Internationale Umweltpolitik

at Universität Augsburg

Join course
574
Discussion
Documents
Flashcards
Hallo zusammen, ich finde Veranstaltungen in Digicampus: 1. Internationaale Umweltpolitik I 2. Internationale Umweltpolitik II dazu 2 Fragen: 1. Für welches von beiden ist diese Gruppe hier? 2. Ich finde keine VL und Übungstermine für Internationale Umweltpolitik II, haben sie sich geirrt, da die Folien (Skripte) gleich sind.... Danke für die Hilfe
Meines Wissens ist II für den Master Und hier ist für BA
Danke dir, jetzt verstehe ich es auch ;)
Was habt ihr für ne Note?
View 28 more comments
Noten sind jetzt auch für uns draußen :)
@Doreen, klar kein Ding. Hoffe bei dir fiel es erfolgreicher aus 😅
Weiß jemand, wie lange der Lehrstuhl idR für die Korrektur benötigt? Oder wie es in den letzten Semestern war?
View 17 more comments
Noten sind draußen. :)
2,3 - bin zufrieden :)
Ergebnisse sind da
Kommt noch, hab meins schon
Wie wars bei euch?
View 1 more comment
ich hatte auch zu wenig Zeit und konnte die Aufgabe auf die ich am meisten gelernt hatte nicht wählen weil ich die so schwammig formuliert fand und absolut keine Ahnung hatte was verlangt war
Noten sind draußen. :)
wie viele pkt gab es nochmal in der klausur? und wird die klausur mit 40% bewertet?
Was meint ihr kommt heute dran?
View 14 more comments
Instrumente habe ich JI, CDM, Emissionsrechtehandel und ein bisschen von Emissionrechtbesteuerung Für die a) war mir auch nicht sicher was genau erfordert ist, deswegen habe ich auch Lösungen gegen die CO2 Verschmutzung geschrieben...
Ich hab auch unterirdischer Speicher...... Weiss jemand noch wie lang die Korrektur sonst gedauert hat? :(
Ab welchem Semester würdet ihr Internationale Umweltpolitik empfehlen zu schreiben, um es gut bestehen zu können ?
Ist prinzipiell egal, jedoch hilft verschiedenes Vorwissen wie Spieltheorie ein wenig für den theoretischen Teil. Ohne den völlig egal, nur ein bisschen lesen und merken notwendig. Fühlt sich mMn wie ein Test ohne erforderliche Transferleistung an.
Frage 1: Kapitel 1,2 Frage 2: Kapitel 3 Frage 3: Kapitel 4,5 Stimmt die Aufteilung so?
View 28 more comments
Natürlich ist es korrekt. Das wurde in der Vorlesung eindeutig so gesagt und alle aufgaben geben gleich viele Punkte. Ansonsten ist die Auswahl von 2 aus 3 Aufgaben nicht möglich, da man sonst unterschiedliche Punktzahlen hat. Aber jede Aufgabe besteht ja aus unterschiedlich vielen Teilaufgaben. Also können pro Frage auch mehrere Punkte aus den jeweiligen Kapiteln abgefragt werden.
Es stimmt leider nicht ganz, weil Frage 2 und 3 auch immer etwas gemischt sein können, also bei uns war es zumindest so, dass Frage 2 sowohl Wissen von Kapitel 3 als auch Kapitel 4 benötigt hat. Frage 1 ist aber eigentlich immer aus Kapitel 1 und 2
Kann mir einer die folgende Frage vielleicht beantworten (Klausur 2011 - Geben Sie einen Überblick über die Vorschläge die von wissenschaftlicher Seite gemacht wurden, um durch eine Weiterentwicklung des Kyoto-Abkommens die Chancen einer wirksamen effizienten Erreichung des 2 Grad Ziels zu erhöhen.) Auf die Lösung gibt es 12 Punkte - es reicht doch aber nicht nur die folgende Auflistung: Verstärkte Energieeínsparung, Erhöhung der Energieeffizienz, Strukturelle Veränderungen beim Energieeinsatz, Geleogische CO2 Speicherung & Verwendung von CO2 als Rohstoff Danke euch schon mal im voraus :)
- Full Carbon Accounting - Berechnung der Restmenge an Treibhausgasen, die die Menschheit noch emittieren kann und zusätzlich die Festlegung eines Zeitplans, wieviel dieser Restmenge in welchem Zeitraum emittiert werden darf - Der Emissionsrechtehandel soll weltweit durch die Weltklimabank organisiert werden - Weltklimabank soll für die Glättung der Preise der Emissionsrechte sorgen  Bei steigenden Preisen sollten Emissionsrechte in Umlauf gebracht werden  Bei sinkenden Preisen sollte die Weltbank Emissionsrechte kaufen - Festlegung der Emissionswerte der Länder durch ein Pro-Kopf-Kriterium (sowohl arme als auch reiche Länder haben einen Anreiz, Emissionen zu sparen)  Reiche Länder müssen weniger Rechte kaufen  Arme Länder können mehr Rechte kaufen Allg.: - Verstärker Fokus auf Energieeinsparungen bzw. Erhöhung der Energieeffizienz - Strukturelle Veränderungen beim Energieeinsatz  Einsatz kohlenstoffarmer Technologien bzw. erneuerbarer Energien - (Unterirdische) geologische CO2-Speicherung als Übergangstechnologie - Verwendung von CO2 als Rohstoff
Wenn ich Aufgabe 1 unter allen Umständen vermeiden will, kann ich dann Kapitel 2 zu den theoretischen Grundlagen weglassen?
