Internationale Umweltpolitik

at Universität Augsburg

Join course
557
Next exam
FEB 14
Discussion
Documents
Flashcards
No area was marked for this question
Vielen lieben Dank! Aber so wie ich das sehe, ist dieses Fach doch sehr "mathebelastet" oder täusche ich mich ? Ich bin noch immer am Überlegen ob ich dieses Fach schreiben oder lassen soll.
View 7 more comments
Und nicht auf Jahreszahlen fixieren , eher die chronologische Reihenfolge :)
Merci :)) - ja, das skript ist definitiv zu wenig. Da würde ja eine halbe Stunde lernen reichen :D Weisst du zufällig noch, wonach es sich richtet, was in(in der Klausur) welchem der 3 Aufgabenblöcke dran kommt?
Leute, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider dieses Semester nicht in die Uni. Könnt ihr mir das mit den 3 Blöcken erklären? Wonach richten die sich? Matheanteil&Graphen immer nur in einem oder schon jemals in 2 oder 3? Kam schon jemals was mit den Formeln dran?-> Rechnungen, Anwendungen, Erklärung? Wäre euch sehr dankbar. Bin leider ein wenig verloren.
Glaubt ihr es kommen im Teil 2 oder 3 auch Zeichnungen. Also besonders im Zweiten Teil: Verkauf und Kauf von Emissionsrechten und zur Internationalen Emissionsbesteuerung?
View 1 more comment
ne, kam auch schon mal ne Zeichnung im 2. teil dran, da sollte man eben die 2 diagramme mit verkauf und kauf zeichnen und erklären
Leute, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider dieses Semester nicht in die Uni. Könnt ihr mir das mit den 3 Teilen erklären? Wonach richten die sich? Matheanteil&Graphen immer nur in einem? Wäre euch sehr dankbar. Bin leider ein wenig verloren.
Was vermutet ihr kommt dieses Semster im zweiten und dritten Teil der Klausur dran?:)
View 4 more comments
Verbesserungsvorschläge: - Berechnung der Restmenge, die die Menschheit noch emittieren kann und Festlegung eines Zeitplans - Festlegung der Emissionswerte der Länder über ein Pro-Kopf Kriterium - Full carbon accounting - Organisation des Emissionsrechtehandels weltweit durch die Weltklimabank -> auch als Treuhänder für Erlöse - Kontrolle soll beim Erstemittenten ansetzen, die die Treibhausgase in Umlauf bringen - Weltklimabank soll die Aufgabe der Glättung des Preises für gehandelte Emissionsrechte übernehmen
Leute, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider dieses Semester nicht in die Uni. Könnt ihr mir das mit den 3 Teilen erklären? Wonach richten die sich? Matheanteil&Graphen immer nur in einem? Wäre euch sehr dankbar. Bin leider ein wenig verloren.
Huhu, wie lautet denn das Passwort für die VL Folien 2018?
Probier mal „International“
Danke dir! Das funktioniert :)
Hey hey Freunde, Kann mir jemand von euch sagen, ob es auch ohne Vorlesung möglich ist hier eine gute Note zu schreiben? LG
View 3 more comments
Ja ist möglich war in keiner vl nur mit Zusammenfassung gelernt Wenn man aber ne 1, will kann Vorlesung vielleicht ned schaden
für ne 4.0 könnte es reichen, aber ohne Vorlesung eine gute bis sehr gute Note zu erreichen kommt mir nicht sonderlich realistisch vor.
Seid ihr zufrieden mit eurer Note?
View 5 more comments
Auf jeden Fall
3.3 und versteh nicht wieso ;/
Wie lange dauert es denn erfahrungsgemäß bis die klausur korrigiert bzw die Ergebnisse online sind?
Noten sind da :)
würde heute bei der Klausur zur Aufgabe 3a die Aufzählung von den Vorschlägen der Wissenschaft alleine reichen waren insgesamt 5-6 Stück für die volle Punktzahl oder wird mehr verlangt?
