Thermo Übung 11 20.01.2017.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 129983 at 2017-01-20
 +5
312
4
Download
was wurde hier gemacht?
View 3 more comments
Irgendwo in der Aufgabe ist die Wärmekapazität für R134a gegeben. Darfst du auch nur nutzen wenn du im flüssigen Bereich bist. Vergleiche die Isothermen mit den "Isenthalpen" (kommen ja automatisch als Raster in der x-Achse vom logp h Diagramm). Die verlaufen parallel. Also darfst du auch nur im flüssigen Bereich die Formel anwenden.
so ganz erschließt sich mir das auch nicht . Vlt könnte jemand das nochmal anders erklären
Wenn die Flüssigkeit siedet müsste es doch auch ein h" geben. Wieso kann man davon ausgehen, dass h1=h' ?
So steht es auch im Skript, also siedende Flüssigkeit nur h‘.
wenn du an der siedelinie bist, bedetet es, dass nur eine phase da ist.
Why to the hell wird die Leistung von beiden Prozessen berücksichtigt, aber nur der Wärmestrom von Q67?
View 2 more comments
naja ich hätte die Prozesse getrennt betrachtet, somit auch nur P56 berücksichtigt, der andere Prozess bildet ja schließlich ne kältemaschine ab
Gefragt ist aber die Leistungszahl des Gesamtprozesses
Warum wird der Dampf hier als überhitzter Dampf behandelt? Im Zustandspunkt 5 haben wir es ja noch mit Sattdampf zu tun
View 5 more comments
@Lukas Meyer: schau dir mal die Klausur vom Frühjahr 2007 A5 an, da entspannt die Hochdruckturbine ins homogene, überhitzte Gebiet. Muss also doch nicht immer ins Nassdampfgebiet entspannen.
Okay danke ich denke ich habs gecheckt, werde mir die Klausur mal angucken