Finanzintermediation und Regulierung

at Universität Augsburg

Join course
193
Discussion
Documents
Flashcards
Weiß jemand von euch wann die Klausureinsicht ist? Auf der Lehrstuhlseite findet man nichts dazu...
Ist es mir nur so vorgekommen oder haben viele von euch die Klausur heute gestrichen? Seid ihr nur zum Streichen in die Klausur (evtl aufgrund eines bevorstehenden Auslandssemesters/Praktikums) oder fandet ihr die Klausur heute zu schwierig?
View 4 more comments
@anonymer Regenschirm soweit ich mitbekommen habe und selbst auch gelesen habe muss man das schon aber müsste mich da jetzt nochmal genauer informieren um dir sicher zu sagen ob’s so ist oder nicht
Wenn man die Prüfung in seinem Praktkums- oder Urlaubssememester wiederholen will, muss man kommen und sie streichen. Sonst steht ‘nicht teilgenommen’ und nicht ‘nicht bestanden’.
Woran erkenne ich, dass die Investition in t1 nicht liquidiert wird?
daran, dass es der soziale Planer macht und der Liquidiert nicht in t1
Hat jemand die Klausur SoSe 16 schon gemacht und möchte seine Lösungen teilen?
die ist schon in den dokumenten
müsste es hier nicht: (r-rk)K heißen?
ja hätte ich jetzt auch gesagt
Hallo :) hat jemand die Klausur SS18 gemacht und würde seine Lösung zur Aufgabe 2 teilen? Ich habe die Aufgaben 1 und 3 gemacht, aber bei der 2. weiß ich echt nicht, wo ich anfangen soll...
so hätte ich das gemacht. hoffe man kanns lesen und es hilft dir weiter
Die Pfeile sollten umgekehrt sein. Vorlesungsfolie 115
ja die Prämie geht an den swap provider und die Zahlung bei Kreditereignis geht an Purchaser
Hier sollte doch ein + stehen und kein minus?
ja da hast du recht
Welche Funktionen lernt ihr auswendig? Nur die Gewinnfunktionen oder noch mehr? Ich verzweifle gerade bei der Menge...
Die Übungsaufgaben 12-14 wurden in der Übung nicht bearbeitet, der Stoff dazu im Skript schon. Sind die Übungen dann relevant oder nicht?
Kann mir nicht vorstellen dass diese Aufgaben klausurrelevant sein werden zumal er ja gesagt hat dass nur das dran kommt was wir auch besprochen haben.
Wir sind dieses Semester in den Vorlesungen ja lediglich bis Folie 269 gekommen. Kann man also davon ausgehen, dass die letzten Folien (also Folie 270 bis 302) klausurirrelevant sind?
Ich denke nicht, er hat ja in der letzen Übung auch erwähnt, dass wirklich nur dran kommt, was auch besprochen wurde
wieso negative auszahlung?
ich nehme an das soll 3.0 sein
Hallo, könnte jemand von den Übungen Aufgabe 10 vollständig reinstellen? Aus irgendwelchen Gründen fehlt genau diese mir. Das wäre phänomenal! Kann auch andere Übungslücken füllen :)
Wie würdet ihr das Fach bisher einschätzen ?
Nur schreiben wenn der Stoff einen echt interessiert. Ansonsten denke ich, dass es Prüfungen gibt die einfacher zu bestehen sind
Hi, könnte mir jemand sagen wie weit wir heute in der Übung gekommen sind? Besuche die Übung wegen dem Larry der immer so viele Fragen stellt nicht mehr. Dankeschön ☺️
Bis Aufgabe 4 :)
Hey Leute , ich bräuchte noch ein Fach aus dem Finance-Cluster und wollte mich nur mal schnell erkundigen, ob das Fach mit Besuch der Veranstaltungen gut machbar ist? :)
würde mich auch interessieren
Wie komm ich auf das ln? der Rest ist mir klar, aber irgendwie steh ich grad auf dem Schlauch....
View 4 more comments
Okay, weißt du zufällig was die Antwort auf die 2d) der Altklausur vom SS2016 wäre?
Hängt vom Vorzeichen der zweiten Ableitung ab (kleiner 0 = verbundsnachteil) Die Lösung ist übrigens auch hier hochgeladen worden
Was denkt ihr was morgen in der Klausur so drankommt vor allem im Rechenteil? Jemand eine Idee?
