RT_Übung_Freiübung_2_06.07.2017.pdf

Assignments
Uploaded by Irina G 1371 at 2017-07-19
Description:

Regelungstechnik Übung Freiübung 2

 +2
214
5
Download
Wird hier davon ausgegangen, dass die Dämpfung des PT2 =1 ist ? Wenn ja müsste die OK dann die Im-Achse bei -1 schneiden? Tut es aber nicht weil das PD-Glied sie nach oben drückt? Ist meine Begründung so richtig? Und kann die Kurve den Einheitskreis auch weiter rechts oder links schneiden , hauptsache im 4. Quadranten ?
Kann mir irgendwer erklären, wie man in Aufgabenteil 3b) von den 3 Übertragungsgliedern auf diese Ortskurve kommt? Ich habe im Skript kein Schema, nach dem man vorgehen kann, um eine Ortskurve zu skizzieren, gefunden..
View 1 more comment
Das verstehe ich leider auch nicht so ganz. Die Ortskurve von dem P-Glied fängt ist ein Punkt bei 2. Das habe ich verstanden. Wie zeichne ist das dann genau mit dem PT2 und dem PD ein? Der Zeichnung auszugehen, ist das graue ja der PT2, und was stellen das Lilane und das Grüne jetzt in der Zeichnung genau dar?
grün ist der Einheitskreis und lila die Phasenverschiebung bzw Schnittpunkt der OK mit dem Einheitskreis
verstehe nicht genau warum wir 2 pt1 und noch ein pd Glied brauchen? der verlauf ist ja erst konstant 6 wegen dem p Glied und dann -20 db pro Dekade wegen dem pt1 deswegen hätte ich gesagt wir brauchen nur ein p und ein pt1 Glied?
Wenn du mal n Lineal an die -20db/Dek.-Linie hält siehst du, dass die nicht ganz gerade verläuft, sondern noch so eine Art "Knick" macht. Das soll dann mit dem zusätzlichen PT1- und PD-Glied berücksichtigt werden.
Achso danke dir!
Sollte bei 8b) das zweite PT1 nicht erst bei w=10 anfangen zu sinken?
No area was marked for this question
Kann mir jemand 3 a) erklären? Wieso reicht nicht ein P-Glied und ein PT1-Glied oder ein P-Glied und ein I-Glied?
View 4 more comments
Danke!
Freiburg 4 lade ich heute hoch :)