Statistik

at Technische Universität Dortmund

Join course
1724
Next exam
FEB 12
Discussion
Documents
Flashcards
kann jemand Nummer 4 b) erklären?
Wie kommt man auf diese Werte ?
Was ist das genau für eine Formel?
zentraler Grenzwertsatz
Blatt 2, A7 (b): Wieso nimmt man hier nicht das geometrische Mittel? Es handelt sich doch um eine Größe die eine Veränderung misst ...
was meint ihr wie wichtig sind bedingter erwartungswert / varianz
View 2 more comments
In welchem Tutorium kann man denn Aufgaben darüber finden?
Keinem glaube, ist meine ich nur Skript
wie. viele Aufgaben wird die Klausur haben ?
View 1 more comment
Und alle 5 müssen bearbeitet werden? Oder kann man wählen wie in Mathe?
Hier muss gar nichts, kannst nen leeres Blatt abgeben. Für eine 1.0 sollte man jedoch alle 5 Aufgaben bearbeiten gibt keine Wahl.
Ist der Nachtermin vergleichsweise schwerer als der Haupttermin oder beides gleich ungefähr?
View 4 more comments
Ist meistens subjektiv, würde nicht auf einen Termin setzen.
prof meinte der zweittermin wäre NICHT schwerer und man solle aufhören so zu denken wohl. Ich schreib aber auch im ersten.
steht das irgendwo oder woher soll man das wissen ? :)
Ist etwas verwirrend. Im Endeffekt wurde die Formel einfach umgestellt. Kannst es dir aber auch so merken, dass du den restlichen Anteil (die Stichprobenvarianz unterscheidet sich ja nur im Nenner voneinander) einfach mit der normalen Varianz multiplizierst. Also die 37/36.
Ist dieser Schritt nicht komplett überflüssig?
Nein, weil dort nach x umgestellt wurde und das die Aufgabe war.
Woher weiß ich das t9;0,975=2,262 ist?
View 2 more comments
Bei der T Verteilung muss man einfach den Alpha Wert nehmen, keine Ahnung warum hier der 1-Alpha wert genannt wird
Habe mit meinem Tutor darüber gesprochen, nimm nicht die 1-alpha /2 werte sondern nur alpha/2 . Es gibt t-tabellen die auch 0,975 abbilden, unsere aber nicht, daher einfach so handhaben
kann mir einer erklären was genau hier gemacht wird ?
Die Wahrscheinlichkeit für X>Y berechnen. Diese setzt sich daraus zusammen, dass 1. Fall X=0, Y=-2 entspricht 0,2 und 2. Fall X=4 (da das in jedem Fall >Y ist) entspricht 0,6 Zusammen sind das 0,8
warum ^2?
Die Varianz ist eine quadrierte Größe
Warum wird hier 11,25 genommen und nicht 11.75 ? Auf dem Bild ist zusehen das für 11.15Uhr der Wert 11.25 zu nehmen ist.
Habe es auch mit 11,75 gerechnet. Hoffe da kommt noch ne Antwort. Denke aber das war ein Flüchtigkeitsfehler.
wenn der Mann um 11:15 kommt, also 11,25 und eine halbe stunde dort verbringt sieht er den Kellner noch
Könnte das jemand erklären?
Wie kommt man auf diese Rechnung ?
.
Woher weiß man, was ob zum Beispiel k an die erste oder zweite stelle kommt?
P(AlB) bedeutet A unter der Bedingung B, also sucht man die Wahrscheinlichkeit von A unter der Bedingung , dass Ereignis B schon eingetreten ist. In diesem Fall haben wir ja h"Strich" = kein Korken hoher Qualität und K = Korkkrankheit und wir suchen die Wahrscheinlichkeit, dass kein Korken hoher Qualität verwendet wurde unter der Bedingung, dass die Korkkrankheit bereits eingetreten ist
warum muss man hier die Varianz durch 10 teilen ? Danke im vorraus
Xquer ist normalverteilt mit (mü, wurzel aus Varianz/n) bzw. hier Wurzel aus Schätzer/n
Findet morgen noch eine Vorlesung statt?
View 6 more comments
Also findest diese Woche auch keine Übung statt?
Genau
Weißt Jd zufälligerweise, ob TR fx-99IES Plus in der Klausur erlaubt ist?
Ja Der ist nicht programmierbar
Kann einer bitte den Zusammenhang zwischen K=0 und h21=h~21 erklären.
Wie komme ich auf p?
das ist die WS aus b) für die abweichung > 3cm
Wie komme ich darauf?
+1
wieso hab ich hier 0,95? mein p ist doch 0,90
Schafft man es Statistik in 2 Wochen zu lernen?