View 6 more comments
das Problem war einfach dass die fragen sehr schwammig gestellt wurden. auch wenn man gelernt hat konnte man deswegen die Aufgaben nicht mit voller Sicherheit beanzworten
Stimme euch beiden da vollkommen zu.... Man kann nur abwarten was für eine Note rauskommt und sollte dann evtl. doch mal in die Einsicht gehen ;) Auf jeden Fall sind wir uns hier schon mal realtiv einig was bei der Frage gefordert gewesen sein könnte und das ist an sich immer ein gutes Zeichen :)
Was habt ihr bei der 2 a) und b)?
View 2 more comments
echt, ich hab bei der b) globale kosteneffizienz und vermeidung von carbon leakage
Ich hab bei der b) 1. erklärt, wie globale Kosteneffizienz durch den Rechtehandel zu Stande kommt 2. dass ein neues GGW von Angebot und Nachfrage entsteht, weil es ein marktkonformes Instrument ist 3. Zielgenaue Implementierung der gewünschten maximalen Emissionsmenge, weil ja eine Höchstmenge festgelegt wird, bevor die Rechte verteilt werden und 4. Innovationsanreize (auch um eingesparte Rechte dann zu verkaufen)
Wie fandet ihr die Klausur?
View 2 more comments
auf jeden fall fair
Fand sie mega!
Klausur SS2018: 1. a. Nashverhandlungslösung (Definition, Beschreibung, etc.) b. Transferzahlungen (b) 2. Emissionshandel: a. Kriterien zur Festlegung von Vermeidungsmenge und Beschreibung b. der Ziel der Emissionenhandel mit Beschreibung und c. Emissionenhandel Kyoto-Abkommen Periode 2008-2012: Was wurde festgelegt? (Handel mit Rechten nur innerhalb Europa resultiert in carbon leakage etc.) 3. Verbesserungsvorschläge aus dem Bereich der Wissenschaft und Pariser Abkommen (aber ich bin mir nicht 100% sicher, da ich die erste 2 Aufgaben gemacht habe)
Ja, 3. war bei a) Verbesserungsvorschläge für Kyoto der Wissenschaftler und dann noch in b) Pariser Abkommen mit Zielen usw
Wieso kam es beim Kyoto- Protokoll durch den Emissionshandel in Europa dort zu Carbon leakage?
View 4 more comments
Carbon Leakage: Auslagerung von Co2-intensiven Produktionen o.ä. in nicht vom Kyoto-Protokoll betroffene Länder. Dann reduziert zwar z.B. Deutschland seine Emissionen, dafür werden sie aber woanders ausgeblasen.
Und da der Emissionshandel nur in Europa stattfindet, entgehen der Regulierung so gewissen Mengen an Ausstoß, die sonst innerhalb der Emissionsrechte zu beachten gewesen wären.
Hallo, kann mir hier jemand die globale Kosteneiffizienz erklären, ich kann damit irgendwie nichts anfangen..
View 4 more comments
du kannst es dir unter dem Beispiel Ji/CDM besser vorstellen. Wenn ein Land entwicklungstechnisch nicht auf dem neuesten Stand ist, gibt es anfangs einfache und billige Möglichkeiten Emissionen zu verhindern. Also eine High End Firma in Deutschland z.B. kann mit der gleichen Menge an Geld im Entwicklungsland höhere Klimatechnische Erfolge erzielen als im eigenen Land. Also global gesehen entsteht eine Kosteneffizienz.
super, danke!
Liegt das Nash-GG bei Chicken Game ebenso bei (N;N) oder doch bei (N;C) oder (C;N)?
View 1 more comment
Ja stimmt. Entschuldigung! Da hab ich wohl nicht aufgepasst.
Vielen Dank :)
Was würdet ihr hier antworten?
