Seid ihr zufrieden mit dem Ergebnis?
View 5 more comments
Ich hab eine. Weiß noch von einer anderen
hab auch 1,0
Michaelis bester Mann. Beste Klausur haha
hat jmd auch die aufgabe 1 genommen und es kamen fuers nk ggw 0,16 und 0,09 und fuer kooperativ jeweils das doppelte?
View 6 more comments
gut
Ein Witz 😂😂
Wie sieht man/berechnet man, ob die Skalenerträge konstant oder nicht sind?
View 7 more comments
kann mir einer erklären warum bei der letzten aufgabe von der 10 der haushalt neben den steuern auch ein teil der unternehmensgewinne kriegt?
Weil er quasi gleichzeitig der Besitzer der Unternehmen ist. Ist ein stark vereinfachtes Modell.
Denkt ihr es ist machbar, wenn man den Teil der erneuerbaren und nicht erneuerbaren Ressourcen weglässt und dafür den Rest sehr gut kann? Dieser Ressourcen Teil bringt mich nur noch durcheinander.
Ja mach ich genau so
Wieso verschwindet hier bei Aufgabe 34 bb) das (1-a)?
Da wir meist mit einem 2 Perioden Modell rechnen und Periode t= 1 und Periode t+1 = 2 ist und ja bei (1-a) der exponent t-1 ist und t = 1 ergibt 1-1 = 0 und etwas hoch null ist immer gleich 1. also bleibt nur (1+z)x(pt-1xc).
Es stimmt doch, dass es in der Klausur 2 Aufgaben gibt, wir davon aber nur eine bearbeiten müssen oder?!
View 8 more comments
ja 100 %
Und Thema 1 ist : X(y) , mrt, mrs , x*,y*, p(x) und K(E) oder noch mehr ?!
wieso 0,1 Y hoch zwei und nicht 0,2 Y hoch 2?
Die Zahlungsbereitschaft ist die aufgeleitete Form der Marginalen Zahlungsbereitschaft (=Preis). 1/5 y entspricht umgeschrieben 0,2 y aufgeleitet ergibt 0,2 x (1/2) y^2. Beim integrieren wird der Exponent um 1 erhöht und vor den Term der Kehrbruch (hier 1/2 von erhöhtem Exponent = 2 ) gezogen damit dieser nach dem ableiten „verschwindet“. 0,2 wird als Faktor einfach mitgezogen und 0,2 x 0,5 ergibt 0,1.
No area was marked for this question
Weißt du wieso das im Skript so gemacht wird komme da auch auf 1600+20e-1,5e^2 aber dann nicht auf das selbe e*
View 6 more comments
Bei Aufgabe 14/15 werden die Kosten ja als c(yi) und c(x) angegeben. Das heißt die Kosten sind bereits abhängig vom Output yi/x und du musst sie nicht nochmal damit multiplizieren. Um das verständlicher auszudrücken wenn c= 4 wäre [ also eine unabhängige Konstante] dann würde man den Gewinn berechnen mit p(yi) x Yi - 4 x Yi (Fixe Kosten x Output = Kosten des Outputs). Da ci(yi) = 0,5 x yi^2 gibt dieser Term bereits die Kosten abhängig vom Output an und der Gewinn wird berechnet durch p(yi) x Yi - c(yi)
danke
Warum n^2 ?
(40-0,1 ei n) ^2 ist eine binomische Formel. Die Lösung zu dieser lautet a^2 -2ab + b^2. b entspricht in diesem Fall [0,1 ei n] also wird alles quadriert und wird zu 0,01 n^2 ei^2.
No area was marked for this question
Hat jemand die Lösungsweg zu den Aufgaben ? Wäre eine Große Hilfe !
Des sind Selbststudiums-Aufgaben also sind die Lösungen hinten bei den Übungen
No area was marked for this question
Du bist der beste! Merci!!!!
Die 😂
Du bist die beste! 😄
Sind die hier hochgeladene Mitschriften bzw. Übungen noch aktuell? Habe die Veranstaltung nicht besucht, möchte aber trotzdem die Klausur schrieben.
View 4 more comments
Ja hab gewechselt von ReWi zu VWL deswegen 3. Semester aber habe eben die meisten Grundmodule schon deswegen mache ich jetzt die weiterführenden
danke :) @NA
Ne Frage. Wer von euch hat regelmäßig die Vorlesung besucht?
Ich war kein einziges Mal
Kann mir jemand sagen, wie man bei der Aufgabe 4a) auf die Werte unten kommt? Evtl habe ich die linke Seite der Gleichung falsch abgeschrieben, aber egal wie, ich komme nicht auf die Ergebnisse 🙈
View 3 more comments
Vielen lieben Dank!
