Tutorium Aufgabenblatt 6.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2019-11-27
Description:

Aufgaben 1-2

 +2
224
10
Download
kann mir einer das hier erklären
Ist etwas komisch notiert, aber er hat durch -0,0625 geteilt um die Gleichung in eine Form zu bekommen, mit der man die pq Formel anwenden kann. Als Ergebnisse kamen 6 und 2 raus, aber nur 2 liegt in dem Intervall der Dichtefunktion 0
In Aufgabenteil b) haben wir doch berechnet, dass unser p = 0,0625 ist und unser p-1 = 0,9375 ist Wieso wurden die Werte hier jetzt getauscht?
View 1 more comment
Ich denke in teil c) ging es darum, dass die Abweichung größer 3 cm sein sollte.Dda war die W'keit 0,0626 und hier soll man berechnen, dass die Abweichung kleiner 3cm beträgt also die Gegenwahrscheinlichkeit vo >3, da muss man dann 1-0,0626=0,9375 rechnen.
Alles klar, Danke an beide👍🏼
Wieso muss man diese Schritte noch machen?
View 1 more comment
Also hätte man theoretisch so lange weiter addieren müssen, bis man ein Ergebnis hat, dass größer als 0,99 ist?
Genau, das sieht man ja auch vorher Zunächst wurde mit 5 Trägern gerechnet, dann mit 6 und zum Schluss war’s bei 7 Trägern größer 0.99
wie komme ich auf diesen schritt?
In der Aufgabenstellung steht, dass du die Wahrscheinlichkeit berechnen möchtest, dass mehr als 2 Stahlträger abweichen. Dieser Schritt verdeutlicht nur, dass es mühselig wäre die Wahrscheinlichkeit für alle die mehr abweichen auszurechnen, deshalb nehmen wir die Gegenwahrscheinlichkeit die nur aus Y=2, Y = 1 und Y = 0 besteht :)
Woher weiß ich das y binomialverteilt ist?
Du suchst eine Abweichung von mehr als 3cm Entweder haben die Stahlträger eine Abweichung von mehr als 3cm oder nicht Also gibt es nur 2 mögliche Ausgänge, deshalb Binomialverteilt
Was genau wird hiermit erklärt?
wie sind wir darauf gekommen? Also das x-2 und x-6 ist
wenn du p= -8 und q= 12 in die pq Formel einsetzt , dann kommt -2 und -6 raus
Ich verstehe nicht wie man auf den 2. schritt kommt
Kann mir einer bitte den Aufgabenteil d) erklären? komme da nicht ganz hinter Danke im Voraus
Wird im ersten Schritt nur ausprobiert, bis man mehr als 99% erreicht hat?
Wie kommt man hier auf „mal -16“ ?
er rechnet Mal 16 um eine Eins vor dem x^2 zu bekommen 0.0625 x 16= 1 , aber kannst auch die ganze Zeile einfach durch 0,0625 rechnen
Warum wird hier 11,25 genommen und nicht 11.75 ? Auf dem Bild ist zusehen das für 11.15Uhr der Wert 11.25 zu nehmen ist.
Habe es auch mit 11,75 gerechnet. Hoffe da kommt noch ne Antwort. Denke aber das war ein Flüchtigkeitsfehler.
wenn der Mann um 11:15 kommt, also 11,25 und eine halbe stunde dort verbringt sieht er den Kellner noch