Alte Klausurfragen zu den unterschiedlichen Themenblöcken.docx

Exams
Uploaded by Anonyme Tante 1573 at 2018-07-15
Description:

Alte Klausurfragen zu den unterschiedlichen Themen

 +5
340
14
Download
muss ich hier mathematisch darstellen? oder reicht eine erklärung dass bis zu dem punkt vermieden wird an dem jedes land mit gleichem gvk arbeitet ?
View 1 more comment
Ich habe es in der Klausur damals nicht mathematisch dargestellt, sondern nur beschrieben. Hab die volle Punktzahl auf die Aufgabe bekommen
Wie hast du es definiert? Wenn weltweit zu den gleichen Kosten vermieden wird ? oder was noch?
was würdet ihr hier nennen außer gemeinschaftliche durchführung von klimaschutzprojekten? besteuerung der emission von Treibhausgasen? und Emissionsrechtehandel?
Mehr als die drei hatten wir glaub nicht besprochen oder? Und mit Erläuterung und Beispiel jeweils sind das denk schon 5 Pkt pro Instrument und 3x5 müsste dann ja passen.
stimmt, war mir jetzt nur nicht 100% sicher ob diese 3 gemeint waren :3
Was würdet ihr bei der Frage a von 2010 alles hinschreiben?
graphik dazu und die kriterien für eine nash vehandlungslösung
Weiß jemand was hiermit gemeint ist? Vielen Dank!
View 1 more comment
Also die Grafiken zu "Vergleich zwischen kooperativer und nicht kooperativer Umweltpolitik hinmalen und daran erläutern? :) Danke!
so würde ich sagen ja:)
Was würdet ihr hier antworten?
View 1 more comment
Würde hier eher darauf eingehen dass Maßnahmen auf EU-Ebene den Vorteil haben dass alle Länder gleich behandelt werden dass heißt gleiche Rechte aber auch gleiche Pflichten. Außerdem das Maßnahmen auf EU-Ebene eine deutlich stärkere Wirkung haben weil die EU 500 Mio. Menschen vertritt als ein einzelnes Land. Als Nachteil würde ich anführen dass der Verwaltungsaufwand deutlich höher und Reaktionsgeschwindigkeit deutlich niedriger ist als auf nationaler Ebene, sowie dass manche Länder Maßnahmen auf EU-Ebene für zu streng und andere wiederum als zu lasch empfinden. Zu den Vorteilen auf nationaler Ebene gehören mmn dass ein einzelnes Land viel schneller und viel effektiver umweltmaßnahmen durchsetzen kann. Und als Nachteil dass viele umweltmaßnahmen überhaupt nur dann funktiorenen wenn sich möglichst viele Länder daran beteiligen und somit nationale Entscheidungen wenig wirksam sind. Was meint ihr beantowrtet dass die frage?
Habe jetzt noch gelesen dass ein Vorteil auf internationaler Ebene zb. die Organisation der EU im internationalen Kontext ist, da sie die Interessen der einzelnen Nationen stimmgewichtiger vertreten kann als ein Land allein . Außerdem ist ein Vorteil auf EU Ebene (international), dass die EU als objektives Kontrollorgan zB. bei der Durchführung des Kyoto Abkommens in den einzelnen Ländern fungieren kann
Wie würdet ihr die a) und b) hier beantworten? a) Globale Kosteneffizienz und was noch? und was würdet ihr bei b) schreiben?
a) außerdem Vermeidung des carbon leakage; eventuell Einbezug der Weltbank, die dann als Treuhänder dient und Preise für handelbare Emissionsrechte glättet. b) 1. Full carbon accounting, 2. pro-Kopf Emissionsrechte. So besteht die Chance, dass bevökerungsreiche Länder (z.B. Entiwklcungsland) noch weit unter der Grenze sind und viel verkaufen können, somit auch den Anreiz haben, viel Vermeidung zu betreiben, um noch mehr zu verkaufen. Bei Bevölkerungsreichen entsteht der Anreiz, viel zu vermeiden, um nicht so viel kaufen zu müssen. 3. Kontrollmechanismen für Erstemittente Allgemein würde ich mich hier glaube ich an die Vorschläge der Wisscenschaftler halten :)