View 1 more comment
Würde hier eher darauf eingehen dass Maßnahmen auf EU-Ebene den Vorteil haben dass alle Länder gleich behandelt werden dass heißt gleiche Rechte aber auch gleiche Pflichten. Außerdem das Maßnahmen auf EU-Ebene eine deutlich stärkere Wirkung haben weil die EU 500 Mio. Menschen vertritt als ein einzelnes Land. Als Nachteil würde ich anführen dass der Verwaltungsaufwand deutlich höher und Reaktionsgeschwindigkeit deutlich niedriger ist als auf nationaler Ebene, sowie dass manche Länder Maßnahmen auf EU-Ebene für zu streng und andere wiederum als zu lasch empfinden. Zu den Vorteilen auf nationaler Ebene gehören mmn dass ein einzelnes Land viel schneller und viel effektiver umweltmaßnahmen durchsetzen kann. Und als Nachteil dass viele umweltmaßnahmen überhaupt nur dann funktiorenen wenn sich möglichst viele Länder daran beteiligen und somit nationale Entscheidungen wenig wirksam sind. Was meint ihr beantowrtet dass die frage?
Habe jetzt noch gelesen dass ein Vorteil auf internationaler Ebene zb. die Organisation der EU im internationalen Kontext ist, da sie die Interessen der einzelnen Nationen stimmgewichtiger vertreten kann als ein Land allein . Außerdem ist ein Vorteil auf EU Ebene (international), dass die EU als objektives Kontrollorgan zB. bei der Durchführung des Kyoto Abkommens in den einzelnen Ländern fungieren kann
Wie würdet ihr die a) und b) hier beantworten? a) Globale Kosteneffizienz und was noch? und was würdet ihr bei b) schreiben?
a) außerdem Vermeidung des carbon leakage; eventuell Einbezug der Weltbank, die dann als Treuhänder dient und Preise für handelbare Emissionsrechte glättet. b) 1. Full carbon accounting, 2. pro-Kopf Emissionsrechte. So besteht die Chance, dass bevökerungsreiche Länder (z.B. Entiwklcungsland) noch weit unter der Grenze sind und viel verkaufen können, somit auch den Anreiz haben, viel Vermeidung zu betreiben, um noch mehr zu verkaufen. Bei Bevölkerungsreichen entsteht der Anreiz, viel zu vermeiden, um nicht so viel kaufen zu müssen. 3. Kontrollmechanismen für Erstemittente Allgemein würde ich mich hier glaube ich an die Vorschläge der Wisscenschaftler halten :)
Bei b) sind hier eher die Kriterien zur Zuteilung von Emissionsrechten gemeint... Also z.b. - Historische Emisionsmengen - Aktuelle Emissionsmengen insg. 6 Kriterien
Wie ist das nochmal mit den Sanktionen, muss das Land die 1,3 fache Menge in der nächsten Periode einsapren von dem vereinbarten oder die 1,3 fache Menge von den überschüssigen Emissionen?
„Zudem muss er in der nächsten Verpflichtungsperiode zusätzlich zur normalen Reduktionsverpflichtung das 1,3fache der Treibhausgas-Menge einsparen, die er zu viel emittiert hat.“ Quelle: https://www.nzz.ch/article7S60T-1.497483
Könnte mir bitte nochmal jemand erklären was genau Senken sind? DANKE
View 3 more comments
Zu den Senken, da ist doch das Problem dabei, dass nur die Wälder seit 1990 mit einbezogen werden, daher ist es für manche Länder besser abzuholzen und neuen Wald anzupflanzen, jedoch wird durch das abholzen das gebundene Co2 freigegeben und man hat eine Verschlimmerung der Emissionsbilanz?
super, vielen dank euch!
Wie würdet ihr hier die Instrumente einbeziehen?
Die Emissionsbesteuerung ist doch ein marktkonformes Instrument und der Handel von Emissionsrechten ein marktinkonformes oder?
