Messtechnik - Übung 1 - 27.10.2017.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 68324 at 2017-10-28
Description:

Mitschrift

 +2
181
2
Download
warum werden dort 25.000 Gewichte benötigt?! Man bekommt doch ein Satz Gewichte mit 1g,2g,3g usw. d.h. dass zum Beispiel 12499g+12501g schon ausreichen um 25kg zu wiegen?! Wenn man 3 Gewichte benutzt reichen noch weniger Gewichte insgesamt
Du hast nur Gewichte von jeweils 1g, wenn du also 25.000g mit einer Balkenwaage wiegen willst, musst du 25.000 x 1g auf die Waage legen. Erst im nächsten Aufgabenteil bekommst du jeweils verdoppelte Massen.
Könnte wir das jemand erklären, hab absolut kp was da gemacht wurde
Es gibt ja eine Reihe Gegengewichte, deren Masse sich immer verdoppelt, also 1g, 2g, 4g, 6g, ... Das n-te Gegengewicht wiegt also 2^(n-1)g (in der Aufzeichnung steht nur 2^n, aber dann fehlt das 1g Gegengewicht). Jetzt wird versucht mit diesen Gegengewichten genau 25kg zu erreichen. Also muss die Gesamtmasse der Gegengewichte größer oder gleich 25kg sein. also einfach so lange die Gegengewichte aufaddieren, bis 25kg erreicht sind. Da kommt dann raus, dass n=15 ist, also die ersten 15 Gegengewichte werden benötigt. Es sollen aber genau 25kg abgebildet werden. Also nimmt man das größte Gegengewicht und addiert das nächstkleinere auf, solange man mit dieser Addition nicht über 25kg kommt. Dann wieder das nächst kleinere aufaddieren usw. Da kommt dann raus, dass man die Gegengewichte 2^14, 2^13, 2^8, 2^7, 2^5 und 2^3 aufaddieren muss. Insgesamt also 6 Gegengewichte
Danke