Ja.. ich hab die Klausur mir zwei Mal angeschaut - und Aufgabe 1 handelte bis dato immer von den theoretischen Grundlagen! Du musst dann halt einfach wirklich sicher mit den Fragen 2 & 3 sein
Laut Tami Minas Zusammenfassung sind die Prinzipien der gemeinsamen U-Politik im Rahmen der EU: Vorsorgeprinzip, Ursprungsprinzip und Verursacherprinzip. Gehören hier Subsidiaritäts-, Gemeinlast- und Kooperationsprinzip nicht dazu?
Doch das gehört dazu, schau einfach im nächsten Dokument, da geht die Auflistung weiter :) ich hab das immer Vorlesungsweise hochgeladen, also musst du einfach alle Zusammenfassungen nacheinander betrachten. Hoffe das hilft :)
Findet ihr 1 und 2 besser zum antworten oder 2 und 3?
View 1 more comment
1 und 3 geht nicht oder wie?
Doch, 1 und 3 geht natürlich auch, aber 2 ist eben eigentlich am "einfachsten" weil man sich darauf wahrscheinlich am besten vorbereiten kann
Heute lernen anfangen, Montag schreiben. Machbar? Grazie 😘
View 4 more comments
Donnerstag würde allein schon keinen Sinn geben, weil man ja dann nicht mal n Plan hätte, wo man schreiben würde. Also Montag, 18:15 Uhr nach wie vor.
Ja, das ist wohl blöd gelaufen. Als ich das letzte mal auf Studis geschaut hatte, stand das datum noch nicht dabei und dann habe ich mir keine Gedanken mehr gemacht, weil der Klausurenplan bisher immer gestimmt hat. Ist halt kacke weil ich diese 4 Tage fürs lernen noch eingeplant hatte und jetzt wohl eine Klausur dafür ausfallen lassen muss... aber gut, immerhin habe ich es noch rechtzeitig gemerkt und stehe dann nicht am Donnerstag blöd in der Uni :/
Hier würde ich wohl noch die externen Effekte mit einbringen. Diese führen zu erhöhtem Arbeitsaufwand, da man die Emittenten oft nur schwerer erkennen kann als im Inland. Da hatten wir ein Beispiel mit saurem Regen in Skandinavien und Ausgleichszahlungen an UK deshalb. Oder was meint ihr?
Also du meinst die externen Effekte, die eben durch das außer Kraft setzen der umweltbezogenen Regelungen entstehen? Würde Sinn machen
ja, weil es ja innerhalb des einzelnen Landes striktere Regelungen bezüglich dieser Effekte hat bzw. dass sich die Emittenten, also die Verursacher im Inland leichter erkennen lassen
Welche Regelungen wurden für die Anmeldung und Kontrolle von Projekten im Rahmen von Joint Implementation (JI) bzw. des Clean Development Mechanism (CDM) geschaffen? Hat dazu jemand Notizen, etc.?
Laut meinen Notizen gilt die Informierung bereits im Voraus um die Bevölkerung über alle möglichen Schäden/Risiken aufzuklären. Als Beispiel habe ich den Dialog mit der Bevölkerung bezüglich Atomkraft und möglichen Gefahren in Deutschland.
Super, danke für den Tipp. Ich werde versuchen die Datei bis Sonntag noch so ausführlich wie möglich zu gestalten, allerdings werde ich die Aufgaben aus Teil 1 nicht machen. Bei 2c) habe ich zu Problemen nicht viel gefunden, passen die deiner Meinung nach so?
