Thermo - Übung 9.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 123241 at 2020-01-06
Description:

Meine Lösung

 0
163
9
Download
Warum nimmt man diesen Wert?
Das stimmt so nicht oder irre ich mich? Es muss doch S3 = S4‘ sein
müsste es von 4 nach 4' nicht isentrop sein? Und wieso ist 4 nicht mehr auf der siedelinie?
View 2 more comments
Ja, würde ich mal behaupten. Wir haben auf der x Achse ja die Entropie also darf es wenn es isentrop ist nur senkrecht hoch oder runter.
Ja ich bin auch der Meinung, die müssen vertauscht werden
Warum wird hier nicht das h' aus der unteren Tabelle verwendet und was wurde folgend getan mit Interpolation?
kann mir jemand erklären was der unterschied zwischen 2 und 2' ist ist der eine der ideale und der andere der reale fall?
Richtig. Irreversible Verdichter und Turbinen haben einen isentropen Wirkungsgrad. Hier mal als beispiel mit der Turbine. Du kennst Zustand 1. Zeichnest dir 2' ein und liest h_2' ab. neta=(h2-h1)/(h2'-h1) -> nach h2 umstellen. Zustand 2 und 2' liegen auf einer isobaren, die gehst du bis zu dem errechneten h2 hoch. Für Verdichter das selbe aber da ist neta=(h2'-h1)/(h2-h1)
Danke dir
Kannst du das Diagramm zur Aufgabe 2 bei Zustand 3 und 4 bis 1 nochmal genauer zeigen?
Erklär mal bitte
Welche Grenzen wurden hier genommen ?
View 4 more comments
Wie kommt ihr darauf 100 Grad zu nehmen? Wegen dem Satz in der Aufgabenstelllung . "...während des Einkochens..."?
Das ist die Temperatur für den Sättigungsdruck 1bar (Außendruck). Aus der Tabelle. Genau genommen wären es 99,606°C aber gerundet sind es 100°C
Wurde in der Übung erwähnt wieso die Gleichung verwendet werden darf? Ich hatte das immer so verstanden, dass sie nur für die flüssige und gasförmige Phase zutrifft.
View 1 more comment
Ne ich dachte ich hätte das irgendwo gehört/gelesen, aber da muss ich mich wohl vertan haben. Danke für die Info :)
Hat der Übungsleiter erklärt 🙈