View 6 more comments
bei mir auch =D ich hab mich allerdings einfach aus sicherheitsgründen für alles angemelet, was ging ^^
Ich auch :D aber International Trade ist auch nicht besser
Wie komme ich denn darauf? Danke :)
K ist das Eigenkapital welches auf der Passivseite steht und deswegen M (Netto-)Positionen im Interbankenmarkt - K (Eigenkapital)= D (1-...) - L und dann müsste man in der Formel drüber hinter rD (D) noch + rK (K) - C (D,L) einsetzten und bei der Ableitung fällt K ja dann weg, weil es eine konstante ist. Hoffe du verstehst was ich meine.
Reicht 1 Tag lernen ( also Sonntag ), um dieses Fach bestehen zu können? Liebe Grüße :)
Wird auf alle Fälle sportlich. Ich hatte auch nur 3 Tage und das war schon recht knapp, aber probieren kannst du es :)
Denke das wird leider eher schwierig :/
Hey, wie bereitet ihr euch auf die Klausur vor? Irgendwelche Tipps was am wichtigsten ist? :)
View 2 more comments
Was lernst du denn alles an Theorie auswendig?
Gute Frage... Ich versuche vor allem die Formeln zu lernen, dann Arrow-Debreu; Risikoallokation (Effiziente Allokation) , Kreditverträge und Basel 3 Ich hoffe, dass das reicht =P
Hey weiß jemand wo man das Übungsskript und die Altklausuren herbekommt? Im Digicampus gibt es ausschließlich das Vorlesungsskript.
View 2 more comments
Sorry, habe das selbe Problem und finde das übungsskript nicht im digicampus. Habe von ss16- heute alles durchsucht aber nirgends konnte ich was finden. Wo genau habt ihr es denn gefunden? Danke Schon mal :)
es gibt zwei Veranstaltungen die exakt gleich heißen. die eine ist die Übung, die andere die VL
Wie ist die Klausur bei euch ausgefallen? :o
View 3 more comments
Dabei war ich echt leicht zu haben
Ändert sich der Stoff in jedem Semester oder kann man auch noch mit Zusammenfassungen aus dem Jahr 2017 lernen?
Stimmt es, dass wir in der Vorlesung nur bis einschließlich Folie 278 gekommen sind? Will mich bei den ganzen fakenews einfach nochmal absichern ;)
View 6 more comments
Ja, hab ziemlich verkackt
Ja ich auch. Hab hoffentlich schon bestanden, aber halt nicht besonders gut. Was schade ist, weil ich eigentlich das Gefühl hatte, gut vorbereitet zu sein..
Hallo, Ich wollte fragen was ihr bei der Klausur bei der Aufgabe 2 geschrieben habt...war mir da beim Maximierungsproblem unsicher, da ja nur der Kreditzins ausfallen sollte.....hat da jemand ne Idee? ?
View 3 more comments
meint ihr man kriegt punkte wenn man nur den gewinn und nicht den nutzen maximiert hat? bei der a)
Hab das selbe Problem wie du Ermias. Vor allem weil ich das eigentlich weiß, aber in der Klausur irgendwie vercheckt habe. Ich hoffe mal, dass es ein paar Teilpunkte dafür gibt. :(
Ich fand es generell nicht einfach, v.a. im Vergleich zu den Klausuren von 2017 und 2016. Wie ging es euch so?
find sind alle machbar, bloß es sind einfach viel zu viele Modelle die man sich merken muss und Theorie ist auch sehr langwierig
Ja, machbar war es schon, hab denke ich auch bestanden, halt nicht so gut.. Aber der Schwierigkeitsgrad der Klausuren ist irgendwie nicht konsistent finde ich. Außerdem wurde das Basel III Thema nicht besonders ausführlich besprochen in der Vorlesung, da waren andere Themen ausführlicher. Deswegen hat mich die Auswahl der Fragen für Aufgabe 3 etwas verwundert. Was habt ihr bei 3b), zu den risiko-gewichteten EK-Einlagen ?
No area was marked for this question
Wie hast du denn bei der SS2013 Aufgabe 2 gelöst?
View 1 more comment
Danke ?
Ist oben
Warum lautet die Ableitung nach L = (rl(L)-r)+r'l(L)-C'(L) und nicht (rl(L)-r)+r'l(L)*L-C'(L)? Also warum wird r'l(L) nicht nochmal mit L multipliziert? und bei der Ableitung nach D analog?
View 1 more comment
Ah ok, dann passt ja alles ?
