Regelungstechnik - Übung 8 - 29.06.2018.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 72945 at 2018-07-09
Description:

Regelungstechnik Übung 8 - Mitschrift

 +2
180
4
Download
Warum wird hier nochmal mit dem Einheitssprung multipliziert?
View 8 more comments
Wurde in Regelungstechnik auch mal nach Impulsantworten gefragt? Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern. So wie ich das verstehe, hängt man bei berechneten Sprugantworten nach Rücktransformation in den Zeitbereich (nachträglich) noch den Einheitssprung dran.
Hab jetzt nochmal drüber nachgedacht und es macht auch insoweit Sinn, dass, wenn mit einem Einheitssprung erregt wird, man die Antwort nachträglich auch mit dem Einheitssprung versieht, weil für t<0 auch die Antwort =0 sein muss. Man repariert dadurch quasi die Bedingung, die nicht erfüllt wäre, wenn der Einheitssprung im Zeitbereich nicht vorhanden wäre
hat jemand noch die Lösungen für Teilaufgabe 4 und 5?
Wie kommt man auf s als Faktor vor dem c?
s im Frequenzbereich entspricht ja jw, und die Impedanz von ner Kapazität entspricht ja genau 1/(jwC)... (w:" omega")
besten dank!
wie kommt man darauf das es bei -180 Grad startet ?
Das P-Glied (-2) ist kleiner als 0 und dementsprechend ist der Phasengang des P-Glieds bei -180°. Ist das P-Glied größer als 0, dann startet der Phasengang bei 0°.