Investition und Finanzierung

at Technische Universität Dortmund

Join course
1598
Next exam
MAR 26
Discussion
Documents
Flashcards
Ich bin jetzt mit dem Skript durch und merke gerade bei den Übungen, dass das Skript nicht so hilfreich ist wie erwartet. Bin jetzt mit der ersten Übung durch und merke das ich relativ lange daran sitze, meint ihr das wird bis Montag was?
View 8 more comments
Kein Problem, gerne👍 Hast du zufällig schon Makro geschrieben und kannst mir da was zu sagen? 😅
Leider nicht, schreibe auch nächste Woche
wieso steht hier 0? müsste nicht 12 stehen?
Weil negative Werte vom vvt in den neuen bmg nicht einbezogen werden
wie kommt man auf die 2%? Verstehe die Umformung der Gleichung nicht
Ich glaube keiner tut das 😂
Das kannst du in der Funktion ablesen beim Vergleich mit der Dichte der Normalverteilung sieht man in der letzten Klammer 1/2 mal ein Bruch und oben im Bruch steht auch mü das ist dann in der Funktion eben 0.02 Vergleich die beiden dann siehst du das :)
Wie rechnet man die CF kum , wie kam es zu diese zahlen
Immer plus die nächste Zahl also am Anfang nur -100 dann +0 ist -100 dann +110 ist 10 -50 ist -40 usw... An der 2. stelle bei cfkum müsste da auch -100 stehen und nicht 0
Warum nehmen wir hier den größeren wert ?
-0,3 ist näher an der 0 als -0,4407 Da Herr Meier Sicherheitsorientiert ist muss bzw. sollte der Wert der Präferenz gegen 0 laufen.
Wieso hier 7?
Ich mein wir hatten ja davor 10 bei A.A und jetzt kommen ja 2 neue dazu müssten da nicht 12 stehen?
10 minus 5 Autos da die Nutzungsdauer der ersten 5 Autos endet und dann plus 2
Skript Teil 3 Folie 95. Um die Varianz des Portfolios zu bestimmen,muss ja grundsätzlich nur in die Formel eingesetzt werden um auf die 1,45 Prozent des Portfolios zu kommen. Wie berechne ich allerdings die benötigte COV(Kovarianz) um die Formel vervollständigen zu können.?
Meint ihr für den zweittermin ist es wichtig auch die Tutoriumsblätter zu können?
Woher kommt die 10?
50/5=10
Wie berechnet man sigma(ac)
die korrelation von ac = 0 daher brauchst du sigma ac nicht.
Wie berechnet man das?
Der Nominalwert ist 100Euro und der Kuponzinssatz ist 5% also rechnest du 0= -103,448+ 105/1+y1 und dann nach y1 auflösen Auf die 105 kommst du weil du 100+ (100x0,05) rechnest. Und der Nominalwert ist nur ein Beispiel es können auch andere Werte eingesetzt werden als 100.
Kann mir jemand erklären, wie man das berechnet und welche Werte denn x und y sowie a,b,c,d sind
muss dort nicht eigentlich 1050 stehen?
Nope 1000x0.9 plus 1000x0.05
Wie kommt man hier auf 950? Müsste man nicht Nominalwert+Kupon nehmen, was ja 1050 machen würde?
View 1 more comment
Dankeschön
1000x0.9 plus 1000x0.05
Ich habe bis jetzt alle Übungen mehrfach durchgerechnet und kann die mittlerweile perfekt ausrechnen. Wenn ich mir jedoch die Tutorien anschaue, verstehe ich einzelne Aufgaben oftmals nicht was mich ein wenig beunruhigt. Sind die Tutorien sehr wichtig für eine gute Note?
Geht mir genauso, in den Tutorien werden manchmal Dinge gefragt von denen ich noch nie was gehört habe
ja also paar aufgaben fand ich auch anspruchsvoller
Wieso benutzen wir hier den relativen Zinssatz, statt des konformen? Gibt es bei sowas immer Signalwörter oder wie ist das geregelt?