Korrigierte Version ist hochgeladen
Müsste hier nich [((1-u)*rl(L)-r)*L+... ]stehen?
ja müsste
Korrigierte Version ist hochgeladen
Hey Leute, meine Frage bezieht sich auf die Klausur SoSe 2015 Aufgabe 2b). Ich wollte fragen, ob vielleicht jemand weiß wie weit man die Bedingungen auflösen/herleiten muss und wie man dann intuitiv begründet, wie sich die Mengen ändern? Danke schonmal im Voraus!
View 6 more comments
Nope, das müsste soweit passen. Er multipliziert den gesamten Ausdruck mit (1-Ausfallrate). sollte passen
achso, dann hab ich wohl was falsch abgeschrieben !
wäre jemand so nett und stellt die lösungen zu den altklausuren rein (zum vergleichen)
ich fang jetzt erst an. ist es dann am klügsten sich erstmal auf die übungen zu konzentrieren?
View 1 more comment
Würde probieren die Altklausuren mithilfe der Übungen und dem VL-Skript zu lösen, zumindest zum Teil
vielen dank für eure hilfe
Was ist ein innovatives Finanzinstrument? - sowas wie Kreditderivate und Verbriefungen?
yes
Hey Leute, ich hätte nochmal eine Frage zur Klausur SoSe 2017, die wir ja in der Reading Week gerechnet haben. Bezieht sich auf die Aufgabe 2c). Müsste es nicht so sein, dass die Ausfallrate (1-μ) nur mit dem Kreditzins multipliziert wird ? In der Übung haben wir das doch auch so gemacht, wohingegen in der Klausur das komplette Kreditgeschäft damit multipliziert wurde. Vielen Dank schonmal !
Ja sollte normalerweise so sein, aber bei den Klammerungen waren sowieso ein paar Fehler dabei ?
checkt jmd das Gedöns das bei SS11 letzte Teilaufgabe d vorkommt?
Hat jmd die Klausur SS16 bearbeitet und möchte vergleichen? Bin mir bei den meisten Antworten ziemlich unsicher. :/
Hallo, ist es nich machbar das Fach zu bestehen, wenn ich heute anfange ? Und man aber noch 2-3 andere Prüfungen nächste Woche hat ? Da ich das Semester mein Praktikum gemacht habe, weiß ich leider gar nicht, wie viel Aufwand das Fach mit sich bringt da ich keine Vorlesungen besuchen konnte.
ist schon eher aufwendig das fach fand ich
No area was marked for this question
Wie kommt man bei PF1 auf 3x2-x1 und bei PF2 auf 2x1-1x2?
View 2 more comments
naja du kannst die Matrix wie unten im zweiten Bild invertieren, was Zeit kostet aber dir das genaue Ergebnis liefert oder dein einfachen schnellen weg über die "Gleichung nach [1;0] auflösen
danke
kann mir jemand die Begriffe „Micro prudential Regulation“ und „Macro prudential regulation“ erklären bitte? ?
View 1 more comment
Tendenz nach 2007-2009 hin zu Macro Regulation (siehe systemischer Crash durch innovative Finanztitel)
Danke dir! Auf Wikipedia hab ich schon geschaut, das hat mir aber leider nicht wirklich weiter geholfen..
