Lösungen Klausur SS17.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-07-18
Description:

Hoffe alles ist richtig und man kann es lesen. Aufgabe 5 (Koaxialkabel) fehlt.

 +4
189
14
Download
Ich kriege für Phi(t)=-betta * b * 1/2*v^2*t^2 raus
View 10 more comments
Jo genau
achso. alles klar, habs jz. dankee
Kann mir jemand dieses vorgehen erklären??? Blicke nicht durch.
Das ist falsch
warum werde ich gedisliked amk frage doch nur
Da a falsch ist auch b falsch. Kriege -10^-7 raus
View 1 more comment
habe auch -10^-7 raus
man muss glaube ich, den betrag der lorentzkraft nehmen. sonst macht es eig keinen unterschied, ob die kraft positiv oder negativ ist
Du kannst das nicht machen. Es muss das integral zu jedem punkt genommen werden integral(B(r)dA)
View 2 more comments
hat dafür einer die lösung??
der kommentar dadrunter -betta * b * 1/2*v^2*t^2
ist die magnetische Feldkonstante ein Wert der in der Formelsammlung stehen sollte? ich denke nicht das man das als Lösung einfach so stehen lassen kann.
View 2 more comments
bei 1d steht bei mir nur die wärmeleitfähigkeit
ich hab die konstante im taschenrechner:D
No area was marked for this question
Aufgabe 3 e müsste 2D/m unter einer wurzel stehen?
6,25m ist die richtige Lösung
..wenn man die Geschwindigkeit im Punkt A einsetzt, was auch mehr Sinn macht
Warum wird hier die Reibungskraft weggelassen? Herrscht keine Reibung weil das Tröpfchen schwebt?
ich habe das so verstanden, dass das Tröpfchen im Gleichgewicht nun dann ist. Es bewegt sich also weder nach unten noch nach oben, deswegen dann keine Reibungskraft
fehlt da nicht eine Wurzel ?
-10 mv / einheit falsch
Die vorige Bewegungsgleichung sollte doch eigentlich einfach mit (-A) gleichgesetzt werden? Ich habe folgendes:
View 2 more comments
genau
okay, sehr gut! danke
Sieht die Entladekurve nicht genau andersrum aus? Der Entladevorgang wird ja durch I(t)=-(U0/R)*exp(-t/(RC)) beschrieben. Würde dann ja genau wie folgt aussehen:
Demnach hätten wir die Grenzwerte für t->Unendlich mit I=0 und t=0 mit I=(-1)A
Die Formel für gespeicherte Energie im Magnetfeld ist L=0,5*L*I^2
Da du noch den Umgebungsdruck gegeben hast müsste es doch P2/1bar=25/15 heißen und somit wäre P2 = 1.667 bar also 66,7% Änderung.
View 7 more comments
Ich denke so ist es richtig.
P ist konstant, Volumen ändert sich !