Umformende FT - Übung 7.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 107025 at 2019-11-14
 +2
111
2
Download
Ich nehme an, hier wurde die dritte Gleichung von Folie 5.19 verwendet. Nur wie komme ich von dem Intergral über V zu dem Integral über A_S?
Auf Folie 5.21 steht die Begründung, allerdings nicht die Herleitung.
Woher weiß man hier wie lang Vab und V2 sein müssen? kann V2 in der x-komponente überhaupt schneller sein als Vwz? so sieht das hier aus?
Das kann schneller werden. Der Querschnitt des Werkzeugs verjüngt sich. Da der Volumenstrom überall konstant sein muss heißt das, dass bei abnehmendem Querschnitt die Fließgeschwindigkeit größer werden muss. Die Länge von v_AB und v2 ergibt sich geometrisch. Man misst den Winkel der Geraden AB. Diese Gerade trägt man dann am Ende von v1 an. Ebenso kennt man ja die Steigung der Gerade AC. Diese Steigung trägt man dann am Anfang von v1 an (alle Hauptgeschwindigkeiten (v1,v2, v3, etc.) beginnen im selben Ursprung). Die Vektoren v_AB und v2 gehen dann bis zum entstandenen Schnittpunkt der beiden Hilfsgeraden.