Mikroökonomie

at Technische Universität Dortmund

Join course
1775
Next exam
SEP 27
Discussion
Documents
Flashcards
Vielleicht stelle ich mich auch total blöd an, aber wie kommt man hier auf q=9 und p=5? Unter der Überschrift Marktgleichgewicht (Aufgabe 16.4)
Da steht durch einzeichnen, dadurch sieht man sofort die beiden Punkte Oder durch gleichsetzen von PD(q) und PS(q) 14-q=2+1/3*q Dann -2 und +q 12=4/3q Dann durch 4/3 === q=9 Wie die auf p dann gekommen sind weiß ich leider auch nicht
Wenn zwei Personen dieselbe MRS haben, haben sie doch dieselbe Präferenzordnung? Wieso ist das bei der Aufgabe nicht der Fall?
View 2 more comments
Du hast doch gerade eine hochgeladen
Ja aber es wird eben keine Hesse Matrix erstellt in der Lösung
Ist die Klausur machbar wenn ich jetzt ohne großartige Vorkenntnisse anfange zu lernen und die Woche komplett durchziehe und den Fokus auf die "einfacheren Themen" setzte?
View 3 more comments
Die letzten Kapitel waren im letzten Jahr aber im NT schwerer also würde ich mich nicht drauf verlassen 😂
Ist machbar, teilweise eh nur Glück. Kenne Leute die vieles konnten und durchgefallen sind und welche die fast nichts konnten und bestanden haben.
Ich habe eine Frage zu Kapitel 28. Wurde da jetzt Bertrand ausgeschlossen oder müssen wir alle drei Modelle können?
Ich hab mir auch schon das Video angeschaut, verstehe aber trotzdem nicht, wie man darauf kommt, dass die Gradienten in die selbe Richtung schauen. Könnte das jemand bitte erklären?
Bin ein wenig am Verzweifeln. Bitte um Rat! Bis jetzt kann ich so einigermaßen Kapitel 2,3,4 und 5. Alle anderen Kapitel sind für mich echt sehr kompliziert. Hat jemand einen Ratschlag wie man vorgehen kann, um das nötigste Wissen für die Klausur parat zu haben. Bitte kommt mir nicht mit das wurde schon gesagt! Vielen Dank!😊
Wenn du 5 kannst, dann kannst du auch 8 verstehen. In 5 hast du das Optimum bestimmt, in 8 beszimmst du das Optimum für mehrere Situationen und bestimmst die Differenz, die Effekte
Kann mir jemand erklären wie man bei 28.1 die Gleichungen auflöst? Schaffe das irgendwie nicht 😂
Ist Mikro oder Makro schwerer?
Was ist wenn die Einkommensdifferenz grösser oder kleiner als null ist. Wann ist welches Gut dann teurer?
+1
Kann mir einer sagen warum man I(x1) setzt und x2 somit nicht mehr im Bild ist ?
Du löst nach x2 auf. Bei den beiannten mathematischen funktionen wissen wir auch das f(x)=y ist. Hier ist es l(x1)=x2
Achso ok danke 😊
Könnt ihr eig alle Kapitel ? Oder habt ihr auf Lücke gelernt ??
View 5 more comments
Ja, aber wenn man darüber nachdenkt, dass man 10 Punkte sammeln muss, heißt das doch eigentlich, dass man 5 Aufgaben hinbekommen muss, oder?
Im Ersttermin konnte ich Kapitel 6, 8, 15 und 16 nicht und habe eine 3,0.
Was ist ein Schattenpreis? (Kapitel 21)
View 1 more comment
Allgemein versteht man darunter die Kosten die zusätzlich auftreten, wenn du eine Einheit mehr produzierst
Das ist das einzige was zu schattenpreise steht... (unten rechts)
Kann mir vielleicht jemand erklären warum wir in den p-Aufgaben zu Kapitel 25 einmal MR=P'(y)*y+ P(y) und in manchen Aufgaben ist der Erlös P(y)*y und wir leiten normal ab. Bin ein bisschen verwirrt. Danke im Voraus :)
View 2 more comments
Wenn ich mir das so anschaue ist das glaube ich dasselbe. 🤔 Also wenn ich jetzt keinen Fehler beim Ableiten und zusammenfassen gemacht habe dann kannst du entweder direkt P(y) *y bilden und das dann insgesamt ableiten oder du leitest nur P(y) ab und stellst diese Formel auf mit dem P’(y)*y+.... Ich glaube wirklich das ist egal.
Wäre dann wieder so ein Fall das die verschiedene Lösungswege benutzen aber nirgendwo darauf hinweisen. Aber logisch wäre es weil P(y)*y ja eigentlich die Erlösfunktion ist und der Grenzerlös ist ja eigentlich die Ableitung der Erlösfunktion.
Kann mir jemand ausführlich erklären wie die auf die Bedingung erster Ordnung kommen? Wenn ich die Zielfunktion ableite fällt das *y doch eigentlich weg und wird nicht zu -y oder?
Ich hab erstmal das yB in die klammer multipliziert und dann ganz normal differenziert. Das 2*yB kannst du wie in der Lösung gemacht als -yB - yB schreiben. Du hast wahrscheinlich die Produktregel beim differenzieren vergessen.
Ahhhhh Danke! Diese Klammern haben mich glaube ich einfach total verwirrt. Das hätten die dann doch gleich als 2*yb stehen lassen können🙄