In der Zusammenfassung ist immer wieder von Rechten zu lesen bzgl. der Emissionen. Für mich macht es irgendwie keinen Sinn, wenn Länder umweltbewusst handeln und die jeweiligen Kosten auf sich nehmen, dass ihnen dann weniger Rechte zustehen. Kann mir vielleicht jemand das Prinzip dahinter erklären? Vorab schonmal vielen Dank!
View 1 more comment
Merci auf jedenfall für deine Mühe! :D Vielleicht findet sich ja noch jemand, der das verstanden hat
Ja würde mich auch interessieren :D
No area was marked for this question
Vielen lieben Dank! Aber so wie ich das sehe, ist dieses Fach doch sehr "mathebelastet" oder täusche ich mich ? Ich bin noch immer am Überlegen ob ich dieses Fach schreiben oder lassen soll.
View 17 more comments
Nimm dir die Zusammenfassungen von Tami Mina - die sind perfekt. Ich bevorzuge mit meinen eigenen zu lernen, deswegen hab ich Ihre nicht benutzt. Aber ich kenne sehr viele, denen sie damit das lernen erleichtert hat!
Alles klar, danke dir! :)
Wurde gesagt, wie wichtig generell genaue Jahreszahlen für die Klausur sind? sind ja doch relativ viele.
Ich habe letztes Semester geschrieben und von diesen ganzen kleineren Konferenzen musste man nichts wissen. Von dieser Klausur kann ichs natürlich nichts sagen
Es ist wichtig dass du die Abfolge kannst und noch eventuell die Jahreszahlen der Konferenzen - lern aber nicht sonst alle zahlen auswendig, das brauchst du nicht!
Glaubt ihr es kommen im Teil 2 oder 3 auch Zeichnungen. Also besonders im Zweiten Teil: Verkauf und Kauf von Emissionsrechten und zur Internationalen Emissionsbesteuerung?
View 1 more comment
ne, kam auch schon mal ne Zeichnung im 2. teil dran, da sollte man eben die 2 diagramme mit verkauf und kauf zeichnen und erklären
Leute, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider dieses Semester nicht in die Uni. Könnt ihr mir das mit den 3 Teilen erklären? Wonach richten die sich? Matheanteil&Graphen immer nur in einem? Wäre euch sehr dankbar. Bin leider ein wenig verloren.
Huhu, wie lautet denn das Passwort für die VL Folien 2018?
Probier mal „International“
Danke dir! Das funktioniert :)
Hey hey Freunde, Kann mir jemand von euch sagen, ob es auch ohne Vorlesung möglich ist hier eine gute Note zu schreiben? LG
View 3 more comments
Ja ist möglich war in keiner vl nur mit Zusammenfassung gelernt Wenn man aber ne 1, will kann Vorlesung vielleicht ned schaden
für ne 4.0 könnte es reichen, aber ohne Vorlesung eine gute bis sehr gute Note zu erreichen kommt mir nicht sonderlich realistisch vor.
Seid ihr zufrieden mit eurer Note?
View 5 more comments
Auf jeden Fall
3.3 und versteh nicht wieso ;/
Wie lange dauert es denn erfahrungsgemäß bis die klausur korrigiert bzw die Ergebnisse online sind?
Noten sind da :)
würde heute bei der Klausur zur Aufgabe 3a die Aufzählung von den Vorschlägen der Wissenschaft alleine reichen waren insgesamt 5-6 Stück für die volle Punktzahl oder wird mehr verlangt?
View 6 more comments
das Problem war einfach dass die fragen sehr schwammig gestellt wurden. auch wenn man gelernt hat konnte man deswegen die Aufgaben nicht mit voller Sicherheit beanzworten
Stimme euch beiden da vollkommen zu.... Man kann nur abwarten was für eine Note rauskommt und sollte dann evtl. doch mal in die Einsicht gehen ;) Auf jeden Fall sind wir uns hier schon mal realtiv einig was bei der Frage gefordert gewesen sein könnte und das ist an sich immer ein gutes Zeichen :)
Was habt ihr bei der 2 a) und b)?
View 2 more comments
echt, ich hab bei der b) globale kosteneffizienz und vermeidung von carbon leakage
Ich hab bei der b) 1. erklärt, wie globale Kosteneffizienz durch den Rechtehandel zu Stande kommt 2. dass ein neues GGW von Angebot und Nachfrage entsteht, weil es ein marktkonformes Instrument ist 3. Zielgenaue Implementierung der gewünschten maximalen Emissionsmenge, weil ja eine Höchstmenge festgelegt wird, bevor die Rechte verteilt werden und 4. Innovationsanreize (auch um eingesparte Rechte dann zu verkaufen)
Wie fandet ihr die Klausur?