Bitte☺️
hallo Leute, ich stehe voll auf dem Schlauch bei der Nummer 9c (Selbststudium). Hat vielleicht jemand von euch die Aufgabe gerechnet ud kann mir dabei helfen? Und zwar verstehe ich nicht den Schritt von (8) auf (9) bzw. von (10) auf (11). danke im Voraus :*
View 1 more comment
Danke schön für deine ausführliche Antowort;))) Heute hats gleich geklappt mit der Ableitung ))
Kein Problem. Super, dass ich helfen konnte!
No area was marked for this question
Hast du die Mitschriften der anderen Übungen auch noch? Wenn ja, könntest du die hochladen? Ich wäre dir sehr dankbar!
No area was marked for this question
Wie bist du nochmal bei der 3 b) auf die Grenzrate der Transformation gekommen?
wenn du X(y) arbeitest kommst du auf diese Gleichung.
Ergebnisse sind raus:)!
View 1 more comment
3.7
Wieder nicht bestanden😪
Was habt ihr bei den Mengen raus bei der Aufgabe 1 ??
View 4 more comments
Insgesamt gab es 40 Punkte auf die erste Aufgabe. Gibt es denn auch Punkte auf den Rechenweg oder zählen nur die Ergebnisse?
Ich glaube man kriegt auch Punkte auf den Rechenweg. Hoffe zumindest muss die Prüfung nämlich unbedingt bestehen..
No area was marked for this question
woher wissen wir, dass Alpha bei da) weiterhin 0.1 ist?
View 1 more comment
oh Gott wenn ich nur lesen könnte Danke
kann dafür jemand seinen Lösungsweg hochladen? danke :)
Wurde letztes Semester etwas ausgeschlossen?
View 2 more comments
Die findest du doch unter „Dokumente“ oder?
Ne leider nur bis Aufgabe 18 🙈
Was habt ihr so?
View 6 more comments
schade :/ ich habe eine 2,7, dachte aber eigentlich, dass es auch besser gewesen sei noch..
4,0 und negativ überrascht drüber
Weiß jemand, wie lange der Lehrstuhl idR für die Korrektur benötigt? Oder wie es in den letzten Semestern war?
Wie fandet ihr die Klausur ?
Eigentlich ganz gut, die 1. Aufgabe war ja genau das, was man bis Übungsaufgaben 18 gemacht hat. TK, MRT, Optimum, etc.
kann mir jemand bitte sagen, was man da genau einsetzt?
Kann hierzu Jemand seinen Lösungsweg hochladen? bei mir kommt andauernd was falsches raus.
View 2 more comments
Woher weiß ich dann das in der letzten Zeile hinter der 1 ein + und kein - verwendet wird?
na ja wenn da minus stehen würde würde Y negativ und das geht ja nicht.... wenn du dir nicht sicher bist ob was positives oder negatives rauskommen würde, setzt einfach 0.5 für Alpha und Versuch das zu lösen, dann weißt du ob du minus oder plus Würzel von bla bla schrieben sollst
Hat hierzu jemand den Lösungsweg?
hier bitte
Hat hierzu Jemand einen Lösungsweg?
hier bitte
Hallo zusammen, eine Frage bezüglich Aufgabe 31 bb woher wissen wir, dass c bei t+1 gleich (1-alpha)×ct ist ? Ich war zwar in der Übung, aber jetzt komme ich nicht mehr drauf, warum es so ist. Danke für die Hilfe
View 2 more comments
ne die -1 im Exponenten hebt sich durch die +1 von (t+1) auf
Ok danke
kann mir jemand sagen in welchem Kapitel wir dir aufgäbe 3 in den Klausuren behandelt haben komme da überhaupt nicht weiter wäre super lieb
View 2 more comments
Ja sind nur 2 Aufagben, aber früher ( wenn du die die Klausuren anschaust) sind 3 Aufgaben gewesen
ja aber des Themengebiet von Aufgabe 3 zum Beispiel in der der Klausur in Study 2010/2011 haben wir nicht behandelt oder?
weis jemand wie man hier vorgeht
Wie kommt man hier auf 3,2? Ich komme auf 3,25
View 1 more comment
Kannst du das Bild vielleicht nochmal hochladen? Ich kann es leider nicht öffnen und stelle mir die gleiche Frage
bitte
Kann Jemand erklären wie man bei Aufgabe 16 a) auf die Grenzvermeidungskosten kommt?
Hat jemand WS10/11 die 2d bearbeiten können?
wie kommt man auf die 3,2?
hier
Ich wäre nie drauf gekommen dass hier Cobb-Douglas zum Einsatz kommt. Hat da jemand vllt eine Erklärung ? (:
View 3 more comments
Ja Danke dir Gabriela! ?
gerne
wieso hat man hier keine konstanten Skalenerträge?