5. Vorlesung Einführungsfragen.docx

Lectures
Uploaded by Anonymous User at 2019-05-29
Description:

Einführungsfragen mit Lösungen

 +2
145
8
Download
Wieso ist denn C, also die Konsumnachfrage keine exogene Variable? Oder können Funktionen keine Variablen sein, sondern nur eben deren Bestandteile dann Parameter? Also wegen Folie 149 bin ich mir nicht ganz sicher.
Eine Funktion besteht ja normalerweise aus Parameter und Variablen, wäre C eine exogene Variable, wäre sie ja bereits gegeben, sprich du könntest damit nicht mehr wirklich was berechnen, weil sie eben schon als feste Zahl bestimmt ist :)
Außerdem ist C eine Funktion und Funktionen sind nie exogen, sie werden an erst berechnet
Hat jemand eine Erklärung dazu?
View 3 more comments
Ja das hab ich schon gesehen. Hab es auch im Buch so gefunden, auf dem unsere Vorlesung aufbaut. Allerdings finde ich im Internet auch Erklärungen wie diese: „Sobald alle weniger konsumieren, sinken Produktion und Einkommen in der Volkswirtschaft. Zusätzlich gehen auch die Investitionen zurück, so dass das gemeinsame Sparen beim Konsum die Ersparnis in der Ökonomie nicht nur nicht erhöht, sondern sogar noch senkt.“ die anscheinend auf Erkenntnissen von Keynes basieren. Gibt es da einen Unterschied zu dem Inhalt im Video oder wieso kommt man hier auf 2 verschiedene Ergebnisse?
das Sparen und die Investitionen gehen aber auch in dem ersteren Model zurück wenn du an der 45 grad Linie immer weiter zurück gehst wird ja die höhe von c0 immer kleiner also das Sparen wird immer kleiner usw. An der Skizze im Video ist das gut ersichtlich außerdem erklärt er auch ab 7:30 was zu Keynes falls ich mich nicht komplett irre ist es eigentlich fast das selbe aber nur anders formuliert
Ich hab mir auch lösung a aufgeschrieben aber eigentlich steht im skript auf s.70 doch, dass Y*S=E eine verhaltenshypothese ist
Im GG wird nur das produziert, was nachgefragt wird: die Produktion Ys entspricht daher der Güternachafrage E. Also Gleichgewichtsgleichung.
wie kommt man darauf
100+20/1-0,5 👌
Folie 72
Hier fehlt die Frage : 2.16 Was unterscheidet den Nationalen Wohlfahrtsindex vom Indikatorenansatz der Enquetekommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität?
View 1 more comment
Also c?
Nein, d) 👌
was wäre hier denn richtig ?
Wie berechnet man das?
View 1 more comment
hat nichts mit rechnen zu tun. Ist zu auswendig lernen.
Vielleicht hilft das, wenn ich was falsch gemacht habe einfach sagen
Wie berechne ich das ?
einfach in die Formel Y=(c0+I)/(1-c1) einsetzen, dann kommst du auf die 240