Flem I - Tutorium 3 - 11.01.2018.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 99265 at 2018-01-14
Description:

Fluidenergiemaschinen I Tutorium 3 - Mitschrift

 +5
166
4
Download
Wieso zeigt das c2m und c1m entgegengesetzt der Strömungsrichtung? Müssten diese aufgrund der in der Aufgabe gegebenen Stömungrichtung bzw den Fliehkräftem am Rad nicht andersrum sein?
Das ist eine Turbine keine Pumpe/Verdichter. Das Fluid treibt das Rad an.
warum wird den beim Austritt der Turbine die Axialfläche verwendet? Ist es nicht auch weiterhin eine Radialmaschine ? Ich hätte mit A(1) = pi* b(1) * d(1) = pi*10 * 15 gerechnet und wäre auf c1 = c(1m) = 386,96 gekommen.
Guck dir mal die Abbildung 1 auf Seite 1 an. Da kann man das gut erkennen. Der Eintritt ist die Mantelfläche und der Austritt ist ein Kreisring.
In Übung 6 (Kreiselpumpe) hatte man jedoch das genau so gemacht wie "Anonyme Zapfsäule" es vorgeschlagen hatte. Wo ist hier der Unterschied? Wird das bei Turbinen anders gemacht als bei Pumpen?
No area was marked for this question
Woher weiß ich, dass die Ansicht A die Turbine und Ansicht B der Verdichter ist?
View 2 more comments
Ich glaube auch :D Ich hab mich da nie so intensiv mit beschäftigt. Ich weiß, dass bei einem Verdichter von großer auf kleine Fläche geht und dadurch verdichtet wird und bei einer Turbine dann entsprechend anders rum. So merk ich mir das immer
indem du die Koordinatensysteme vergleichst. In Abbildung 1 und den Skizzen für Verdichter und Turbinenlaufrad sind eindeutige Koordinatensysteme angegeben. Der Punkt im Kreis deutet daraufhin, dass die Achse in deine Richtung zeigt und das X im Kreis bedeutet, dass die Achse von dir Weg zeigt.
warum wird hier multipliziert und nicht geteil?ist nicht die Innenleistung größer als die radleistung ? logisch wäre , das man in der wirkungskette von der Innenleistung ein bruchteil (deswegen multipliziert mit dem wirkungsgrad 0.8) dissipiert wird und man somit eine geringere radleistung bekommt. da dann hier nach der Innenleistung gesucht wird muss man die radleistung durch den wirkungsgrad teilen oder nicht?
Bei Kraftmaschinen ist das soweit ich weiss umgedreht, da du ja die Energie aus dem Fluid ziehst. Nach allen Verlusten hast du dann die kleinere nutzbare Effektivleistung.
stimmt ich war bei der falschen maschine danke