View 2 more comments
auf jeden fall fair
Fand sie mega!
Klausur SS2018: 1. a. Nashverhandlungslösung (Definition, Beschreibung, etc.) b. Transferzahlungen (b) 2. Emissionshandel: a. Kriterien zur Festlegung von Vermeidungsmenge und Beschreibung b. der Ziel der Emissionenhandel mit Beschreibung und c. Emissionenhandel Kyoto-Abkommen Periode 2008-2012: Was wurde festgelegt? (Handel mit Rechten nur innerhalb Europa resultiert in carbon leakage etc.) 3. Verbesserungsvorschläge aus dem Bereich der Wissenschaft und Pariser Abkommen (aber ich bin mir nicht 100% sicher, da ich die erste 2 Aufgaben gemacht habe)
Ja, 3. war bei a) Verbesserungsvorschläge für Kyoto der Wissenschaftler und dann noch in b) Pariser Abkommen mit Zielen usw
Wieso kam es beim Kyoto- Protokoll durch den Emissionshandel in Europa dort zu Carbon leakage?
View 4 more comments
Carbon Leakage: Auslagerung von Co2-intensiven Produktionen o.ä. in nicht vom Kyoto-Protokoll betroffene Länder. Dann reduziert zwar z.B. Deutschland seine Emissionen, dafür werden sie aber woanders ausgeblasen.
Und da der Emissionshandel nur in Europa stattfindet, entgehen der Regulierung so gewissen Mengen an Ausstoß, die sonst innerhalb der Emissionsrechte zu beachten gewesen wären.
Hallo, kann mir hier jemand die globale Kosteneiffizienz erklären, ich kann damit irgendwie nichts anfangen..
View 4 more comments
du kannst es dir unter dem Beispiel Ji/CDM besser vorstellen. Wenn ein Land entwicklungstechnisch nicht auf dem neuesten Stand ist, gibt es anfangs einfache und billige Möglichkeiten Emissionen zu verhindern. Also eine High End Firma in Deutschland z.B. kann mit der gleichen Menge an Geld im Entwicklungsland höhere Klimatechnische Erfolge erzielen als im eigenen Land. Also global gesehen entsteht eine Kosteneffizienz.
super, danke!
Liegt das Nash-GG bei Chicken Game ebenso bei (N;N) oder doch bei (N;C) oder (C;N)?
View 1 more comment
Ja stimmt. Entschuldigung! Da hab ich wohl nicht aufgepasst.
Vielen Dank :)
Was würdet ihr hier antworten?
View 1 more comment
Würde hier eher darauf eingehen dass Maßnahmen auf EU-Ebene den Vorteil haben dass alle Länder gleich behandelt werden dass heißt gleiche Rechte aber auch gleiche Pflichten. Außerdem das Maßnahmen auf EU-Ebene eine deutlich stärkere Wirkung haben weil die EU 500 Mio. Menschen vertritt als ein einzelnes Land. Als Nachteil würde ich anführen dass der Verwaltungsaufwand deutlich höher und Reaktionsgeschwindigkeit deutlich niedriger ist als auf nationaler Ebene, sowie dass manche Länder Maßnahmen auf EU-Ebene für zu streng und andere wiederum als zu lasch empfinden. Zu den Vorteilen auf nationaler Ebene gehören mmn dass ein einzelnes Land viel schneller und viel effektiver umweltmaßnahmen durchsetzen kann. Und als Nachteil dass viele umweltmaßnahmen überhaupt nur dann funktiorenen wenn sich möglichst viele Länder daran beteiligen und somit nationale Entscheidungen wenig wirksam sind. Was meint ihr beantowrtet dass die frage?
