Technische Mechanik für LogWing/BCI

at Technische Universität Dortmund

Join course
915
Next exam
FEB 08
Discussion
Documents
Flashcards
kann mir einer erklären wie ich die GGB für den Schnitt am Lager B aufstelle? das Bx=-By verwirrt mich irgendwie
B ist ja quasi im 45 Grad Winkel gelagert und zwar in positive x und negative y Richtung (also nach rechts und nach unten). Darum ist Bx=-By
Kann mir jemand erklären wie man auf xs kommt
Es ist ja gegeben, das an dem Stab zwischen C und A eine Kraft von 5mg wirkt. Wir wissen aber nicht wo die Kraft ansetzt. Dafür muss man die x Koordinate des Schwerpunktes ausrechnen. Es gilt, dass bei starren Körpern der Schwerpunkt immer in der Mitte des Körpers ist. Das Koordinatensystem hast du ja auch bei dir auch schon eingezeichnet. Jetzt musst du gucken wie weit du dich auf der x Achse bewegen musst, um zur Mitte des Körpers zu kommen. In den Folien 10-12 zu der Schwerpunkt Vorlesung wird das auch nochmal beschrieben. Bei der Aufgabe ist noch zu beachten, dass t als die Dicke des Stabes angenommen wird, damit man überhaupt eine Fläche ausrechnen kann. Wenn du das gemacht hast, dann weißt du, dass bei (2/5)a die Kraft 5mg ansetzt. Das brauchst du als Hebelarm um dein Moment ausrechnen zu können. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen 😅 ansonsten kann ich meine Rechnung auch nochmal hochladen, falls ich doch doof erklärt haben sollte
Hat jemand die kvk Aufgabe 7.4 gemacht und könnte die hochladen?
Dankeschön! Hatte ich wohl übersehen
Wisst ihr wo ich die Info entnehmen kann, welche Themen die TM I-Klausur einschließt? Ich schreibe nach der neuen PO
No area was marked for this question
Warum sind 14 und 15 Nullstäbe?
View 1 more comment
17 ist ein Nullstab, den kannst du dann imaginär zudecken und siehst, dass 14 und 15 ein freies Ende sind und damit auch Nullstäbe
Ahh, habs gefunden. Genau: Wenn man den Knoten bei S16 und S17 freischneidet, sieht man, dass S17 Nullstab sein muss , da er keine Gegenkraft an diesem Knoten hat. Dadurch werden S14 und S15 automatisch zu Nullstäben, wie Soli oben schon erklärt hat, weil es dann ein freies, unbelastetes Ende ist.
Wie genau hast du das ausgerechnet?
warum wurden die Auflagerreaktionen so eingetragen? ich hätte jetzt Ma und Bx in die jeweils andere Richtung eingetragen
Naja unsere Konvention sagt ja, dass unbekannte Auflagerkräfte grundsätzlich in positiver Koordinatenrichtung eingetragen werden. Und da wir hier nichts kennen, habe ich erstmal alles in postiver Richtung eingezeichnet. Mal ganz davon abgesehen, dass hier in dieser Aufgabe eh nur die Kräfte in x-Richtung eine Rolle spielen.
Hat jemand die Lösungen zur Aufgabe 3.5?
View 3 more comments
Die alte Aufgabe 3.4 ist Aufgabe 3.5 unter der neuen Aufgabensammlung, deswegen hab ich 3.4 gepostet
Oooohhh gut zu wissen 😅 Hätte nicht gedacht, dass die an der Aufgabensammlung noch was ändern.
Hey, ich hätte eine Frage zu den Mitschriften von Aufgabe 2.4: warum wird bei dem Moment um D S1 nicht komponentenweise betrachtet? Wir haben doch einen Winkel beta vorliegen.
Weil es beim Moment nur um Kraft x Hebelarm geht und die Kraft ist eben G bzw S1 und der Hebelarm in beiden Fällen r. Der Winkel spielt - wie man in den GGB sehen kann - nur bei den Lagerkräften eine Rolle. Das kann man sich auch gut vorstellen: Eine fest an der Wand montierte Rolle wird deine Seilkraft (egal in welchem Winkel du da dran ziehst) immer 1:1 über die Rolle übertragen. Allerdings werden die Wandhalterungen unterschiedlich belastet, je nachdem wie der Winkel ist, in dem du an dem Seil ziehst.
Oh man, ich hatte einen mega dummen Denkfehler 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️ 🤦🏻‍♀️ danke dir trotzdem für die ausführliche Antwort!!
Könnte jemand eventuell sagen wo ich die Tutorien finde kann sie leider nicht finden
View 3 more comments
Ach so vielen lieben Dank
Übrigens macht es auch Sinn mehrmals die Woche die KVK's zu besuchen, wenn ihr das im Stundenplan unter bekommt und euch teilweise noch nicht so sicher fühlt. Was ihr von den Aufgaben dort rechnet, ist ja euch selbst überlassen und die Tutoren können euch bei allen Problemen und allen Aufgaben weiter helfen.
