achsoo. Danke :)
Hat hierzu vielleicht noch jemand die Rechenschritte der Ableitungen ?
wie kommt man da drauf? oder reicht es einfach die 30 aus der Tabelle zusammenzurechnen?
Ist das Lambda und das (1-lambda) hier dazugeschrieben, weil die Funktion minimiert wird?
View 2 more comments
Woher weiß ich denn welche Kombination ich bilden muss?🙈
Grob gesagt, wenn du zwei Eckpunkte hast und eine Strecke zwischen denen ist Optimal dann bildet man eine Konvexkombination. Wenn es eine Gerade ist die bei einem Eckpunkt anfängt und ins Unendliche geht bildet man eine Linearkombination. Die Formen von denen sehen immer gleich aus nur die Eckpunkte sind anders.
Wie kommt man da drauf?
View 4 more comments
die erste zeile ist die hauptbedingung! in der zweiten zeile ist die 1. nebenbedingung, -1 steht für den Radius in der 3. zeile ist die 2. nebenbedingung, hier steht die -2 für den radius. Die Werte vom Mittelpunkt aus der Angabe musst du abziehen! Aber aufpassen den Radius nicht mit unter die Wurzel! Ich bin mir nicht sicher ob das stimmt, aber so habe ich es verstanden? Aber keine Garantie! 🤷🏼‍♀️
Ist auf jeden Fall hilfreich im Vergleich dazu das ich gar nix geblickt hab😂 Dankeschön! 😊😊
wie kommt mann drauf!!
View 1 more comment
dankee sehr, jetzt habe ich es verstanden 👍👍
nur noch kurze frage, sollen wir bei hessenmatrix immer so machen und bei eigenwertprobleme den mittelnachtsformel anwenden!
Wäre super wenn das jemand erklären könnte:)
Dazu am besten mal Seite 50 im Skript und Aufgabe 7 im Übungsskript anschauen 👍
Von welchem Punkt aus gehen wir 1 nach rechts und 3 nach oben?
View 4 more comments
Du darfst da nicht nach Kästchen gehen. Die x2 Achse hat 5er Schritte in deiner Zeichnung gehst du 1 nach rechts und 15 nach oben
Oh! Darauf hab ich nicht geachtet 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ Dankeschön für den Hinweis!
No area was marked for this question
Hast du die 2. oder 3. Klausur auch bearbeitet? Wäre mega!
No area was marked for this question
Super Upload, sehr gut wie du an einigen Stellen erklärt hast wie es funktioniert 👍
Gerne👌🏻
Gibts dazu eine Regel oder überseh ich da was?
View 3 more comments
Ah I see danke dir
Gerne 😉
wie bestimme ich den Rang?
Schau in dem Kästchen drunter, da wurde es erklärt
Yes :)
wie kommst du auf die beiden Werte? In der Musterlösung haben sie es ja mit Lambda gelöst.
das sind die Hauptunterdeterminanten 1 bis 3, geht hier schneller wegen den ganzen 0ern.