Altklausur 2016 Lösung Aufgabe 3.pdf

Other
Uploaded by TU_ Student 2108 at 2019-08-05
Description:

Mitschrift aus Lösungsvorstellung im Tutorium

 0
97
7
Download
warum wird's hier addiert ??
kann mir jemand erklären, warum dieses element noch zum esb gehört? faktisch ist es doch unrelevant für die Situation.
Kann mir jemand sagen, welche Werte man da einsetzt`?
Man rechnet hier die gesamte zweite Zeile der Knotenadmittanzmatrix mit dem Spannungsvektor zusammen um I2pu zu bestimmen. Also von Links nach Rechts mit der ersten Admittanz mal U1pu + zweite Admittanz mal U2pu + dritte mal U3pu +vierte mal U4pu
Ist die Bezugsimpedanz hier richtig? müssten das nicht 4,01 Ohm sein? Wegen dem UrG(quadriert)/SrG
View 2 more comments
Für jede Seite kannst du eine bezugsimpedanz ausrechnen. Oft ist die Scheinleistung von beiden gleich dann kannst du auch direkt die bemessungspannung und die scheinleistung nehmen und hast die richtige bezugsimpedanz. Theoretisch und hier auch verpflichtend kannst du es aber auch immer erst für die eigene Seite aufstellen und es dann umbeziehen
Ah jetzt hab ich es! Danke dir!
das kann nicht stimmen. Wenn du oben zwei 0 hast müssen unten in der letzten Zeile auch zwei 0 stehen
wird wahrscheinlich ein Abschreibefehler sein
hey, selbst mit k=1,41 bekomme ich falsche Antwort 2906,075 Ik= 1457,38 weißt jemand warum?
Der Strom der dort angegeben ist, stimmt natürlich auch nicht. Das richtige Ergebnis müsste wie du auch berechnet hast 2906 A sein
In der Vorlesung Seite 14 steht hier -ve. Also steht S3= SG-SL3. Was ist jetzt richtig?
View 5 more comments
Ich könnte mir vorstellen, dass die hier sagen, dass die Beträge von Sg und Sl zusammen SKnoten ergeben müssen
Und das man dann noch ein - vor das Ergebnis von Sl setzt, damit es auch abseits des Betrags passt