Wisst ihr vielleicht, ob die Leute, die letztes Jahr das BEET Praktikum erfolgreich bestanden haben, dass neue G1 Praktikum auch nochmal durchführen müssen??
Noch mehr Leute mit dem Problem diese Klausur als allerletzte im Studium nicht bestanden zu haben?🙄
View 7 more comments
leider 4, aber ein Versuch war es wert :D ist halt verdammt ärgerlich sowas..
Ja.. Ich ärgere mich immer noch. Oh man:d
Wie ist es bei euch ausgefallen?
Wurden die Noten letzte Mal direkt ins Boss eingetragen? Oder kommt eine Liste?
View 5 more comments
Aber auf einem Freitag? Das trägt ja das Prüfungsamt ein, nicht die
hat ja genauso super funktienoiert wie die Hörsaalverteilung rechtzeitig zu veröffentlichen. So möchte ich auch arbeiten können.
Weiß jemand wann E3T rauskommt ?
Am 25. ist Einsicht, also vermutlich kurz vorher
Wie fandet ihr die Klausur...?
View 7 more comments
@Anonyme Explosion: Aufgabe 2 war fast identisch. Termin 1: Aufgabe 1 war ein Netzausschnitt, mit Iterationsverfahren und der Rest wie Aufgabe 3 gestern. Aufgabe 3 war dafür richtig krass, Kernkraftwerk mit Druckwasserreaktor & keiner hat's so wirklich hinbekommen. Deswegen wurde die Bestehensgrenze ja von 50 auf 40 Punkte gesetzt 😊
@anoymous danke für deine Antwort. Zum Glück habe ich nicht mitgeschrieben
Um wie viel Uhr und wo findet die Klausur denn am Freitag statt?
View 7 more comments
Ja aber welcher hörsaal
Fühlt ihr euch auch so als ob ihr fast nichts könnt?
Ich kann nichts 😂
Stellt ihr während der gesamten Klausur euren Taschenrechner auf Radiant ?
View 1 more comment
Okay danke, bei Lastflussrechnung lässt du ihn aber auch auf Degree stehen; oder ?
Ja, da rechnet man ja nur mit Winkeln
Hey Leute ich hab die aufgabe 3f) Altklausur 2015 gemacht als Lösung muss -15MVA Winkel 25.13 rauskommen. Ich komme auf -16,95 MVA Winkel -41.04. Weiß jemand ob wir den gegebenen strom I1 noch beziehen müssen bzw kann jemand evtk seinen Lösungsweg hochladen? danke schonmal.
wieso induktiv ?
warum wird's hier addiert ??
Kommen in der Klausur auch Aufgaben dran, die schonmal in einer Altklausur, Übung, Tutorium waren?
könnte jemand bitte seine eigene Lösung zu 2016 hochladen ? explizit aufgabe 1 und 2
Hallo, kann jemand mir erklären es ist klar,dass wir algemein U3 also Bezugsspannung beim Z Renchen in allen Z benutzt haben ! ist das richtig? bei Z1 direkt und bei Z'2 ,Z3 und Z4 1/ü geht weg mit 110 und bleibt nur U3 bei Z'2 ,Z3 und Z4 wir haben uk von T2 benutzt ich verstehe das auch nicht.
View 4 more comments
Z3 und Z4 sind nur gleich 2,7 ohm. DIe rechnung für die ist unterschiedlich zu z2´ Z3 und Z4 wird auch ohne ü gerechnet
Ahhh okay danke dir😊
Woher weiß ich, dass das Kabel verlustbehaftet ist?
Woher weiß ich hier, dass das Kabel verlustbehaftet ist?
Warum sind manche Ströme und Spannungen mit ´ und manche nicht? Was bedeutet das denn?
View 10 more comments
In der Aufgabe sind I3 und I4 anders eingezeichnet. Durch welchen Hinweis weiß ich, dass man das ändern muss?
warum ist der Strom I1 bezogen ? das wäre doch falsch ?
No area was marked for this question
kann mir jemand erklären wie das übersetzungsverhältnis bei Z2 zu stande kommt ? wieso 110 /30 ?
No area was marked for this question
sind das eigene lösungen oder sind die aus der Vorrechnung aus der Übung ?
Hat jemand zufälligerweise Aufgabenteil e) und f) in der Altklausur 2015 gemacht? Oder weiß zumindest welchen Rechenweg man dafür benötigt?
Weiß jemand wie das einphasige ESB dazu aussieht? Ist aus der Altklausur 2011
View 2 more comments
Auf Ehrenbruderbasis (oder Ehrenschwesterbasis wenn ich die Handschrift sehe)
Ohne Gewähr 😬
Wie stellt man die Matrix auf ? Ich komm irgendwie nicht auf die richtigen Ergebnisse.. Kann mir einer bitte das erklären.
View 13 more comments
warum muss den wenn x0 kapazitiven ist ein minus vor das x0 ??
X0=1/jwC und 1/j=-j Hilft das weiter?
Sind das hier nur Rundungsfehler oder gibt es einen anderen Rechenweg?
