Übungsblatt 8.pdf

Assignments
Uploaded by Daniel __ 2238 at 2018-06-27
Description:

Übung 8

 +3
373
22
Download
Wieso sind die makiert und wie weiß ich, dass sie relevant sind und R1 nicht übrig bleibt?
Wo ist das X strich hin ?
In der Formel fehlt ein Minus hinter dem x Strich, somit fällt das beim Ableiten weg, da da kein ri dran ist
No area was marked for this question
Wie kommt man hier am Ende auf Kosten von 404?
wie kommt man auf diese Werte?
View 1 more comment
Also quasi deine maxilmalen Kapazitären für r1,r2,r3 aus der Aufgabenstellung minus die jeweiligen Verbräuche von r1,r2,r3 in den einzelnen Prozessen
danke
Hey Leute woher weiss ich ,dass ich hier das Stepping Stone Verfahren benutze und nicht gewohnt wie immer die Kosten bestimme ?
Was meinst du denn mit wie gewohnt die Kosten bestimmen? Bei der Aufgabe möchtest du ja die Minimalkostenkombination herausfinden und die wird in der Vorlesung bei linear-limitationalen Produktionsprozessen eben mit dem Stepping-Stone-Verfahren bestimmt.
ja zum Beispiel warum nicht mit dem Simlpex? Fehlen dafür irgendwelche Angaben oder würde das zum gleichen Ergebnis führen?
Wie kommt man auf die 26?
Die angegebenen Preise mal die jeweilige Menge der Prozesse. Also hier 1*4+2*8+1*6
Danke
Fehlt hier nicht ein x?
Könnte mir jemand nochmal ausführlich erklären warum Prozess III nicht beachtet wird. Danke.
View 2 more comments
Das geht wegen der begrenzt verfügbaren Faktoren nicht. Versuche es doch mal, findest du eine günstigere Lösung?
Erstmal danke für die Schnellen Antworten. Ich versuche es morgen mal.
Wie kommen diese Gleichungen zustande?
View 5 more comments
Wie kommt man bei der Gleichung auf die Werte 2,44 und 7,48?
Das sind die unteren Werte im Tableu
No area was marked for this question
Vor dem zweiten Durchlauf des stepping sstone verfahren kann mir einer erklären woher die 3/4–0,61 her kommen wäre Mega lieb Und wie wir auf die r2 40 kommen denke das hängt mit meiner vorigen Frage zusammen :)
View 2 more comments
Danke dir ! :)
welche formel für r2 nach x2,4 meint ihr?
Prozess 3 wird nicht betrachtet, weil es keine freien Kapazitäten gibt. Aber woran kann man das erkennen?
View 5 more comments
Maus, man fängt mit 2 beliebigen Prozessen an, die aber einen anderen LF aufweisen müssen
Jaa aber so gesehen hätte man auch z.b 2 und 3 wählen können .. aber 3 wird ja garnicht gebraucht. D.h ja wenn ich mit 2 und 3 anfange.. müsste ich 3 komplett auflösen und an 1 und 4 verteilen, woran erkennt man das ?
wie kommt man auf diesen Wert ?
2,52+2,48
Woher kommen diese Zahlen? Woher kommt die 0,61? Vielen Dank schon mal
indem man die Gleichung von r2 nach x2,4 auflöst (2,44 / 4 = 0,61)
Wäre es nicht auch möglich bei r1 eine Gleichung aufzustellen, bei der ich dann weniger vom 2ten Prozess nehme und mehr vom ersten und somit 3 Einheiten weniger von r1 benutzen würde und somit statt 16 € = 4*4€ nur noch 4€=1*4€ Kosten hätte?
Warum werden nur die Prozesse 1 und 2 genutzt?
View 9 more comments
Ja eigentlich schon.
wenn man wirklich aussuchen kann welche 2 prozesse man kombiniert und es kommt dasselbe raus.. und man 2 und 3 auswählt kann es doch garnicht sein ..dass man später komplett 3 auflöst und nach 1 und 4 verteilt .?
Warum nehmen wir die Gleichungen für r1 & r2 und nicht bspw. r1 & r3?
View 6 more comments
nach deiner begründung wäre ja r3 kein engpass und r2 auch nicht, da kleiner gleich 16.. und somit wäre die frage noch wieso man die gleichungen r1 und r2 nimmt und nicht r2 und r3 zum beipiel ?
Ich denke 1 & 2 wurden genommen, weil sie den größten Output generieren, wobei 2 & 3 ja identisch sind. Man bevorzugt aber dann 1, weil dieses kostengünstiger ist.
Fehlt hier nicht jeweils die Wurzel über p1/p2 bzw. p2/p1 ?
View 2 more comments
Man dividiert einen Bruch in den man den Kehrwert Multipliziert
Die Wurzel müsste meiner Ansicht nach fehlen. Finde insgesamt, dass in dieser Aufgabe viel unnötig umgeformt wurde (siehe Teil 2)
No area was marked for this question
Warum wird nur etwas an Prozess 1 und 4 abgegeben? Prozess 3 ist doch ebenfalls günstiger
View 4 more comments
Bei Prozess 3 liegt kein Engpass vor, dadurch wird er nicht berücksichtigt.
und woran erkennt man dass kein engpass vorliegt?
Kann mir jemand erklären , wie man auf diesen Teil der Ableitung kommt?
View 1 more comment
könntest du das bitte etwas ausführlicher erklären? Vielen Dank schon mal im Vorraus
Die ausführliche Ableitung ist unter den Dokumenten hochgeladen
Weiß vielleicht jemand woher diese Zahlen kommen (26,31,28,27) ?
die Faktoren multipliziert mit den Preisen für die Produktionsfaktoren, also z.B. die 26 : 1*4+2*8+6*1
Dankeschön !
Fehlt hier ein Minus?
jep
Gibt es ein bestimmtes Schema, nach dem ich vorgehe, um zu bestimmen, zu welchen Prozessen ich Output verschiebe? Oder muss man da einfach ein Auge für haben und in diesem Fall sehen, dass sich Prozess 1 und 4 anbieten?