Ich hab Verständnis Schwierigkeiten mit der Gleichgewichtsbedingung wie man genau Sinus und Cosinus verwendet, als Beispiel Aufgabe 1.2. Würde mir jemand das erklären? oder ein hilfreiches Video teilen.
Du meinst vermutlich wie man eine Kraft zerlegt. Hier ist das Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=f5pFFxW9dt4 Das ist essentiell wichtig für Mechanik, deshalb unbedingt verstehen!!
Danke hat mir wirklich sehr geholfen :)
Zeigt nicht Ay in die gleiche Richtung wie M1(x1)? Woher kommt das negative Vorzeichen?
Nö, um den Schnittpunkt herum geht die Momentensumme und Ay dreht im Uhrzeigersinn und M1 dagegen. Deshalb ist das negative Vorzeichen da.
Kann jemand erklären wieso man bei der Aufgabe 2.3 das Moment in Mx, My und Mz aufteilt? Woher weiß man, dass man das aufteilen soll, weil sonst haben wir das ja auch nicht aufgeteilt.
2.3 ist eine 3D Aufgabe. D. h. Wir müssen in jede Richtung die Kräftesumme in x, in y und in z Richtung aufstellen. Außerdem mussen wir noch in jede Richtung eine Momentengleichung aufstellen da wir in 3D sind. In 2D musst du nicht 3 mal Momentensumme aufstellen da wir nur in eine Richtung drehen können.
Kann jemand die morgige Übung hochladen bitte wäre sehr lieb
View 1 more comment
Ehre :)
Bruder muss Loslager
Hey leute das ist die Aufgabe 1.2 Kann mir jmd beantworten woher der Winkel beta auf einmal kommt? Und wofür brauche ich den?
den brauchst du um die Seilkräfte bzw. Stabkraft zu berechnen. beta ist einfach nur eine bennenung. man könnte den winkel auch phi oder lambda benennen. hier habe ich die Lösung der aufgabe hochgeladen falls du Interesse hast. https://www.studydrive.net/kurse/technische-universitaet-dortmund/mechanik-a/uebungen-tutorien/mechanik-i-uebungsblatt-3-statik-von-tragwerken/vorschau/733920
Vielen Dank 🙏🏻
Ich hab eine Frage zu Aufg1.1. : Ich verstehe den letzen Schritt nicht. Wie komm ich auf die Ergebnisse, also wie muss ich rechnen, damit ich SA,SB, und SC rausbekommen.. Muss ich tatsächlich die Gauß-Formel benutzen ?
Du hast 3 Gleichungen und 3 Unbekannte. Hier gibt's verschiedene Methoden zur Lösung: Du kannst entweder alles in eine Matrix schreiben und den Gauß-Algorithmus anwenden (falls ihr das in HöMa schon hattet) oder etwas zeitaufwändiger aber vllt einfacher: Additionsverfahren und so eine Unbekannten nach der anderen heraus finden. Beispiel hier: https://de.serlo.org/mathe/terme-gleichungen/gleichungssysteme/gleichungssystem-drei-unbekannten-additionsverfahren . Macht im Grunde nichts anderes als der Gauß-Algorithmus selbst, aber ohne die Matrizen-Schreibweise.
was passiert hier mit S5 bei mir fällt es iwie nicht weg
du rechnest die zweite gleichung(2) Mal -1 und addierst diese zur ersten Gleichung (1) also -S5*1/√2 +S5*1/√2. Hebt sich also gegenseitig auf
warum wird das Moment um B berechnet? in A ist doch ein Festlager, da kann sich doch nichts bewegen?
Nein, da bewegt sich nichts wir befinden uns ja in der Statik. Und bei einem freigeschnittenen Körper ist das sowieso unerheblich, weil man sich den Körper ja alleine anschaut und Ersatzkräfte einträgt für alles, was passiert. Allerdings gilt grundsätzlich, dass die Momentensumme am besten um den Punkt herum gebildet wird, durch den die meisten unbekannten Kräfte gehen, da diese dann für die Momentensumme keine Rolle spielen, weil ihr Hebelarm = 0 ist. In unserem Fall ist also eine Momentensumme um B sinnvoller, da man nur so Ay berechnen kann (als einzige unbekannte Kraft der dann auftretenen Momentensumme).
alles klar. danke :)
ISt das Drehmoment nicht falsch herum eingetragen. Übung 6.2 . Mit der Rechten Hand Regel zeigt mein daumen doch in die X richtung und mein zeigefinger in die Z richtung. dann zeigt mein y "in meine Richtung"?
View 3 more comments
Oh okay.. Ich dachte bei dem KOS ist das Z mein Y. Aber wenn du sagst dass mein Mittelfinger immer nach Z zeigt dann muss der hier ja links Zeichen.. Und dann ergibt es Sinn. Danke dir
Bitte 🙏🏽😇
Hat jemand die Tabelle ausgefüllt aus der VL „Schwerpunkt“ und könnte ein Foto davon schicken?