View 4 more comments
Hmm du könntest Recht haben, aber sicher bin ich mir nicht
Eine Höchstmenge wäre marktinkonform, durch den Handel entsteht ja wieder ein Markt der dann marktkonform ist, also das wäre meine Vermutung gewesen
Mal ne dumme Frage, kann man eig auch 3 Fragen beantworten und die suchen sich dann die Besten 2 raus?
View 2 more comments
Normalerweise ist es so, dass wenn du nur 2 Fragen beantworten musst und du beantwortest alle 3 und streichst keine durch, dann werden die ersten 2 gezählt (egal ob du vll bei der 3. mehr punkte hättest). würd ich also nicht machen.. bzw am ende halt durchstreichen was du nicht gewertet haben willst
Ja @anonyme Note so hatte es der Bossert auch mal in der Vorlesung gesagt, wenn man alle beantwortet werden einfach die ersten zwei gewertet, weil er sich keine Zeit nehmen kann noch die besten rauszusuchen...
No area was marked for this question
Was ist denn mit dem EG vertrag immer gemeint?
View 1 more comment
Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft = EG Vertrag https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_%C3%BCber_die_Arbeitsweise_der_Europ%C3%A4ischen_Union
ah gut, also wurde der einfach nur in AEUV umbenannt, danke!
Was würdet ihr hier antworten? Mir fällt nicht wirklich was ein...
Für JI: Supervisory Comittee wenn das das Gastland das Projekt nicht planmäßig durchführt Für CDM: Executive Board zur Entscheidung und Leitung der Projekte
b) JI: Supervisory Commitee tritt an die stelle des Gastlandes wenn das Projekt nicht planmäßig durchgeführt wird als Überwachung; CDM: Executive Board wird als Aufsichtsrat zur Entscheidung und Leitung von Projekten herangezogen. (Welche Regelungen für die Anmeldung gelten, weiß ich auch nicht)
Wie lange geht die Klausur heute? 60 oder 90 Minuten?
60 :DDD
Globale Kosteneffizienz, Technologietransfer und Schaffung von Arbeitsplätzen oder was würdet ihr hier antworten?
Und vllt CDM erläutern was das ist
Ich bin mir noch ein wenig unsicher bezüglich globaler Kosteneffizienz. Ich habe gelesen, dass bei gleich bleibendem Niveau von Vermeidung, dieses dann günstiger zu erreichen ist, wenn ein IL z.b in einem EL investiert. Das liegt an den günstigeren GVK in dem EL. Ich habe allerdings auch gelesen, dass das bei gleichbleibendem Nutzen so wäre. Was ist denn jetzt richtig ? Und wird so lange in ein EL investiert bis die GVK dort so hoch wären wie in dem IL, das investiert? Weil globale Kosteneffizienz liegt ja vor wenn die GVK in jedem Land gleich sind. :)
Globale Kosteneffizienz heißt dass die GVK überall gleich hoch sind nicht mehr und nicht weniger. Alles andere sind Wege um globale Kosteneffizienz zu erreichen, unter anderem in dem man in EL investiert wo die Kosten für die Vermeidung einer bestimmten Emissionsmenge niedriger sind als im eigenen Land.
Danke :)
No area was marked for this question
Hallo :) Kann mir jemand sagen, welche aktuellen umweltpolitischen Themen behandelt wurden dieses Semester?
Also ich habe mir unter "aktuellerr Klimakonferenzen" die konferenz von Paris, von Marrakech 2016 und die von Bonn notiert
No area was marked for this question
2008 Block 3: a) Emissionszuteilung nicht pro Kopf, dh. das EL (mit großer Bevölkerung) vergleichsweise wenige Rechte zugeteilt werden und diese somit nicht mit IL handeln können. EL sind auf IL angewiesen und kaufen sich keine umweltfreundlicheren Technologien, weil das IL das vermutlich macht ( Stimmt das?) b) Nur Senken nach 1990 werden berücksichtigt, was zur Abrodung von Wäldern und erneuter Bepflanzung führt -> Unsinn (full carbon accounting wäre besser) c) 100 tage zur nacherfüllung -> wenn nicht nacherfüllt wurde dann muss 1,3 faches reduktionsziel erreicht werden + ausschluss d. landes aus flexiblen Mechanismen (was wäre hier die Kritik?)
