Grundlagen der Wärmeübertragung

at Technische Universität Dortmund

Join course
417
Discussion
Documents
Flashcards
noten sind raus
View 23 more comments
Irgendwo haben wir dann ja doch relativ ähnlich gelernt, würde ich sagen. Danke auf jeden Fall für die ausführliche Antwort :) Jetzt frage ich mich nur, ob ich vielleicht einfach echt ein wesentlich langsamerer Lerner bin 🤔
Solls geben, ich würde mich aber auf keinen Fall als schnellen Lerner bezeichnen. Für die meisten Klausuren hab ich gefühlt wesentlich mehr Zeit investiert als durch CP vorgesehen
Wie fandet ihr es?
View 34 more comments
Hab wieder alles vergessen. 😅 War F zufällig auch 0,95?
Jedenfalls hatte ich fuer die fast gesamte letze aufgabe keine zeit :(
Könnte jemand kurz zusammenfassen was in der Klausur für Aufgaben gestellt wurden? Wie waren die Verständnissaufgaben? Waren die gleich wie in den Altklausuren?
-Allgemeine Fragen (frei Antworten) 6 Punkte -Verbrennung 8 Punkte -instationäre Wärmeleitung 12 Punkte -Wärmeübertrager 12 Punkte -Therm. Strahlung 12 Punkte In wie fern die Altklausuren geähnelt hat keine Ahnung, hab mir keine angeguckt
die Fragen waren kein multiple choice
Hier musst du den Wärmedurchgang durch die Rohrwand mitbeachten, dann kommst du auf das richtige Ergebnis. Achte nur darauf jeweils die richtigen Radien einzusetzen, weil du dann drei verschiedene hast.
danke!
Kurze Frage: Folgefehler werden bei der Bepunktung beachtet, oder? Weil mir ist bei mir eben schon ein ziemlich blöder am Anfang von Aufgabe 2 aufgefallen 😅
bestimmt
geh auf jeden Fall zur Einsicht. Die ziehen gerne für alles mögliche Punkte ab, solltest die dann in der Einsicht wieder reinholen können
welche Note erwartet ihr?
Warum fällt (T_L-T_0) weg obwohl Luftvorwärmung stattfindet?
T_L=T_0=T_B=0, siehe Aufgabenstellung
Ist richtig. Habe alle Fragen in der Sprechstunde besprochen
View 3 more comments
warum ist denn falsch richtig? Was ist denn delta T denn sonst
Das gilt nicht für alle Typen von Wärmeübertragern, daher ist diese Aussage nicht allgemeingültig
Eigentlich würde man doch die Korkschicht nach außen machen oder?
Omin kommt ohne Einheit.
View 3 more comments
In der Sprechstunde wurde gesagt dass wir deutlich machen sollen dass es sich um mol oder eben kilogramm handelt.
Omin hat entweder die Einheit mol 02 pro mol brennstoff oder kg pro O2 kg Brennstoff. Klar ist es offensichtlich durch die Aufgabenstellung ob du bestimmt oder unbestimmt angibst, allerdings sollte man m.M.n die Einheit schon angeben.
Wieso kann ich hier annehmen, dass phi2u gleich 1 ist? Das müsste ja bedeuten, dass phi 21 und phi22 Null sind stimmt das?
Das ist richtig. Die "Strahlungsquelle" ist die punktförmige Sonne. Die Strahlung kann diese also gar nicht erreichen. was bedeutet, dass die Strahlung vollständig nach außen abgegeben wird. Da es ein fester Körper (t=0) ist geht die Strahlung außerdem nicht durch den Satelitten ins Innere, in der sich der Satellit selbst bestrahlen könnte. Also ist phi2u 1 und die anderen beiden 0.
halber Rohrumfang
halber Rohrumfang stimmt nur für freie konvektion am horizontalem Rohr. ansonsten weiterhin der durchmesser
KLAUSUR? Wo wird diese stattfinden? Es gibt noch nichts auf dem Moodle
View 2 more comments
Danke! Ja wir haben angerufen, deshalb wurde das bekannt gegeben
Schade. Sonst wär wohl verschoben worden
fehlt hier nicht das epsilon? Wir wollen wissen welchen teil der wäre unser Satelit aufnimmt. Das bedeutet wir multiplizieren unserere Strahlung mit Fläche und Absorbtionszahl?
Kann jamand vllt schildern, ob in den letzten Jahren, übungsaufgaben ähnliche aufgaben in den klausuren dran kamen. oder ist man mit den altklausuren aus dem moodle gut aufgestellt? Vllt könnte jmd netterweise, dies mitteilen, der evtl leider einmal die klausur verhauen hat wäre echt megaa
View 2 more comments
ne noch nicht mir wurde aber gesagt übungen und altklausuren rechnen wäre gute vorbereitung
achso okayy hoffe das klappt morgen für alle!
ist das korrekt? und wie kommt man darauf?