Bei b) sind hier eher die Kriterien zur Zuteilung von Emissionsrechten gemeint... Also z.b. - Historische Emisionsmengen - Aktuelle Emissionsmengen insg. 6 Kriterien
No area was marked for this question
Was ist denn mit dem EG vertrag immer gemeint?
View 1 more comment
Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft = EG Vertrag https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_%C3%BCber_die_Arbeitsweise_der_Europ%C3%A4ischen_Union
ah gut, also wurde der einfach nur in AEUV umbenannt, danke!
Was würdet ihr hier antworten? Mir fällt nicht wirklich was ein...
Für JI: Supervisory Comittee wenn das das Gastland das Projekt nicht planmäßig durchführt Für CDM: Executive Board zur Entscheidung und Leitung der Projekte
b) JI: Supervisory Commitee tritt an die stelle des Gastlandes wenn das Projekt nicht planmäßig durchgeführt wird als Überwachung; CDM: Executive Board wird als Aufsichtsrat zur Entscheidung und Leitung von Projekten herangezogen. (Welche Regelungen für die Anmeldung gelten, weiß ich auch nicht)
Globale Kosteneffizienz, Technologietransfer und Schaffung von Arbeitsplätzen oder was würdet ihr hier antworten?
Und vllt CDM erläutern was das ist
No area was marked for this question
2008 Block 3: a) Emissionszuteilung nicht pro Kopf, dh. das EL (mit großer Bevölkerung) vergleichsweise wenige Rechte zugeteilt werden und diese somit nicht mit IL handeln können. EL sind auf IL angewiesen und kaufen sich keine umweltfreundlicheren Technologien, weil das IL das vermutlich macht ( Stimmt das?) b) Nur Senken nach 1990 werden berücksichtigt, was zur Abrodung von Wäldern und erneuter Bepflanzung führt -> Unsinn (full carbon accounting wäre besser) c) 100 tage zur nacherfüllung -> wenn nicht nacherfüllt wurde dann muss 1,3 faches reduktionsziel erreicht werden + ausschluss d. landes aus flexiblen Mechanismen (was wäre hier die Kritik?)
View 13 more comments
Kann jemand bitte das Karbonsenken erklären? was zur Kritik am kyoto Protokoll gehört
@iva X da stand dass die Regelung nur in der nächsten Erfüllungsperiode nicht wirksam war, was aber meiner meinung nach nicht bedeutet, dass die Regelung komplett unwirksam geworden ist.. oder meintest du das gar nicht, sondern nur allgemein als Kritik für c)?
Hat jemand eine Lösung dazu?
Bei a): hier gehts um das Gefangenendilemma und Chicken Game würde ich sagen. Du musst halt die Situation der Kooperation und Nichtkooperation schildern und erwähnen, dass Nichtkooperation beider Länder zwar zum Nash-GG führt, es allerdings noch ne pareto-effizientere Lösung gibt, wenn beide kooperieren. Bei b). Bei zwischenstaatlichen Multibeziehungen zieht nur 1 Land nutzen aus der Verhandlung. Problem kann zugleich nur durch Kooperation gelöst werden. Und dann musst halt über seitenzahlung und sanktionierung schreiben :)
Weis Jemand welche Grafik zur Erklärung hier dazu gehört? danke im Voraus
View 1 more comment
Ich würde die aller erste Grafik sagen, mit Kosteneffizienzgewinn und Niveaueffizienzgewinn
Ich dachte das muss man in der a) machen mit den beiden Gewinnen. In der b) wüsste ich auch nicht, was man zeichnen muss.
No area was marked for this question
Für die erste Frage bei theoretische Grundlagen der internationalen Umweltpolitik (2004) wären da diese Lösungen richtig?
View 5 more comments
Welches Skript meinst du? Die im Digicampus hochgeladenen Präsentationen?
Aber ja. ich denke F. Uni Augsburg hat recht. Hab es genauso gelöst.
Hallo Leute, hat jemand sich mit den aufgaben von 2009 a und b (Block 3) auseinandergesetzt, weil ich da keine wirkliche Idee habe wie ich da ran gehen soll
Ich glaube wir haben das in der Vorlesung nicht besprochen, hab da auch keine Ahnung.