View 13 more comments
Kann jemand bitte das Karbonsenken erklären? was zur Kritik am kyoto Protokoll gehört
@iva X da stand dass die Regelung nur in der nächsten Erfüllungsperiode nicht wirksam war, was aber meiner meinung nach nicht bedeutet, dass die Regelung komplett unwirksam geworden ist.. oder meintest du das gar nicht, sondern nur allgemein als Kritik für c)?
Block 3 2010: a) Globale Kosteneffizienz: Vermeidungskosten in einem Land sind geringer als in einem anderen bei gleichem Vermeidungsnutzen. Daher wird die Maßnahme im „billigeren“ Land durchgeführt, da ja der Nutzen derselbe ist, global gesehen, aber aufgrund der geringeren Kosten effizienter erreicht werden kann. b) 3 Arten von Instrumenten: 1. Globaler Emissionshandel (Da Rechte erkauft werden können, und die Menge CO2-Reduktion ja konstant ist.) 2. Joint Implementation 3. Clean Development Mechanism
Hey, weiß mittlerweile jemand was im SS2017 in der Klausur für Fragen gestellt wurden? :)
View 11 more comments
Ne Prinzipien internationaler Umweltpolitik sind: Verursacher, Nutznießer, Vorsorge, Kooperationsprinzip & Prinzip d. Ordnungskonformität und die Prinzipien der gemeinsamen Umweltpolitik im Rahmen der EU: Vorsorgeprinzip, Ursprungsprinzip und Verursacherprinzip evtl. noch Subsidiaritätsprinzip
Keine Ahnung was für Meinungen der Wissenschaftler, dachte das gebe es nur beim Kyoto-Protokoll und das haben wir ja auch erst aktuell in der VL dieses Jahr gemacht..
Hallo Leute, kann mir jemand sagen, wie man am besten bei der Aufgabe 2 von 2003 (Block 1) vorgeht?
Hat jemand eine Lösung dazu?
Bei a): hier gehts um das Gefangenendilemma und Chicken Game würde ich sagen. Du musst halt die Situation der Kooperation und Nichtkooperation schildern und erwähnen, dass Nichtkooperation beider Länder zwar zum Nash-GG führt, es allerdings noch ne pareto-effizientere Lösung gibt, wenn beide kooperieren. Bei b). Bei zwischenstaatlichen Multibeziehungen zieht nur 1 Land nutzen aus der Verhandlung. Problem kann zugleich nur durch Kooperation gelöst werden. Und dann musst halt über seitenzahlung und sanktionierung schreiben :)
Man kann das 5.Kapitel rein theoretisch nicht komplett weg lassen oder? Weil sowohl eine aktuelle als auch eine Theoriefrage zu diesem Kapitel dran kommen kann?
View 9 more comments
zu den Klimakonferenzen in Paris, Marrakesch und Bonn hat er in der letzten Stunde ziemlich viel gesagt (falls du nicht da warst oder nicht aufgepasst hast, kannst ja bei der letzten Zusammenfassung nachschauen) ich denke auch, dass das Recht wahrscheinlich dran kommt.
Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er nach den Verbesserungsvorschlägen aus dem Bereich der Wissenschaft fragt, weil das ja quasi "neue Vorschläge" sind..
Wurde denn das Kapitel 4 (Institutionen) ausgeschlossen? Ich kann mir auch keine Frage direkt dazu vrostellen.