View 5 more comments
die formel ist das ergebnis der dgl
Möchte man den Verlauf der Wand- oder Dampftemperatur haben?
No area was marked for this question
Muss man die Formeln bei Übung 9: 1)b) Mittlerer Wärmeübergangkoeffizient 1)d) x(Krit) auch auswendig können?
View 5 more comments
Ist aber auch logisch Chantal. Kein Tutor weiß wie die Klausur gestellt ist und sagt lieber, dass man jede Formel kennen sollte.
Ich glaube für jede Formel die ich mir jetzt noch reindrücke vergesse ich eine andere, ich lasse einfach drauf ankommen
Kann mir bitte jemand erklären wieso Q12=Q2u ist?
dieses phi ist 0 da keine Reflexionen berücksichtig werden sollen?
Ja genau, es wird zwar zur Fläche 2 gestrahlt, aber nicht zurück
Aufgabe gibt hier aber 0,573
Wie kommt man hier auf P2?
View 6 more comments
denke dass du recht hast. Dann würde sich das eingezeichnete einfach einmal spiegeln und man würde für p2=0,31 bekommen anstelle von p1
ja genau, wenn man die Indizes tauscht spiegelt sich alles einfach an der Mittelachse. Ich frage mich selbst nur, ob das tauschen überhaupt notwendig ist.
Ein Strahler kann grau und schwarz gleichzeitig sein oder?
View 1 more comment
Aber bedeutet grauer Strahler nicht nur, dass die Emissionszahl nicht von der Wellenlänge abhängt?
Das ist bei einem schwarzen Strahler auch so. Ich denke wenn man es genau nimmt ist der schwarze Strahler eine Sonderform vom grauen Strahler.
Wieso wird der innere Wärmekapazitätsstrom W1 auf die äußere Fläche bezogen? Muss das nicht jeweils auf die anliegende Fläche bezogen werden?! Oder ist es immer gegensinnig?
View 7 more comments
Achso okay danke!!
Also ich bin auch froh wenn mir das nochmal jemand bestätigt, aber zumindest bin ich aus dem P1, das sich so ergibt, bei der nächsten Teilaufgabe auf das richtige Ergebnis gekommen.
Müsste glaub Qk + (Qs,FU - Qs,WF) sein, da der Wärmestrom Qs,WF die Folie erhitzt und nur der Strom Qs,FU die Folie abkühlt. Da Qs,WF > Qs,FU bedeutet das, dass die Folie sich leicht erwärmt, aber nicht signifikant.
Wie bist du hier auf den Wert gekommen? Ich habe nämlich auch den vorherigen Wert von 141739 raus
View 1 more comment
Aaah ok, danke!
du berechnest aber deine Geschwindigkeit hierbei falsch. Du nimmst einfach dein A aus Aufgabenteil a). der Entspricht aber der Wärmeaustauschfläche, aka der Mantelfläche der Rohre. Du muss aber natürlich die Querschnittsfläche der Rohre nehmen und mit dem Massenstrom kommst du dann auf deine Geschwindigkeit.
warum linear anstatt gekrümmt?
würde auch sagen, dass das nicht linear ist.. aber ich weiss nicht genau ^^
woher weiß ich, wie groß mein Q ist?
View 1 more comment
Und dann musst du Q/m rechnen
Danke!
Irgendwie keine Ahnung dabei.
Das ist meine Lösung dazu, sollte stimmen
Sollte das nicht ein Phi 2 1 sein?
ja
Hat jemand hierzu inzwischen eine Lösung?
View 3 more comments
ok hab's, vielen dank😊
Aber wieso können wir einfach davon ausgehen das wir Q/m berechnen?
wie genau sieht denn die zeichnung aus?
würde mich auch interesieren wie das zustande kommt
Ich verstehe nicht wieso man den P1 Wert aus b) nimmt und nicht den aus d) nimmt, weil es sieht doch so aus als ob die Frage noch unter der Annahme des kaputten Wärmetauschers gestellt ist
Warum kann man die Teilaufgabe nicht einfach über den neuen übertragenen Wärmestrom lösen? Gilt die Annahme, dass die abgegebene Wärme vom CO2 gleich der aufgenommenen der Luft sein muss, nicht mehr? Zumindest komme ich dann auf ein anderes Ergebnis.
doch die gilt noch, aber die Austrittstemperatur von Luft verändert sich, deswegen kann man nicht den Wert aus der vorherige Aufgabe nehmen
Was ist der Hinweis in der Aufgabenbeschreibung, wodurch ich das annehmen kann?