Habe jetzt noch gelesen dass ein Vorteil auf internationaler Ebene zb. die Organisation der EU im internationalen Kontext ist, da sie die Interessen der einzelnen Nationen stimmgewichtiger vertreten kann als ein Land allein . Außerdem ist ein Vorteil auf EU Ebene (international), dass die EU als objektives Kontrollorgan zB. bei der Durchführung des Kyoto Abkommens in den einzelnen Ländern fungieren kann
Wie würdet ihr die a) und b) hier beantworten? a) Globale Kosteneffizienz und was noch? und was würdet ihr bei b) schreiben?
a) außerdem Vermeidung des carbon leakage; eventuell Einbezug der Weltbank, die dann als Treuhänder dient und Preise für handelbare Emissionsrechte glättet. b) 1. Full carbon accounting, 2. pro-Kopf Emissionsrechte. So besteht die Chance, dass bevökerungsreiche Länder (z.B. Entiwklcungsland) noch weit unter der Grenze sind und viel verkaufen können, somit auch den Anreiz haben, viel Vermeidung zu betreiben, um noch mehr zu verkaufen. Bei Bevölkerungsreichen entsteht der Anreiz, viel zu vermeiden, um nicht so viel kaufen zu müssen. 3. Kontrollmechanismen für Erstemittente Allgemein würde ich mich hier glaube ich an die Vorschläge der Wisscenschaftler halten :)
Bei b) sind hier eher die Kriterien zur Zuteilung von Emissionsrechten gemeint... Also z.b. - Historische Emisionsmengen - Aktuelle Emissionsmengen insg. 6 Kriterien
Wie ist das nochmal mit den Sanktionen, muss das Land die 1,3 fache Menge in der nächsten Periode einsapren von dem vereinbarten oder die 1,3 fache Menge von den überschüssigen Emissionen?
„Zudem muss er in der nächsten Verpflichtungsperiode zusätzlich zur normalen Reduktionsverpflichtung das 1,3fache der Treibhausgas-Menge einsparen, die er zu viel emittiert hat.“ Quelle: https://www.nzz.ch/article7S60T-1.497483
Könnte mir bitte nochmal jemand erklären was genau Senken sind? DANKE
View 3 more comments
Zu den Senken, da ist doch das Problem dabei, dass nur die Wälder seit 1990 mit einbezogen werden, daher ist es für manche Länder besser abzuholzen und neuen Wald anzupflanzen, jedoch wird durch das abholzen das gebundene Co2 freigegeben und man hat eine Verschlimmerung der Emissionsbilanz?
super, vielen dank euch!
Was vermutet ihr kommt dieses Semster im zweiten und dritten Teil der Klausur dran?:)
View 3 more comments
Stimmt danke :)
Verbesserungsvorschläge: - Berechnung der Restmenge, die die Menschheit noch emittieren kann und Festlegung eines Zeitplans - Festlegung der Emissionswerte der Länder über ein Pro-Kopf Kriterium - Full carbon accounting - Organisation des Emissionsrechtehandels weltweit durch die Weltklimabank -> auch als Treuhänder für Erlöse - Kontrolle soll beim Erstemittenten ansetzen, die die Treibhausgase in Umlauf bringen - Weltklimabank soll die Aufgabe der Glättung des Preises für gehandelte Emissionsrechte übernehmen
Wie würdet ihr hier die Instrumente einbeziehen?
Die Emissionsbesteuerung ist doch ein marktkonformes Instrument und der Handel von Emissionsrechten ein marktinkonformes oder?
View 4 more comments
Hmm du könntest Recht haben, aber sicher bin ich mir nicht
Eine Höchstmenge wäre marktinkonform, durch den Handel entsteht ja wieder ein Markt der dann marktkonform ist, also das wäre meine Vermutung gewesen
Mal ne dumme Frage, kann man eig auch 3 Fragen beantworten und die suchen sich dann die Besten 2 raus?
View 2 more comments
Normalerweise ist es so, dass wenn du nur 2 Fragen beantworten musst und du beantwortest alle 3 und streichst keine durch, dann werden die ersten 2 gezählt (egal ob du vll bei der 3. mehr punkte hättest). würd ich also nicht machen.. bzw am ende halt durchstreichen was du nicht gewertet haben willst
Ja @anonyme Note so hatte es der Bossert auch mal in der Vorlesung gesagt, wenn man alle beantwortet werden einfach die ersten zwei gewertet, weil er sich keine Zeit nehmen kann noch die besten rauszusuchen...
No area was marked for this question
Was ist denn mit dem EG vertrag immer gemeint?
View 1 more comment
Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft = EG Vertrag https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_%C3%BCber_die_Arbeitsweise_der_Europ%C3%A4ischen_Union
ah gut, also wurde der einfach nur in AEUV umbenannt, danke!
Was würdet ihr hier antworten? Mir fällt nicht wirklich was ein...