Nein wurde nicht abgeschlossen. Ich glaube zwar auch nicht das es dran kommt, aber er könnte trotzdem fragen welche Institutionen es gibt und eine kurze Erklärung zu den einzelnen Institutionen fordern.
kann man in der klausur auch stichpunktartig antworten oder ist fließtext vorgeschrieben
Ich denke es sollte klar verständlich sein, was du meinst. Außerdem sollten deine Antwort in Zusammenhang gebracht werden. Wenn du alles sinnvoll erklärst und in Stichpunkten aufschreiben kannst, ist es denke ich genauso okay
Man kann beides machen, solange es klar verständlich ist was du genau meinst. In Sozialpolitik haben auch viele die Klausur aus Zeitgründen in Stichpunkten beantwortet und trotzdem eine gute Note bekommen, somit ist kein Fließtext vorgeschrieben.. :)
Laut Skript sind das doch nur Vorsorgeprinzip, Verursacherprinzip & Ursprungsprinzip die hier zu nennen wären oder täusche ich mich?
View 5 more comments
Ich würde schreiben laut Art. 191 AEUV die drei Stück.... zusätzlich gibt es noch ein weiteres Prinzip, dies wurde 1993 Beim Vertrag von Maastricht verankert, das sog. Subsidiaritätsprinzip (mit Erklärung zum Prinzip) Somit wäre man auf der sicheren Seite und evtl gibt es Bonuspunkte Das Prinzip wird auf Folie 31 (Kap. 5) erwähnt.
Gute Idee! Danke @wolle wolle :)
Welches Kapitel lohnt es sich auszulassen?
1,2 und 4?!
Kap. 4 wird im Prinzip mit Kap. 5 komplett abgedeckt und nochmals aufgegriffen Kap. 1/2 gehört zu Frage 1 Also wie Nudelsuppe geschrieben hat ;)
Wieviel Prozent braucht man um die Klausur zu bestehen?
Wahrscheinlich 50% wie immer?
Ist keine MC-Klausur. Sollte nicht 40% sein?
Weis Jemand welche Grafik zur Erklärung hier dazu gehört? danke im Voraus
View 1 more comment
Ich würde die aller erste Grafik sagen, mit Kosteneffizienzgewinn und Niveaueffizienzgewinn
Ich dachte das muss man in der a) machen mit den beiden Gewinnen. In der b) wüsste ich auch nicht, was man zeichnen muss.
Gibt es denn ein weiteres Skript, außer das, was ich Digicampus hochgeladen wurde?
View 1 more comment
Nein, der Rest wurde nur mündlich vermittelt. Steht aber alles hier in der Zusammenfassung drin!
Nein, es gibt kein weiteres. Alles andere musste man selber in der VL mitschreiben
ist die Klausur ohne Vorlesungsbesuch etc machbar mit den jeweiligen Zusammenfassungen die hier hochgeladen wurden? hätte jemand tipps für die Klausur und kann den Schwierigkeitsgrad und Umfang mit Wirtschaftspolitik eventuell vergleichen? Danke
View 22 more comments
@Kannst Vergessen Freut mich, wenn ich die helfen konnte :D Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich belege. Da ich ja VWL studiere, wahrscheinlich mehr Economics-Fächer :)
Darum geht es also? Vermeidung von Konkurrenz? Da hat sich der Kapitalismus aber tief in eure Herzen gefressen.
No area was marked for this question
Für die erste Frage bei theoretische Grundlagen der internationalen Umweltpolitik (2004) wären da diese Lösungen richtig?
View 5 more comments
Welches Skript meinst du? Die im Digicampus hochgeladenen Präsentationen?
Aber ja. ich denke F. Uni Augsburg hat recht. Hab es genauso gelöst.
Hallo Leute, hat jemand sich mit den aufgaben von 2009 a und b (Block 3) auseinandergesetzt, weil ich da keine wirkliche Idee habe wie ich da ran gehen soll
Ich glaube wir haben das in der Vorlesung nicht besprochen, hab da auch keine Ahnung.