Warum ist bei der Investition A das Steuerparadoxon nicht aufgetreten? In meinen Berechungen müsste das der Fall sein und das Ergebnis ist auch richtig
View 2 more comments
das heißt das Steuerparadoxon ist nicht auf die einzelne cashflows anzuwenden ?
Nein, du musst wirklich gucken, ob der Kapitalwert größer ist.
Wie kommt man darauf? Konnte leider nicht zu Übung gehen, da ich arbeiten war. Aber warum hat er denn keine Rechenschritte angegeben?
View 5 more comments
Es war jetzt zwar in der Probeklausur eine Aufgabe mit Steuern, denke aber nicht, dass das in der Klausur vorkommt, zumal er auch tatsächlich den Foliensatz zur Ertragssteuer übersprungen hat.
guck dir dazu einfach die Übung 6 an, da kannst du dir bei Aufgabe 5 ein Beispiel dazu ansehen
Kann mir jemand erklären, wie ich auf die Werte der CFs komme? Danke schon mal im Voraus :)
-CF0 ist immer Nominalwert x Anleihenkurs Alle anderen CF (bis auf CFn) sind dann immer Nominalwert x Kuponzinssatz (=Kupon) Und CFn ist immer Nominalwert + Kupon
Wir sind hier davon ausgegangen das der Nominalwert 1000 entspricht aber was machen wir wenn wir keinen Nominalwert haben suchen wir uns einen aus?
Die Formel für KB ist doch (Io+Ln)/2 oder nicht ?
Ja ist sie
Wie komme ich hier auf die 50 Tage?
du bekommst 46,5555 Perioden raus, sprich 46 ganze Perioden und dann noch 0.5555 einer Periode : 0,5555*90=50
Dankeschön
Wie sieht es bei euch aus mit dem lernen? Hab das gefühl in der Probeklausur einige aufgaben klappen total gut und andere wiederum gar nicht 🤦🏽‍♀️
wie komme ich auf die 1,44% gibt es da eine schnellere Lösung als mühsam für jede einzelne Aktie Cov und Sigma aus zurechnen? da ist man ja ewig mit beschäftigt. Wie Rechne ich mit den werten von 0,024, 0,03 und -0,01 weiter um auf die Standardabweichung zu kommen?
Die komplette Berechnung siehst du ausführlich auf der linken Seite ganz unten ;) Da erkennst du auch was mit den Werten 0,024 etc. gemacht wurde. Und ein kürzerer Weg als das alles erst einzeln zu berechnen und einzusetzen ist mir leider nicht bekannt. Aber gerade, weil die Aufgabe so viel Zeit in Anspruch nimmt bekommt man eben 9 Punkte dafür.
kann mir jemand zeigen wie man das berechnet?
Das ist ganz easy: Als erstes berechnest du den Erwartungswert E(x)= x*p von den Aktien R1,R2 und R3. R1= 0,02 ; R2=0,03 & R4=0,014 dann Multipliziert man die Renditen der Portfolios mit dem zugehörigen Lambda E(P)=0,2*R1+0,2*R2+0,6*R4 = 0,0184 //
Wie kommt man auf die 4, müsste hier nicht eine 5 stehen?
View 4 more comments
Ich habe hier die ta einfach abgelesen aber warum steht bei der ersten 4 und nicht 5, das ist mir immer noch nicht klar. Und wie würde ich das berechnen?
So wie man ta immer berechnet, den Cashflow mit dem Kalkulationssatz diskontieren und gucken wann er >=0 wird.
>Warum haben wir i durch m gemacht und nicht direkt diese 3 prozent gerechnet
Der Zins 3% ist p.a also für ein ganzes Jahr. Hier kalkulieren wir aber bei monatlicher Zinsberechnung also i/m => 3%/12 =0,25%
Woher weiß ich, dass der Nominalbetrag 100 ist
Würde ich auch gerne wissen
Musst du nicht, du kannst auch dir einfach ne zahl aussuchen.
kann mir einer diese Formel erklären? blicke da grad irgendwie nicht durch..
