Aufgabe 11.2.pdf

Assignments
Uploaded by Marvin Wemheuer 17475 at 2019-01-31
Description:

Dies ist Aufgabe 11.2 aus der Übung vom 30.01.2019. Das ist meine Mitschrift, wenn ihr also etwas nicht lesen könnt oder etwas unklar geblieben ist, dann nutzt am besten direkt im Dokument die Frage-Funktion und markiert entsprechende Bereiche einfach.

 0
72
6
Download
Wie zeichnet man die Geschwindigkeit, also wie komme ich darauf?
Woher weiß ich wie ich dieses KOS einzeichnen soll?
Wie kommt man auf diese Gleichheit?
Dass vb = ω1*b sein muss ist ja schnell klar. Jetzt nutzt man einfach nur die Tatsache aus, dass die Stange AB und die Stange BC in Punkt B verbunden sind, also muss vb aus beiden Bezugssysteme bestimmbar sein und gleich groß sein. Und vb über die Stange BC betrachtet liefert dir vb = ω3 (die Winkelgeschwindigkeit von Stange BC) * b* (der Abstand von vb zum Momentanpol von Stange BC).
müsste hier nicht r_2 stehen?
Wie wurde das gelöst? Mit Vektoren /LGS oder wie? Ich komme leider überhaupt nicht auf den Ansatz. Bitte um Hilfe!
Für das richtige Ergebnis der Beschleunigung muss da noch -w*mal der jeweiligen Längen w* aufgeleitet werden?Also ich löse das alles über das Kreuzprodukt und frag mich da, wegen dem punkt über den w, ob ich das ganze noch aufleiten muss. Formel ist ja eigentlich ( ich gehe mal von einem Lager aus) w*kreuz vektor + w kreuz ( w + vektor)... Wurde vorher glaube ich nie so gemacht...macht mich grad bisschen stutzig
View 1 more comment
Wir betrachten hier aber ein ebenes Problem, da gilt: aP = aA + r * Omega Punkt * e Phi - r * Omega Quadrat * er (vgl Vorlesung TM_14 Folie 4 )
Ich kann doch trotzdem das Kreuzprodukt nehmen, in dem ich in z- Richtung 0 annehmen bzw. für die rotartorische Bewegung.... Dann hätte ich ja aA+ omega punkt X Vektor + Omega X ( omega X Vektor)...fiel mir leichter bisher … Muss das Omega punkt dann noch aufgeleitet werden ? Ist echt doof die Formeln ohne Formelzeichen zu schreiben :/