Tutorium 6.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2018-06-08
Description:

Lösung zum Tutorium 6

 +6
287
6
Download
wie kommt man auf die Zahlen?
View 1 more comment
Danke!:)
Und es sollte in dem Satz drüber auch "...bei einem Input von..." heißen :)
Wieso kann man zur Bestimmung der effizienten Aktivitäten hier nicht wie bei Aufgabe 8 aus Übung 5 die Dominanzkegel einzeichnen oder die Aktivitäten paarweise vergleichen?
View 2 more comments
ich könnte mir vorstellen , dass es damit zusammenhängt , dass angenommen wird dass eine lineare Technologie vorliegt. Es würde eine Kombination aus v1' und v2' v3' dominieren. ansonsten würde ich generell zu dieser Variante raten das ei auch bei Aufgabe 8 ü 5 funktioniert
Um auf Ineffizienz zu prüfen, ist der Dominanzkegel ein notwendiges Kriterium, aber kein hinreichendes. Liegt eine Aktivität B im Dominanzkegel von Aktivität A, wird B auf jeden Fall von A dominiert und ist nicht effizient. Liegt B nicht im Dominanzkegel von A, bedeutet das aber nicht unbedingt, dass B automatisch effizient ist. v3' beispielsweise wird durch eine Kombination von v1' und v2' dominiert. Graphisch gesehen, besteht die Gerade zwischen v1' und v2' aus unendlich vielen Kombinationen der beiden Aktivitäten, die wiederum jeweils einen Dominanzkegel haben und so lässt sich auch ein Kegel finden, in dem v3' liegt. Für v4' gilt dies analog.
No area was marked for this question
Wieso ist bei der randgleichung tau1+tau2=1 ?
Naja tau1 und tau2 geben ja an, wie viel des Outputs durch den jeweiligen Prozess produziert wird. Da beide Prozesse zusammen 100% des Outputs realisieren, muss gelten tau1 + tau2 = 1.
wurden da die Dimensionen 1 und 2 vergessen oder warum müssen die nur an die anderen beiden ?
View 2 more comments
aber wurde der Output nicht bei allen normiert?
ich würde auch sagen da wurde die 1 (entspricht ja dem ersten Rohstoff im Vektor) vergessen oder
Was genau bedeutet nochmal die hochzahl hinter dem v also hoch 2 und was der index hier 1?
Die 2 bedeutet einfach nur, dass du mit den Werten der 2. Aktivität arbeitest. Der Index =1 ist demnach die 1. Stelle im Vektor (=Inputfaktor). Dieser Wert ist dann ablesbar.
Wie kommt man darauf, dass das der effiziente Rand ist? Wieso gehören v3 und v4 nicht dazu?
Das ergibt sich durch die Verbindung der Vektoren, die am nächsten zum Ursprung liegen. Außerdem dürfen keine Knicke drin sein, wenn man zb v3 mit reinnehmen würde hätte man einen knick nach links und es wäre quasi richtung ursprung geöffnet. Deshalb ist es hier nicht effizient
Ok :) und wieso funktioniert das mit den Dominanzkegeln hier nicht?