GWÜ - Klausur Frühjahr 2008 - Lösung.pdf

Exams
Uploaded by Nicole Polinceusz 99207 at 2017-08-13
Description:

Grundlagen der Wärmeübertragung - Klausur Frühjahr 2008 - eigene Rechenwege, Lösungen der Rechnungen sind richtig

 +3
230
4
Download
Müsste glaub Qk + (Qs,FU - Qs,WF) sein, da der Wärmestrom Qs,WF die Folie erhitzt und nur der Strom Qs,FU die Folie abkühlt. Da Qs,WF > Qs,FU bedeutet das, dass die Folie sich leicht erwärmt, aber nicht signifikant.
Kann mir jemand erklären warum T1E=20°C ist? Im Hinweis wird gesagt das m zu =Strom 1 ist. Somit wäre T1E nach dem Gebläse weil die Temperatur T zu ebenfalls vor dem Gebläse herkommt. Da die Leistung beim Gebläse vernachlässigt wird ist somit T1E=0°C und T2E=20°C.
Ich hab v1e = vu = 0 und komme somit aufs Richtige, vlt hilft meine Rechnung ja weiter
No area was marked for this question
Was wurde bei der 1d genau gerechnet bzw. eingesetzt? Cpi ist doch jeweils der prozentuale Anteil der 3 Stoffe in Summe und yi&v sind doch gleich?
V*cpv = Summe (Yi cpi) = 595,02 J/molK und V ist gleich Summe Yi = 17,33 J/molK Also ergibt sich cpv=(V*cpv)/V =34,34 J/molK
hier NTU1 muss 1,62 sein.
View 2 more comments
müsste hier nicht, wegen des Hinweises; m_1=m_zu=2 und m_2=m_ab=0,8*2 sein?
ich hab es anders rum gemacht. kam mit dem hinweis nicht zurecht, weil meine formeln nicht gepasst haben