Aufgabe 9.4.pdf

Assignments
Uploaded by Marvin Wemheuer 17479 at 2019-01-28
Description:

Das ist Aufgabe 9.4 aus den KVK's komplett gelöst. Falls ihr etwas nicht lesen könnt oder sonst etwas unklar ist, nutzt direkt hier im Dokument die Frage-Funktion und markiert den entsprechenden Bereich einfach.

 +2
153
2
Download
Also ich hätte anfangs die Aufgabe so gelöst, dass ich die Bedingung v(tA)=!0 aufgestellt hätte und dann nach g umgeformt hätte, schließlich ist ja die Geschwindigkeit beim Aufprall zur Zeit tA gleich 0 und die restlichen Variablen sind gegeben. Wo liegt mein Denkfehler?
Das Problem ist, dass die Geschwindigkeit zum Zeitpunkt des Aufpralls nicht Null ist. Sondern erst nach tA, wenn die Bewegung durch den Aufprall gestoppt wurde. Die einzigen Werte die hier 0 sind, sind t0 und x0 am Anfang und xA beim Aufprall.
Wie kommt man darauf?
Gute Frage, den Tipp gab's in den KVK's. Aber rein von unseren Erfahrungen auf der Erde kann man schon sagen, dass die Zeit von unten bis zur maximalen Höhe die gleiche ist, wie von der maximalen Höhe wieder herunter. Und soweit ich weiß kann man das beim senkrechten und schiefen Wurf grundsätzlich so annehmen.