6 Pflichten aus vertragliche und vorvertraglichen Schuldverhältnisse.pdf

Summaries
Uploaded by blaue Yogurette 2305 at 2019-01-14
Description:

6

 0
39
3
Download
Fall 12 Warum ist man nicht wie bei Fall 2 davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine rein gesellschaftliche und nicht rechtsgeschäftliche Vereinbarung handelt ? Bei dem einen Fall ist der eine nicht zum Abendessen erschienen und hier hat er den anderen nicht abgeholt.
Bei Fall 12 steht das wirtschaftliche Interesse im Vordergrund. Es geht hier primär um die Leistung (Autofahrt) und nicht gesellschaftliche Verabredung, das macht sich auch deutlich weil er kein Interesse an eine Plauderei hat. Bei Fall 2 ging es nicht primär um das Abendessen sondern um das Date zwischen den beiden Personen. Das Gesellschaftliche war im Vordergrund.
Kann mir jemand die Unterschiede zwischen §278 und §831 erklären? Was macht es für einen Unterschied ob der Gehilfe eigenständig ist oder nicht wenn der Chef trotzdem in beiden Fällen alleine haften muss? Und was ist gemeint mit Zurechnungsnorm?
View 1 more comment
ah also ist die exkulpilation für den chef damit er nicht haftet sonder der arbeitnehmer oder wie
Der Chef kann sich exkulpieren (Also er muss nicht für den Fehler haften, den der Verichtungsgehilfe verursacht hat) wenn er nachweisen kann, dass er die Person sorgfältig ausgewählt, eingewiesen und beobachtet hat bei der von ihm beauftragten Tätigkeit. Dies kann er aber wie gesagt nur bei §831.
In der Vorlesung haben wir noch Kausalität des Schadens besprochen