Was ist denn der Unterschied von CDM und Joint Implementation? DANKE :)
View 1 more comment
Sonja Moni hat es perfekt beschrieben. Ich habe nur noch ne kleine Anmerkung dazu: Beim CDM muss der Investor/das IL zur Reduktion verpflichtet sein aber das EL/Schwellenland nicht
Danke!! Sehr gut erklärt Sonja u Wolle
Kann mir jemand bitte erklären, warum Land 1 die Kosten trägt und kooperiert? (Beispiel Gefangenendilemma Kapitel 2)
Das Land, welches kooperiert, trägt die Kosten beim Gefangenendilemma allein. Du siehst rechts oben in dem Kästchen 0;-5 und links unten -5;0. Das Land welches kooperiert, muss die kompletten Kosten tragen. (weil für das Land -5 bei C für Cooperation eingetragen ist in der oberen Tabelle)
Danke gecheckt 😊
Hey, lernt ihr die ganze Umweltprobleme, welche ganz am Anfang kommen auch oder erst ab dem Punkt 2. Theoretische Grundlagen der Umweltpolitik? :)
View 1 more comment
Die Umweltprobleme kommen später eh nochmal in einer anderen Form, also würde ich die so spezifisch wie sie in kapitel 1 sind nicht lernen und mich auf andere sachen konzentrieren
Ich würde dir raten die Altklausuren die hier online sind zu machen, da bekommt man ein gutes Gefühl, was wichtig ist und was eher nicht :)
Hallo zusammen :) Mich würde interessieren zu welcher der drei Fragen in der Klausur ihr Kapitel 4 (Institutionen...) zählen würdet. Ich persönlich hätte es zur Frage 3: Empirische Befunde gezählt Mittlerweile würde ich eher sagen zu Frage 1: Theor. Grundlagen.... Allgemein: 1 Frage: Theoretische Grundlagen: Kap. 1,2,4 2 Frage: Ziele, Prinzipien.... wie der Name schon sagt Kapitel 3 3. Frage: Empirische Befunde: Kap. 5 (die ganzen Abkommen etc.)
Ich denke wenn dann zur Empirie, aber weiß nicht ob er überhaupt was zu den Institutionen fragt
Kann mir jemand die globale Kosteneffizienz erklären? Ich verstehe die noch nicht so ganz.. Danke!
View 6 more comments
Jup genau. Und wenn in Indien die Vermeidung genauso viel kostet wie in DE dann wurde aus den verfügbaren Mitteln das Maximum herausgeholt => globale Kosteneffizienz
Juhu, dann hab ichs jetzt verstanden! Danke dir! :)
Load more
40 documents in this course
Summer 2015
-
Summaries
Description
Summer 2016
-
Summaries
+ 5
1
345
Summer 2016
-
Exams
+ 6
0
296
-
-
Summaries
+ 1
0
215
Summer 2014
-
Summaries
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
+ 1
0
212
Summer 2013
-
Summaries
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
-
Exams
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Assignments
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Lectures
0
0
170
Description
Summer 2016
Bossert
Lectures
+ 1
0
166
Description
Winter 2017/18
-
Exams
0
0
151
Description
Summer 2016
Bossert
Lectures
0
1
132
Description
Winter 2017/18
-
Exams
0
0
128
Description
Summer 2016
BoBossertssert
Lectures
Description
Summer 2017
-
Other
+ 1
0
96
Description
Summer 2018
-
Summaries
0
0
87
Description
Summer 2016
Bossert
Lectures
+ 3
1
63
Description
Summer 2018
-
Summaries
0
0
22
Description
Summer 2018
Albrecht Bossert
Summaries
+ 1
0
13
Description
Summer 2016
-
Exams
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
5
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
2
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
2
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
0
2
Description
Winter 2016/17
-
Other
0
0
1
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
1
Description
Winter 2016/17
-
Assignments
0
0
1
Description
Winter 2017/18
-
Other
0
0
0
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
0
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
0
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.