Hallo, ich habe zur Klausurvorbereitung diese Aufgabe gefunden und versucht zu rechnen. Ich bin leider nicht auf das Ergebnis gekommen (laut Kurzlösung soll: FGv=27/7 m3*g, sein, aber darauf komme ich leider nicht🙈). Hat jemand vielleicht die ausführliche Lösung dazu bzw die Aufgabe vielleicht selbst gerechnet? Jegliche Hilfe wäre super lieb! 😍
Ich glaube man musste zunächst die Winkel Beschleunigung ermitteln. Falls dir das hilft.
Ich versuch es mal, danke :)
Hallo allerseits, hat jemand von euch das originale Arbeitsheftsheft mit den Übungsaufgaben zur Technischen Mechanik Dynamik Teil3. (ich hänge das Deckblatt hinzu) Wenn ja könnte man das vielleicht hochladen, das wäre sehr nett.
No area was marked for this question
Hallo ich habe eine Frage an dich. Du zu vielen Aufgaben die Lösung für die technische Mechanik Dynamik hochgeladen hast du vielleicht auch die original Aufgaben beziehungsweise das Aufgabenheft zur Technischen Mechanik Dynamik ?
wie kommt man da drauf? das ist ja schließlich nicht einfach nur +mr^2 oder?
In diesem Fall ist Ja nicht das selbe wie in der Aufgabe davor. Dazu musst du die Achse betrachten um die sich die Scheibe dreht, dann siehst du, dass sie quasi um die die Achse a dreht.
No area was marked for this question
Gibt es hierzu auch eine Komplettlösung? Wenn ja bitte hochladen. Dankeschön.
Das ist nicht die originale Klausur aus dem WS 18/19, bei der hier sind ja auch Aufgaben dabei die bei uns gar nicht behandelt wurden.
No area was marked for this question
Hat sich daran schon jemand versucht? :)
Also ich habe die Aufgaben damals so gelöst: 1. Mit Hilfe von Hilfsdreiecken (Pythagoras lässt grüßen) wie in z.B. in der 2.3 mit der Schubkurbel wird die Bewegungsgleichung bestimmt. 2. Kann mich nicht ganz errinern, experimentiert mal mit der formel für die Stoßzahl rum. Tipp: Die Bewegung von Kugel 1 ist nach dem Stoß höchstwahrscheinlich 0 3. und 4. sind, wenn man brav die Übungen gerechnet hat, selbsterklärend. Also wenn jemand immernoch nicht weiß was freie Koordinaten und FHG sind, kann sofort tschüss sagen 5. Ähnlich wie die 2.41, achtet aber dass die Feder nicht am schwerpunkt ansetzt, sondern am Rand der Rolle. Achtet ebenfalls auf die Bedingung des reinen Rollens und die Reibungskraft 6. mit Arbeitsatz lösen, steht auch in der Aufgabenstellung. löst sich wie die Aufgabe mit dem Pfahl und dem Bären (habe Nummer der Aufgabe vergessen). Links das Integral mit den Kräften, auf der rechten seite die Impulse
Warum genau ist es hier (c*L^2)/2 und nicht einfach c*L? Das sind ja schließlich potenzielle Energien und keine Kinetischen oder?
weil c*L die Federkraft ist. Sowas hat in einer Energiebilanz nichts zu suchen.
Wo kommt das L bei dir her? Müsste man nicht einfach die c/2 bzw. -c/2 für y einsetzen?
ich glaube es handelt sich hier um einen schreibfehler
Hier müsste dr*dphi*dz stehen
Wie kommst du darauf?
Warum muss man hier x(0) nehmen? Also wieso geht man davon aus das das Maximum bei 0 ist?
weil man davon ausgeht dass bei x(0)=0 die Geschwindigkeit des Körpers am schnellsten ist. Es ist eine fragliche Selbstverständlichkeit, da gebe ich dir recht, aber es ist schon eine bestimmte Logik dahinter. Wenn sich der Körper sich von links nach rechts von x=0 bewegt und bei xmax und -xmax zum Stillstand kommt, um in die andere Richtung zu gehen, dann ist es doch iwie logisch, dass in der Mitte der Strecke, was ja x(phi=0)=0 ist, die Geschwindigkeit maximal ist.
No area was marked for this question
Hey Peter, hast du noch andere Lösungen der Übungen ? Könntest du die hochladen ?
ich werde die nächsten Tage sicher noch bisschen was rechnen, dann stell ich noch was hoch :)
Peter, ich wäre dankbar, wenn du uns deine Mitschriften aus den Vorlesungen hochlädst. Da deine Handschrift sehr klar und deutlich zu verstehen ist
Zur Klausur morgen darf was genau als Hilfsmittel verwendet werden?
Ein beliebiger Taschenrechner, beschriebene Blätter ohne Beispielrechnungen, die Formelsammlung und Tafelwerke.
Kann mir jemand das Passwort für TM 2 bei Prof. Hantschke geben ? Danke schonmal im voraus!
bf_lehrunterlagen
Prüfung für Maschinenbauer ist übrigens am 16.8., nicht am 2.8. :)
Vorschlag meinerseits: Wir können ja die Dokumente markieren bzw. im Titel kennzeichnen ob WING oder MB :)
So jetzt müsste es endlich geklappt haben. Den TM Kurs für WINGs findet ihr unter folgendem Link:
Müsste in dieser Formel nicht das 2R durch ein 2r ersetzt werden?
ja du hast recht!
Aufgrund von Überschneidungen verschiedener Studiengänge in diesem Kurs, habe ich zur besseren Übersichtlichkeit einen neuen direkt für Wirtschaftsingenieure (TM 2 Kinematik und Kinetik bei Dr. Ing. Hantschke) erstellt. Ihr findet den neuen Kurs hier: https://www.studydrive.net/kurse/technische-universitaet-dresden/technische-mechanik-2-fuer-wirtschaftsingenieure-kinematik-und-kinetik-/263007
okay leider hat Studydrive den Kurs wieder gelöscht... Dann halt doch weiter hier