Das sieht wilder aus als es eigentlich ist. Diese Formel brauchst du um das Portfolio von in diesem fall 3 Aktien in einem Portfolio zuberechnen. Das ist eigentlich immer das selbe Schema und durch die Farben sehr gut dargestellt. Was genau verstehst du da gerade nicht, dann könnte ich dir besser helfen. :)
Meint ihr portfolio theorie kommt dran oder die dinge, die es in der ersten klausur als punkte genannt hat?
Ganz ehrlich einfach ciao ..
was verstehst du nicht ?
Wieso rechnet man 151/365 wenn 2012 ein Schaltjahr ist und man ja dann eig 65/366+85/365
weil das kupon datum der 26.10 eines jeden jahres ist. wenn du jetzt von dem 26.10.12-26.10.13 gehst hast du ein jahr um, aber innerhalb diese zeitspanne befindet sich kein schaltjahr.. anders wäre es vom 26.3.11 - 26.3.12 gewesen, da hätte man 365 nehmen müssen
Wie kommt man hier auf die 951,7473 und auf die anderen werte?
Woher weiß ich, dass ich hier die Annuitätentilgung benutzen muss?
in der Aufgabe steht " jährlich Konstante Annuitäten". Das wäre für mich jetzt das Schlagwort weshalb ich diese Aufgabe mit Annuitätentilgung gerechnet hätte.
woher weiß ich das??
(1-s) x i = is (1-0,3)x0,04 = 2,8%
Wieso rechnet man das so?
View 4 more comments
10 000*0,05 = 500 das ist die Kupon zahlung,
Danke sehr.
Ist die Amortisationsdauer von 23 gleichzusetzen mit dem Jahr 23, in dem sich die Investition amortisiert? Weil würde man den Kapitalwert für das Jahr 23 ausrechnen,also mit -10+...+ 12*RBF(20; 5%)*1/1,05^(3) kommt ein negativer wert heraus.
die Amortisationsdauer beträgt 26
Woher weiß man, dass lambda b 1-lambda a ist?
View 4 more comments
Verhältnis 1:9 also insgesamt ,,10 Anteile" a macht einen von 10 Teilen aus und b 9 von 10
Ah super danke 🙏🏻
was bedeutet das? :D
wie komme ich auf Lamda B?
Du weist doch das dein Portfolio aus 100% aus teilen von A und Teilen von B besteht..wenn du nun den Lambda A Anteil berechnet hast.. hier 0,61098 = 61,098% dann weist du doch das der Rest aus B bestehen muss .. also 100% - 61,098% = 38,902% = 0,38902
Ok, danke macht sinn :)
Wie komme ich auf diesen Wert?
Das ist die Kovarianz von c und b .. Cov= E(x*y) - E(x)*E(y)
wie kommt man auf diesen Wert ?
View 3 more comments
Danke !
Kein problem :)
wieso werden die Volatilitäten nicht in der Rechnung oben nicht mitgerechnet?
Dort wird mit der Kovarianz gerechnet und nicht mit dem Korrelationskoeffizienten. Geht aber beides. Also entweder du rechnest eben *0,008 am ende oder *0,2*0,4*0,1
Jemand Erfahrungswerte ob man wirklich erst ab 60% also 54 Punkten besteht oder ob das idR weniger sind ? Oder weiß jemand wie viel beim Ersttermin gereicht haben ?
View 1 more comment
Dieses Jahr lag die Bestehensgrenze bei 45 Punkten.
Die Bestehensgrenze liegt bei 78% des Schnitts der Erstschreiber und höchstens bei 54 Punkten, das hat mit IuF nichts zu tun.
Wird hier nicht der konforme Zinssatz berechnet?
View 2 more comments
Man soll ja den Effektivzinssatz rechnen. Verstehe nicht so ganz warum man den internen Zinssatz rechnen muss..
kann mir jemand erklären wieso man jetzt den internen zinssatz berechnet ? bzw wie kann dass sein dass man a bevorzugt obwohl man ja theoretisch bei b weniger zinsen zahlt oder ? dadurch dass i weniger ist, n=2 und dann noch zinsen nicht so hoch sind da mal in den perioden dazwischen schon tilgt..