Der Kollege hier hat auch oben schon mit nem falschen Gesamtwiderstand gerechnet (bei c) müsste der Imaginärteil 20,7 und nicht 20,207 sein), vielleicht zieht sich das hier durch. Habs selber mal gerechnet und dann kommt man auf die 1,73kA wie in der ML. Geht übrigens noch schneller wenn man direkt die Stromteilerregel: Teilstrom/Gesamtstrom = Gesamtwiderstand/vom Teilstrom durchflossener Widerstand nimmt, dann brauch man die Knotenregel erst gar nicht. (nur aufpassen, dass dann der Gesamtwiderstand lediglich der Parallelwiderstand ist (rein imaginär), ohne den Widerstand durch die Leitung in Reihe.
so ungefähr
Das geteilt durch ü fällt doch weg wenn man Wd eh schon in pu gegeben hat oder nicht? DAs wird ja in der Rechnung nicht benutzt
kann jemand mal erklären warum ein Verdichter isentrop ist ? oder einfach hinnehmen weil es immer so ist ?
wieso gilt das hier ?
kann mir jemand erklären, warum dieses element noch zum esb gehört? faktisch ist es doch unrelevant für die Situation.
Kann mir jemand bitte erklären wie ich komplexe Matrizen in den Taschenrechner eingebe ? habe den klassischen casio fx991DE plus und kriege das bei der Lastflussrechnung nicht hin
Das kann ein TR in der Regel nicht :/
Wieso ist 15 * 0,15 hier nicht gleich 2,25?? Wenn man mit den 3,75 weiterrechnet kommt man auf die Musterlösung, aber wo kommt das her? :D
sollte das nicht 0.4288e^(-3) sein?
Ist auch mein Ergebnis
Ist der Reihenwiderstand nicht eigentlich R-jX ? Ist ja ne Kapazität, entsprechend müsste doch im Nenner -jX stehen? Wenn man das dann allerdings so weiter rechnet, komm ich zumindest auf nen gespiegelten Winkel.....?
Auf wie viele Punkte wurde die bestehungsgrenze des ersttermins runtergesetzt?
View 6 more comments
Danke :)
WIe läuft das in der Prüfung ab ? Wir bearbeiten in E3T 2 Aufgaben und den EEW TEiL. ALso können wir uns eine Aufgabe in E3t aussuchen und weglassen ?
Weiß jemand wie man Pv in eine physikalische Größe umwandelt?
Weiß jemand wie man Pv in eine physikalische Größe umwandelt?
Habe mir die anderen Posts angeschaut und leider nichts gefunden, hat jemand vllt ein Gedankenprotokoll für den 1. Termin?
View 1 more comment
Also bei Aufgabe 1 gab es ein Netzausschnitt, wo man ESB zeichnen sollte, sowie Anfangskurzschlusswechselstrom, Dauerkurzschlusswechselstrom, Stoßkurzschlussstrom & die subtransierte am Fehlerort berechnen musste. Danach ging es darum die Knotenadmittanzmatrix aufzustellen und mit geeignetem Initialwerte das Stromiterationsverfahren anzuwenden und die verschiedenen Ströme auszurechen. Bei Aufgabe 2 gab es ein Netzausschnitt eines Windparks, bei dem man wie immer ESB zeichnen sollte, alles vom Transformator, Kabel und sowas wie Ladeleistung bestimmen sollte. Aufgabe 3 war ein Kernkraftwerk mit Druckwasserreaktor als Anlagenschaltbild vorhanden. Da ging es dann so um Frischdampf, Generatordrehmoment und zeichnen im T-s-Diagramm. Im zweiten Teil ging es um eine ASM und die Berechnung vom komplexen Rotorstrom, Drehfeldleistung und ob nach einem Blitzschlag und Ausfall einer gewissen Anzahl von Pumpen gewährleistet kann, dass kein Grundwasser in den Tagebau eindringt 🤪
Vielen lieben Dank für deine Antwort :)
Hi, weiß jemand wann und wo die Tutorien für den Zweittermin stattfinden?
View 3 more comments
was soll das immer um 8 Uhr?! Wenn man 2h anfahrt hat ist das immer mehr als bescheiden
ist trotzdem sehr ärgerlich ...
Hallo, mich würde die Durchfallquote/Durchschnittsnote von E3T interessieren.
wieso wurde hier nicht mit 1,1 multipliziert ?
wenn man das so in den Taschenrechner eingibt kommt was negatives Raus wie muss das nun betrachtet werden ?
Warum ist das Verhalten induktiv? Oder eben kapazitiv, laut Korrektur? Ist für mich so oder so nicht erkennbar.
Warum sind die Impedanzen reell? Laut Aufgabenstellung sind doch Wirkleistungsverluste zu venachlässigen, das heißt die Impedanzen sollten dann doch rein imaginär sein? Was verstehe ich hier falsch?
Woher bekomme ich die Länge des Kabels? Und warum ist P=5MW und nicht S?
Woher weiß ich die Länge l? und warum ist P=5 MW und nicht S?
Macht man das immer so beim allgemeinen Vorgehen? Ansonsten wieso wird das hier weggestrichen?
View 1 more comment
liegt es daran das U1 und I1 bekannt sind ?
warum kann man die Zeilen einfach durchstreichen?
Wieso ist das Verhalten des Generators hier induktiv?
müsste man die Ergebnisse nicht noch durch ü dividieren? Die Formel für Xd steht ja zwei Zeilen darüber
hätte man hier nicht IKG" max nehmen müssen ??? (C=1,1) es wird von vorne rein nur mit c=1 gerechnet ?
wieso muss man hier alles auf die OS-Seite beziehen davon steht garnichts in der Aufgabenstellung ? liegt es etwa daran, weil der Kurzschluss an der Os Seite ereignet ? im Seminar war es explizit vorgegeben ?
warum wird hier der anfangkurzschlusstrom berechnet und nicht dauerkurzschlussstrom ?
Load more