Aufgabe 10c: Da hab ich ja (Unsicheres Ausfallrisiko - Preis von Hedge)*H. Wenn mein Preis von Hedge größer ist als der tatsächlich ausgefallene Betrag wird H negativ und ich hab mich somit "umsonst" verschuldet, richtig? Was passiert aber, wenn alle meine Kredite ausfallen? Dann hab ich doch (1-1)*H und das ist dann 0? Das entspricht doch dann keiner Vollversicherung? Vielleicht steh ich auch auf dem Schlauch, ist schon spät...:D
Nicht ganz richtig. Wenn du zugrunde legst, dass du der Swap-Preis bei 1 ist, und das Ausfallrisiko bei 0, so bekommst du den vollen Kreditbetrag abzüglich der Differenz zwischen Zahlung für die Unsicherheit und Swap-Preis multipliziert mit der Größe des Hedgebetrages. Die Summe hier wäre 0 wenn das Hedgevolumen = Kreditvolumen ist. Da dies aber kleiner gleich ist (größer macht keinen Sinn, da du ja nicht mehr absicherst als du eigentlich hast), so hast du immerhin dann noch einen Gewinn >=0 aus dem Kreditgeschäft . Kommt jetzt aber der Fall, dass du 1 für den Swap zahlst und der komplette Kredit ausfällt, so machst du hier wiederum keinen Verlust aus dem Kreditgeschäft sondern dieser wäre 0. Sobald aber die Marge zwischen den Extremfällen 0 und 1 liegt, für Unsicherheit und Swap-Preis, so entsteht immer ein Gewinn. Entweder durch den Restwert des Kredites der nicht entfällt, oder durch die Zahlung durch den Hedge. Welche Option hier optimal ist, hängt auch vom Hedgevolumen ab, jedoch gilt immer die Grundannahme, dass ein Full-Hedge (Swap-Preis = Zahlung für Unsicherheit) den bestmöglichen Gewinn liefert. Beispielsweise zahlst du eine Prämie von 0,3 da du davon ausgehst, dass 30% deines Kredites ausfallen könnten (Überprüft durch Ratings etc.). Jetzt kommt aber der Fall, dass "nur" 0,2 ausfallen. Somit hast du eine Zahlungsspanne beim Kredit von 0,8 (besser als gedacht), musst aber (0,2-0,3)*H zahlen. Das bedeutet ja nicht, dass du dich umsonst verschuldest, du bekommst ja am anderen Ende beim Kredit mehr ausbezahlt. Ich hoffe es war einigermaßen verständlich.
Glaubt ihr das Beispiel zu Moral Hazard bei der Einlagensicherung F. 245-250 ist relevant?
Könnte mir bitte jemand erklären was denn explizit innovative Finanzinstrumente sind ? Gibt es denn Lösungen zu den Altklausuren ? Danke !
wäre auch sehr dankbar für irgendwelche Hinweise zu Altklausurlösungen
Als innovative Finanzinstrumente gelten meines Erachtens speziell Verbriefungen und Kreditderivate (TRS, CDS, CSC)
Aufgabe 7 e): Warum soll die Zinsspanne mit Liquiditätsspritze kleiner sein als ohne Liquiditätsspritze?
Weil hierbei die zusätzliche Liquidität als EK behandelt wird und somit auch höher verzinst werden muss. In der Aufgabe kommt die Liquidität nicht über den Interbankenmarkt mit Zins r sondern über den Staat bei dem die Liquidität eine höhere Verzinsung r(k) hat. In der Angabe steht auch schon dass r(k)>r. Wenn du die beiden Zinssspannen vergleichst und r(k) >r zugrunde legst dann wird bei der Zinsspanne mit LS mehr abgezogen als ohne LS. Wäre der Interbankenzins bspw. teurer, so würde man sich immer Geld vom Staat holen und sich nicht aus dem Interbankenmarkt refinanzieren.
Hat mir jemand die 2. Übung? Darf auch gerne privat geschickt werden.
Hab es eben hochgeladen.
Hei, Das Tollste wäre jetzt, wenn noch jemand kurz sagen könnte, was jetzt alles weg gelassen wurde. Ist doch nun ein ordentlicher Teil geworden wegen der Zeit, oder? Grüße:-*
Alles relevant - auch der Exkurs über transnationale Entscheidungsfindung für die kleine offene Volkswirtschaft
Bis S. 278 sind wir gekommen. Alles danach ist wohl nicht mehr Teil der Klausur. @AnonymerFurz: Macht es dir Spaß andere Leute zu verwirren?
No area was marked for this question
Kleiner Fehler im Titel des Dokuments: Es sind die Aufgaben 13 a-c, nicht 11 a-c
Ich kann heute leider nicht in die Vorlesung gehen. Wäre jmd bereit mir zu erzählen, was besprochen wurde und wie weit wir gekommen sind im Skript? Tausend Dank! (Nein, ich schwänze nicht. Ich habe einen Arzttermin, den ich nicht verschieben kann/sollte/möchte.)
View 3 more comments
Vielen Dank Maxi :)
Kein Ding :)
No area was marked for this question
besuchst du evtl auch die vorlesung? werden dort ausführliche exkurse oä besprochen? kann sie leider nicht nesuchen wegen einer anderen veranstaltung.
Ja, bin auch in der Vorlesung. Exkurs jetzt nicht direkt, aber ich finde es werden dort schon hilfreiche Informationen gegeben. Dennoch denke ich, dass die VL kein 100%iges Muss ist. In der Übung werden zusätzlich die wichtigsten Sachverhalte verständlich dargestellt!
Load more