Ich verstehe den Sinn dieser Formeln nicht, man kann doch die Folgen der Zinsänderungen mit der Preisformel und deren Differenzen ganz einfach rausfinden. Ist diese Formel wohl sehr wichtig? Danke im voraus!
Ich denke nicht, dass sie super wichtig ist. Falls irgendwas mit Preisänderung kommt fällt sie dir ja evtl ein. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sooooo wichtig ist. (Hoffentlich) :)
Ich lerne immer nebenbei mit Karteikarten, daher habe ich Begriffe und Formeln fürs Verständnis hier als Karteikarten geschrieben. Vielleicht hilft es euch auch beim lernen. Ich werde nach und nach noch versuchen die Restlichen Formeln und Begriffe/Definitionen zu ergänzen. Falls ihr Fehler findet gerne bescheid geben.
warum zieht man hier die Rückstellungen nicht mit ab ?
Der Gesamtfinanzierungseffekt errechnet sich aus: Gewinn - Steuern + Rückstellung falls das deine Frage beantwortet :)
Wie wird diese Aufgabe gerechnet?
View 11 more comments
Falls dir irgendwelche Schritte nicht klar sind erkläre ich sie dir gerne so weit wie ich es verstehe 😊
Vielen dank!☺️
muss bei dem ersten nicht Laufzeit 5 stehen.. demnach habe ich auch bei A andere Werte raus aber im Endeffekt stimmt das Kreuzchen als Lösung dann immer noch
Nein. Du musst die Amortisationszeit der einzelnen Fälle ausrechnen und das ist bei Fall 1 nunmal 4. Die Überschrift „Laufzeit“ passt überhaupt nicht.
Den kannst du ausrechnen...
Kann mir jemand erklären, was genau das Diversifikationspotential bedeutet ?
So wie ich das verstanden habe, hat es was mit der Streuung des Risikos zu tun. Wenn zwei Aktien negativ korrelieren, laufen die ja in gegenläufige Richtungen, sodass das Risiko geringer ist das beide gleichzeitig an wert verlieren, ist der Korrelationskoeffizeient jedoch groß, so ist das Risiko hoch. Dementsprechend, hat man immer kleiner 1 ein diversifikationspotential, und bei negativer Korrelation ist es am Größten
Was ist Diversifikation? Diversifikation meint die Streuung von Vermögen auf mehrere Anlageobjekte und ist ein, in der Wirtschaftslehre, weit verbreiteter Begriff. So bezeichnet er im strategischen Management von Unternehmen die Erschließung neuer Geschäftsfelder mit dem Ziel Wachstum zu sichern und einen Risikoausgleich zu schaffen. Das unsystematische Risiko meint in diesem Zusammenhang das Risiko das ein Anleger eingeht, wenn er sein gesamtes Geld in nur eine Aktie investiert. Die Wahrscheinlichkeit einen hohen Verlust zu erzielen ist demnach bei einem Portfolio mit vielen verschiedenen Wertpapieren geringer, als bei Portfolio das aus wenigen Aktien besteht. Mit steigender Anzahl von Wertpapieren fällt das Risiko des Portfolios und gleicht sich dem systematischen Risiko des Marktes an. Eine weitere Diversifikation des Portfolios führt dann zu keiner Risikosenkung mehr. Seit der 1952 erschienenden "Portfolio-Selection-Theorie" (Wie optimiere ich mein Portfolio?) von Harry M. Markowitz geht die Diversifikation über die naive Streuung auf verschiedene Anlageobjekte hinaus. Zusätzlich wird hier die Korrelation, also der lineare Zusammenhang zwischen zwei Wertpapieren betrachtet. Es ist dann möglich aus nicht perfekt positiv miteinander korrelierten Wertpapieren effiziente, das bedeutet, risiko- und renditeoptimale Portfolio zu erstellen.
Load more