Strömi Stromfaden 9.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 99466 at 2016-07-11
Description:

http://www.ft.mb.tu-dortmund.de/Lehre/Vorlesungen/Str%C3%B6mungsmechanik/05_Stromfadentheorie/ST_09.pdf

 +2
252
7
Download
warum darf ich das nicht einfach nach cneu umstellen? calt hat man ja schon berechnet
Nein hat man nicht. Durch die alten Rohre fließt nicht mehr jeweils ein 36-tel des Volumenstroms, da die Rohrreibung der neuen Rohre geringer ist. Somit fließt mehr Wasser durch die neuen Rohre als durch die alten, womit c_alt kleiner c kleiner c_neu
Wieso ist der Druckverlust der alten Rohre gleich dem der neuen?
Der Druckunterschied von p1 nach p2 ist der selbe, egal ob du durch die alten oder die neuen Rohre gehst. Achtung: c_alt ist nicht c aus den vorherigen aufgaben! Durch die Aufteilung des Stroms fließt das Wasser in den neuen Rohren (mit geringerem Lambda) schneller als im vorherigen Beispiel, und in den alten Rohren langsamer. Somit ist c_alt kleiner c kleiner c_neu
Zahlendreher?! Meine Lösung 7,459 m/s
ja
wie kommt man auf den Wert ? Cf= 4 x 2/0,1^2*pi = 254,6 m/s und nicht 10,19 m/s. Ich vermute dass man man für den Volumenstrom etwas anderes einsetzt aber was und warum ist meine Frage?
also wie die auf die 4 im Zähler kommen verstehe ich nicht. Ich habe 2/(pi*(0.5/2)^2) gerechnet und komme auf das gleiche. musst halt den neuen Durchmesser nehmen.
@Nuri du musst den neuen Durchmesser verwenden, am Flansch beträgt dieser 0,5m, die Rechnung so ist richtig.
Wie kommt man hierauf als Formel für den Druck?
Und wieso ist da ein *2? Weil man die Eingangs- und Ausgangsströme betrachtet? Und das ist die inkompressible Stromfaden und die spezifische Verluste.
Ja, x2 weil man am Eingang und Ausgang jeweils diesen Verlust hat
No area was marked for this question
Wie kommt man auf dasKs/D da steht die nur aus dem diagramm... aber wie ermittel ich das daraus?
Über den Druckverlust kannst du lamda bestimmen und dann noch mit der Reynoldszahl D/Ks ablesen
Welche Werte wurden hier eingesetzt? Ich komme auf Re=101675
c = 0,81 m/s ; d=0,1m^2 ; \rho=1000kg/m^3 ; \eta=0,0008 Pas
Danke