Für JI: Supervisory Comittee wenn das das Gastland das Projekt nicht planmäßig durchführt Für CDM: Executive Board zur Entscheidung und Leitung der Projekte
b) JI: Supervisory Commitee tritt an die stelle des Gastlandes wenn das Projekt nicht planmäßig durchgeführt wird als Überwachung; CDM: Executive Board wird als Aufsichtsrat zur Entscheidung und Leitung von Projekten herangezogen. (Welche Regelungen für die Anmeldung gelten, weiß ich auch nicht)
Wie lange geht die Klausur heute? 60 oder 90 Minuten?
60 :DDD
Globale Kosteneffizienz, Technologietransfer und Schaffung von Arbeitsplätzen oder was würdet ihr hier antworten?
Und vllt CDM erläutern was das ist
Ich bin mir noch ein wenig unsicher bezüglich globaler Kosteneffizienz. Ich habe gelesen, dass bei gleich bleibendem Niveau von Vermeidung, dieses dann günstiger zu erreichen ist, wenn ein IL z.b in einem EL investiert. Das liegt an den günstigeren GVK in dem EL. Ich habe allerdings auch gelesen, dass das bei gleichbleibendem Nutzen so wäre. Was ist denn jetzt richtig ? Und wird so lange in ein EL investiert bis die GVK dort so hoch wären wie in dem IL, das investiert? Weil globale Kosteneffizienz liegt ja vor wenn die GVK in jedem Land gleich sind. :)
Globale Kosteneffizienz heißt dass die GVK überall gleich hoch sind nicht mehr und nicht weniger. Alles andere sind Wege um globale Kosteneffizienz zu erreichen, unter anderem in dem man in EL investiert wo die Kosten für die Vermeidung einer bestimmten Emissionsmenge niedriger sind als im eigenen Land.
Danke :)
No area was marked for this question
Hallo :) Kann mir jemand sagen, welche aktuellen umweltpolitischen Themen behandelt wurden dieses Semester?
Also ich habe mir unter "aktuellerr Klimakonferenzen" die konferenz von Paris, von Marrakech 2016 und die von Bonn notiert
No area was marked for this question
2008 Block 3: a) Emissionszuteilung nicht pro Kopf, dh. das EL (mit großer Bevölkerung) vergleichsweise wenige Rechte zugeteilt werden und diese somit nicht mit IL handeln können. EL sind auf IL angewiesen und kaufen sich keine umweltfreundlicheren Technologien, weil das IL das vermutlich macht ( Stimmt das?) b) Nur Senken nach 1990 werden berücksichtigt, was zur Abrodung von Wäldern und erneuter Bepflanzung führt -> Unsinn (full carbon accounting wäre besser) c) 100 tage zur nacherfüllung -> wenn nicht nacherfüllt wurde dann muss 1,3 faches reduktionsziel erreicht werden + ausschluss d. landes aus flexiblen Mechanismen (was wäre hier die Kritik?)
View 13 more comments
Kann jemand bitte das Karbonsenken erklären? was zur Kritik am kyoto Protokoll gehört
@iva X da stand dass die Regelung nur in der nächsten Erfüllungsperiode nicht wirksam war, was aber meiner meinung nach nicht bedeutet, dass die Regelung komplett unwirksam geworden ist.. oder meintest du das gar nicht, sondern nur allgemein als Kritik für c)?
Block 3 2010: a) Globale Kosteneffizienz: Vermeidungskosten in einem Land sind geringer als in einem anderen bei gleichem Vermeidungsnutzen. Daher wird die Maßnahme im „billigeren“ Land durchgeführt, da ja der Nutzen derselbe ist, global gesehen, aber aufgrund der geringeren Kosten effizienter erreicht werden kann. b) 3 Arten von Instrumenten: 1. Globaler Emissionshandel (Da Rechte erkauft werden können, und die Menge CO2-Reduktion ja konstant ist.) 2. Joint Implementation 3. Clean Development Mechanism
Hey, weiß mittlerweile jemand was im SS2017 in der Klausur für Fragen gestellt wurden? :)
View 11 more comments
Ne Prinzipien internationaler Umweltpolitik sind: Verursacher, Nutznießer, Vorsorge, Kooperationsprinzip & Prinzip d. Ordnungskonformität und die Prinzipien der gemeinsamen Umweltpolitik im Rahmen der EU: Vorsorgeprinzip, Ursprungsprinzip und Verursacherprinzip evtl. noch Subsidiaritätsprinzip
Keine Ahnung was für Meinungen der Wissenschaftler, dachte das gebe es nur beim Kyoto-Protokoll und das haben wir ja auch erst aktuell in der VL dieses Jahr gemacht..
Load more