HöMa 3 - Übung 1 - 15.10.19.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 106991 at 2019-10-15
Description:

meine Mitschrift

 +1
88
7
Download
Kann mir jemand erklären, wie man darauf kommt? Verstehe es einfach nicht, vllt. ist es auch sehr simpel und ich denke da zu viel nach
View 1 more comment
Du integrierst die Brüche ja nach x. Da y von x abhängt (also eig. y(x) ist), kannst du 1/y zu ln(y) integrieren. (so wie 1/x zu ln(x) Nach der Kettenregel hättest du umgekehrt allerdings noch eine innere Ableitung. Bei einem x ist die 1, weshalb das dort egal ist. Bei y(x) ist die allerdings y'(x). Da das glücklicherweise hier im Zähler steht, fällt das einfach weg bei der Integration.
Jetzt check ich's, danke dir
muss das nicht (x+y) sein?
No area was marked for this question
Wie kommt man bei der Aufgabe 1.6 ,d) auf c(x)?
in der Musterlösung gibt es einen Vorzeichenunterschied, welche Lösung ist nun korrekt?
Wie genau kommt man auf dieses Ergebnis? Ich hätte jetzt y/y+1 = c*e^x umgeformt, komme da aber beim besten Willen nicht auf dieses Ergebnis. Auf moodle in der Lösung steht es genauso, aber auch ohne Erklärung. Oder habe ich was übersehen?
View 6 more comments
Nach links gezogen und ausgeklammert
Aahhh alles klar, Danke!
Kann mir jemand diesen Schritt erklären? Ich verstehe nicht was mit dem c passiert ist.
Du hattest vorher e^c. Das ist ja aber auch nichts anderes als eine konstante Zahl, daher nennen wir einfsch e^c=c~ damit wir nicht immer e^c schreiben müssen
Na toll ich dachte da steckt irgendein Hexenwerk hinter 😂 danke
Kann mir jemand erklären wie diese Umformung zustande kommt? Wieso wird y'/y wie 1/x behandelt?