Bilanzierung_Probeklausur 2018_Lösung.pdf

Exams
Uploaded by LOU 9223 at 2019-07-18
Description:

inkl langem Lösungsweg #unbezahlteWerbung

 +3
322
12
Download
No area was marked for this question
An die Leute aus dem erst Termin: Diese übungsklausur kommt dem Klausur Niveau nicht wirklich nahe oder ?🙈
View 4 more comments
ja bro
Danke 😘
Woran erkenne ich das? Daran, dass die Grundkapitalrücklage größer ist, als die Kaptital und gesetzl. Rücklage?
Genau: Es sind dann zusätzliche 5% des Jahresüberschusses in die gesetzlichen Rücklagen zu stecken, falls die gesetzlichen Rücklagen + die Kapitalrücklagen geringer sind als die 10% des Grundkapitals
Wie kommt man auf dieses Ergebnis?🙈
View 3 more comments
ich dachte eher weil es um Überbestände der Rohstoffe handelt, muss man sich an den Absatzmarkt orientieren.
Man müsste sich auch an dem Absatzmarkt orientieren, jedoch gilt das Wertaufholungsgebot weswegen der Anschaffungspreis nicht überschritten werden darf
No area was marked for this question
Weshalb ist bei der Aufgabe 4 die korrekte Antwort c)? Wie komme ich auf die Werte? Danke im Voraus
View 1 more comment
und warum wird 2015 mit 20 pro Aktie gerechnet ? der wert liegt doch bei 19$ pro Aktie also 19*50.000=950.00 dennlch wird hier mit 1.000.000 bewertet, Warum? Wegen des letzten Satzes ?
Da sich der Aktienwert zum Zeitpunkt der Aufstellung des JA's wieder auf 23€ erhöht hat Wegen des Wertaufholungsgebotes muss man den Wert dann statt 23€ mit 20€ buchen
kann mir jemand erklären wie man auf 1 000 000 kommt?
View 3 more comments
Warum nimmst du in den Jahren 14 und 15 den Kurs von 20 ? Darf man immer wählen zwischen den Marktkurs und zu dem Kurs als man die Aktien gekauft hat ?
Es gilt das Wertaufholungsgebot, d.h. der Wert darf nicht höher sein als der Wert zu dem man erworben hat, in diesem Fall wären das 50.000 Aktien mal 20€ = 1.000.000 Der Buchwert darf demnach die 1.000.000 nicht überschreiben
No area was marked for this question
warum ist A und B falsch?
Aufgabe 11
No area was marked for this question
Kann mir eine erklären wieso wir bei Aufgabe 4 am 31.12.2013 den Wert 12€ und nicht 20€ nehmen? Wir wollen doch einen hohen Gewinn ausweisen, da sollte die Aktivseite doch so hoch wie möglich sein oder nicht? und zb zuschreibungen nutzen...
kann mir jemand sagen woher die 12 und die 6 stammen ?
das sind eig 6/12. da die maschine nicht am jahresanfang sondern erst am 31.7 gekauft wird, muss man für das erste jahr nur die hälfte des jahres abschreiben = 6/12 = 12*6
Warum genau 5%?
Ist einfach so im Gesetz 🤷🏽‍♀️ meine ich
No area was marked for this question
wieso rechnet man bei aufgabe 6 nicht 3000*3,0€/Kg? der absatzmarkt ist doch maßgeblich
View 10 more comments
Weil der Preis des Absatzmarktes kleiner als die AK ist. Dass die AK/HK immer die Obergrenze sind ist ein absolut elementarer Bestandteil der Bilanzierung, das muss unbedingt eingehalten werden!
Jan is right
Warum ?
Glaube weil es allg. Verwaltungskosten sind und diese gehören zum Wahlrecht
Weiss jemand ob die Klausur letztes Jahr dieser Probeklausur geähnelt hat?
View 3 more comments
Naja also ich hab auch nicht bestanden letztes Jahr und find dass das schon in die Richtung geht aber in der Klausur hat man dann doch noch paar mehr Fallen in die man rein tapt. -.- Aber kostenrechnung finde ich den Theorie teil richtig übel. Ich weiß noch da war was mit Harmonisierung und das hab ich bis heute nicht mehr irgednwo gefunden :D
Harmonisierung ist in der Vorlesung eine Diagramm dazu