Besteht die Klausur aus 4 aufg plus offene fragen oder aus 5 aufg plus offene Fragen? 120min für 50punkte ist richtig?
View 6 more comments
Da stimme ich dir zu, entweder sollte es eine vollständige Formelsammlung mit allen Formeln geben, oder jeder sollte selbst eine Formelsammlung anlegen müssen oder man sollte gar keine Formelsammlung zulassen. Für mich kam es in der Vorlesung aber so rüber, dass die nicht angegebenen Formeln einfach auswendig zu können sind, weil die so oft benötigt werden.
Wahrscheinlich gibt der fragenteil 6pk. Eine kurze aufgabe 8pk und 3 lange Aufgaben jeweils 12pk. Heißt 50pk Insgesamt
Wie nennt sich dieser Quotient?
Gilt das nicht nur im Fall eines grauen Strahlers?
Es wurde gesagt dass der T-Verlauf nach oben gekrümmt ist, wenn w1>w2 ist, und nach unten gekrümmt, wenn w2>w1 ist. Das passt allerdings nicht zu dieser Lösung. Woran macht ihr die Krümmung fest?
View 1 more comment
Ich glaube, dass es nur wegen der Achsenbeschriftung gemacht worden ist und die Achsenbeschriftung des linken Graphs falsch ist und Le, Lv und Lü sein müsste. Wenn man das System im Gegenstrom so gezeichnet hätte, wie wir das normalerweise immer machen, dann müsste die Beschriftung so aussehen wie sie an dem linken Graphen ist
Das ist allerdings nur eine Vermutung
wie kommt man auf diese werte? ich hätte hier nur R=1/alphaaussen*A gerechnet
View 3 more comments
für r_alpha_außen_glas musst du 1/(30*31,25) und für r_alpha_außen_wand 1/(60*31,25). Wieso in der Lösung hier so komische Werte angegeben sind weiß ich nicht aber es ist beides annährend das gleiche
Warscheinlich weil die Nusselt Zahl oder Alpha auf x Nachkommastellen gerundet wurde
Kann mir jemand sagen wieso wir k_i suchen und nicht k_a? Laut einer Übung soll man das berechnen, bei dem das alpha am kleinsten ist und das wäre in dem Fall dann ja die äußere Seite und nicht die Innere
Okay, sehe grade, dass es für die Aufgabe erstmal egal ist solange man dann bei e) den richtigen Durchmesser einsetzt
hat einer vielleicht ne faustregel zum schematischen zeichnen von temperatur verläufen? also wann sie linear, exponentiell usw. sind ?
View 1 more comment
Und in einer Rippe?
Stimmt das überhaupt? Welche Wärmekapazität nimmt warum zu?
in dem Ai würde doch auch der neue Innenradius stecken oder nicht ? Außerdem woher weiß ich, dass sich alphai nicht ändert ?!
View 2 more comments
oh stimmt. aber dann müsste das neue r in der Außenfläche stecken oder nicht ?
ahhhhh der 1/alpha*a ist ja der wärmeübergangswiderstand. dann passt danke
Was soll das w° sein? Doch sicherlich keine Geschwindigkeit, denn es muss die Einheit [W/K] haben. Ist das vielleicht ein anderes Zeichen für m° * c_p = V° * rho * c_p ?
View 2 more comments
Wenn du das jetzt noch nicht weißt, dann wird das Dienstag nix 🤨
dass das w wärmekapazitätsstrom is ds weiss ich es geht um den rest wollte nur wissen ob es die ergebnisse von den vorherigen aufgabenteilen sind die eingesetzt wurden
Hat irgendwer die 21.03.2006 Klausur?
ist nicht Beta=1/293.15k? Dann wären das 0.00341
das is der wert bei 20 grad da die luft draussen 20 grad ist
Hab ich auch so.
Habt ihr für Tv dann 500°C eingesetzt? Ich komme irgendwie nicht ganz auf das Ergebnis.
Sorry hab es gerade geschafft, hatte einen Fehler bei den Einheiten
Warum nutzt man hier die Formel für den Stoffstrom wenn es keinen gibt?
View 5 more comments
mein fehler, da wir die wärmemenge wollen, haben wir m und nicht m*
dann klappt das auch mit m=roh×volumen
wie kommt man auf den zusammenhang?
sag Bescheid wenn du es weißt haha
Mit der Energiebilanz über das Teilstück.
Warum kann man hier für T1E nicht 44°C nehmen?
weil wir im bereich der erwärmung sind. da ist die eintretende temperatur vom strom 2, die ausgangstemp vom strom 2 aus dem bereich der kondensation
Schau in bisschen weiter oben in Aufgabenteil a), da ist ein Diagramm ;)
Load more