View 1 more comment
Hab noch 2 andere fächer für die ich lerne
wenn du vorher in keinem tut richtig aufgepasst hast und alles sozusagen von 0 an verstehen musst kann es schwer werden, aber ansonsten machbar
wie kommt man auf die 10/24
wie interpretiere ich das Ergebnis?
Wird im 1. Termin oder 2. Termin etwas ausgeschlossen?
Welchen Wert muss man denn einsetzen damit 0,9256 raus kommt ?
Haben wir für die Klausur 90 oder nur 60 min Zeit?
Nur 60min
Kann mir jemand sagen, wie ich in Aufgabe 1 der Probeklausur auf die einzelnen Werte komme bzw wie man das da macht? Ich wüsste nicht, wie man sonst z.B. die Stichprobenvarianz berechnet.
Ähneln die Aufgaben in der Klausur eher den Tut/GÜ, den Online Tests oder der Probeklausur? Wie bereitet ihr euch am besten für diese Klausur vor? Wäre sehr dankbar für Tipps.
View 3 more comments
Zweittermin war RIP letztes Jahr
Ihr macht mir so Angst 😅
Kann einer bitte sagen wie man auf diese Werte kommt? Die summe aus P(B|A) *P(A) ist ja 0,01603 oder? Wenn ich die erste Zeile dadurch teile, komme ich nicht auf die Werte..
View 1 more comment
0.01603 (oder etwas genauer 0.016048) ist richtig. Wenn du von den 3 Zeilen die erste Zeile nimmst und jeweils mit dem genannten Wert teilst, dann erhälst du die Werte in der 2ten Zeile. Die 3te Zeile verwendet eine andere Formel, die du im Skript F219/362 finden kannst.
@serafall kannst du das bitte für n=40 erklären ich komme nicht auf den Wert bei der binomialverteilung , muss ich 40 nCr 16 oder 100 und was setze ich für 16 und 4 im Exponenten ein ?
Finden diese Woche noch tuts statt?
View 3 more comments
im Moodle bei den Übungsblättern
Danke :)
Wie kommt man auf diese Gleichung ?
Kettenregel
Wenn man dies so eingibt kommt nicht das Ergebnis raus, man muss mit 0,1 und nicht mit 10 multiplizieren um das Ergebnis zu bekommen
Wie kommt man auf die -5
So viel nimmt die die mit jeder weiteren Person ab, also der Pro Kopf Wasserverbrauch
Ich bekomme andere Wahrscheinlichkeiten heraus Für die erste bekomme ich 0,2417 und für die zweite bekomme 0 heraus, obwohl das letzte ja nicht sein kann Kann einer helfen?
würde mich auch interessieren
skkkrt
Kann mir jemand sagen, wie man auf die 0,5 ^2 kommt? Wenn man 0,5 mal 0,4 rechnet, kommt doch was anderes raus.
Das arithmetische Mittel ist doch 3 hier!? Also wurde ja paar Schritte davor so berechnet?
View 2 more comments
Da muss auch eine 3 hin und nicht die 2,6667. Wahrscheinlich falsch abgeschrieben :)
Danke hatte es auch noch nicht nachgerechnet 🙊
Wieso muss die Gleichung gelten damit X2=0 wird?
Woher kommt dieser Wert?
Du musst nach der geschätzten Varianz auflösen.
1-0,9256= 0,744?! Irgendwas stimmt da nicht
No area was marked for this question
Warum ist es in b) Fehler 2. Art und in c) Fehler 1. Art?
War das nur zur Veranschaulichung oder warum haben wir die beiden Sachen auch hingeschrieben?
Kann mir jemand den Rechenschritt erklären?
Wieso muss man die Funktion "umdrehen"?
View 1 more comment
+1
Kann mir das jemand erklären?
Wie komme ich hier auf die 0,5?
Ich glaube das liegt daran, da im Text geschrieben wird "Im Fall zweieiiger Zwillinge sei Unabhängigkeit bezüglich des Geschlechts anzunehmen, und jedes der beiden Kinder sei mit gleicher Wahrscheinlichkeit ein Junge oder ein Mädchen."
wurde in Statistik etwas ausgeschlossen?
In der Aufgabenstellung steht doch, dass die Varianz der geschätzten Varianz s^2 entspricht. Warum nimmt man dann die Wurzel von der geschätzten Varianz s?
View 2 more comments
Gerne
Wobei wenn ich mir das nochmal angucke, stell ich mir immer noch dieselbe Frage. Warum wurde bei der Varianz die Wurzel der geschätzten Varianz genommen und nicht die geschätzte Varianz ansich?
Load more