Arbeits- und Produktionssysteme II

at Technische Universität Dortmund

Join course
222
Discussion
Documents
Flashcards
Hey, kann mir jemand erklären, wie man auf die Zahlen unten kommt? Also wie man die berechnet? :)
View 6 more comments
Ich komme trotzdem nicht auf das Ergebnis. 1700Stk * 60s/Stk = 102.000s = 1,18 Tage ???
Du musst die 102.000s noch durch die verfügbare Betriebszeit (55.200s/Tag) teilen. Die hast du beim Kundentakt im Zähler berechnet. Reichweite: (1100N+600S)*60s/stk= 102.000s 102.000s/ 55.200s/Tag = 1,85 Tage
könnte wer die Mitschrift der übung von gestern nachmittag bitte hier rein posten?
Könnte jemand netterweise seine Mitschriften aus der 1. übung die letzte woche war hier rein posten? 😅
Mit der Aufgabe haben wir gar nicht angefangen. Er hat die Vorlesung einfach zu Ende gemacht.
Wie weit ist der Prof mit der VL gekommen?
View 2 more comments
Hoshin kanri durch
Hoshin und kanri kommt doch erst später in AW ?
Kann mir jemand sagen, ob man APSII auch als Teilleistung schreiben kann, wenn man nicht zur neuen Prüfungsordnung wechselt?
kam der Prof bisher immer mit der ganzen Vorlesung durch? Bei dem Tempo kann ich mir das aktuell nicht vorstellen
Nein
findet heute bereits die übung statt?
Neinq
Wäre jemand so nett und kann die Übungen hier hochladen ? Kann leider aufgrund einer Paralellveranstaltung die Übung nicht selbst besuchen?
Weiß jemand wie man in den neuen moodle kurs reinkommt, also Gestaltung von Produktionssystemen
View 3 more comments
Ich glaube die haben den noch nicht „freigeschaltet“
Der ist doch verfügbar ohne einschreibeschlüssel https://moodle.tu-dortmund.de/enrol/index.php?id=17339
sind bei euch schon die noten im boss? (technische betriebsführung)
Ne das dauert bis ende oktober Nach der einsicht von its1
Hey , ist hier vielleicht jemand bei der Arbeits und Produktionssysteme 2 in dieser Klausurphase schon geschrieben hat und vielleicht ein wenig dazu sagen könnte ? Wäre echt mea nett
kann mir jemand erklären, wie man auf die Reichweiten kommt?
View 2 more comments
Es wird ja auch nicht den ganzen Tag produziert, du musst die Tägliche Arbeitszeit noch berücksichtigen!
BM= (4600+2400); Gleichteilanzahl=1; Fabriktage=>1; Jahresabsatzmenge=> 920 Stk (täglich)
Weiß jemand, welchen Umfang die "praktischen" Aufgaben in der PPS Klausur haben? Die Übungen sind ja schon sehr umfangreich oder zeitintensiv. (Sorry, ich weiß das ist ein anderes Modul, aber ich hoffe auf ein paar andere Maschinenbauer oder Logistiker, weil die das ja auch alles zusammen schreiben)
Müssten nicht Pause und Rüsten abgezogen werden ? also -1 Stunde pro Schicht ?
Würde ich auch sagen und komme dann auf 31,5 s/stk
Wie kommt man bei der 5.Übung am Ende auf die Durchlaufzeiten ?
Anzahl der Arbeitsstationen * Taktzeitvorgabe
Indem du die Taktzeitvorgabe mal die Anzahl der Arbeitspositionen rechnest
Könnte jemand die Notizen zur Übung über das Wertstromdesign hochladen ?
hat sich etwas bzgl der reakkreditierung verändert? was passiert wenn man im 2.versuch ist?
Hallo, weiß jemand welche Interpretationen der Produktionssysteme in der VL Verständnis von Produktionssystemen genau gemeint sind, die man bei der zweiten Verständnisfrage gegenüberstellen soll?
wie fandet ihr die klausur ? ich fands komisch, dass kein einziges mal auf das tps eingegangen wurde ebenso dass weder oee noch kanban berechnet werden musste
View 4 more comments
@razu genau das selbe habe ich mir auch gedacht ..ich fände die klausur bestand zu 90 Prozent aus echt sehr sehr stumpfen auswendig lernen und hatte nur 10% was mit Verständnis zu tun ..und Bezug zu den Übungen hatte es auch kaum :D
Waren formeln für kundentakt... angegeben? Oder muss man die auswendig können
Weiß jemand wie man bei der ersten Übung(letzte Seite) auf die einzelnen Reichweiten kommt?
hey weiß jemand wann die Noten für das Modul technische Betriebsführung hochgeladen werden ?
View 6 more comments
Dann schau mal nach
Diesen ''Witz'' kannst du dir in der AWI Gruppe genau so auch nochmal durchlesen. Die Noten sind noch nicht raus und ich würde damit erstmal auch nicht rechnen, da die Einsicht auf den 29.04 verschoben wurde.
Wäre vielleicht einer der heute mitgeschrieben hat so lieb und würde nennen, was heute in der Klausur dran kam?
Ist bei aps1 hochgeladen, aber für alle Module.. was mir so noch in Erinnerung blieb halt
Das ist falsch, Herr Razu. In der Aufgabenstellung ist explizit genannt, dass die Linie zu Beginn der Frühschicht immer eingerüstet ist. Deshalb bedarf es nur dreimal der Umrüstzeit in Höhe von 13 Minuten. Dementsprechend beträgt die Nettobetriebszeit 20,52h.
View 6 more comments
man kann auch den Ausschuss mit der ZZ multiplizieren und kommt aufs selbe Ergebnis
Jup genau. Das eine gibt einen Faktor für den QV an, die andere Formel die "verlorene Zeit"
Wisst ihr zufällig wo man sehen kann wann und wo die Klausur geschrieben wird? Oder wird das im Laufe des Tages im Moodle hochgeladen?
Besten Dank :)
Muss da nicht eig. 950 hin? :)
View 6 more comments
Wenn man die Nivellierung durchführt ist der Endbestand 60 wenn man jeden tag nur die maximal notwendige Stückzahl produziert, dann ist der Endbestand 50 Ist eventuell zum vergleichen
Meiner Meinung nach ist D, also das Nivellierungsmuster, das Maximum von C, also hier 160. In der unausgefüllten Aufgabe ist in der Zeile D ja auch nur ein Feld, wo etwas eingetragen werden soll. Den Schluss kann man also ziehen. Demnach wäre am Ende eine 960 und der Endbestand 60. 900 ist aber meiner Meinung nach in jedem Fall falsch, weil es weder der Logik, dass man die Werte von C aufaddiert, folgt, noch dem Muster 160*5+150 folgt. Das Aufaddieren ist aber richtig, weil die Zeile ja nunmal auch "kumuliert" heißt, was ja nun mal summieren bedeutet. Im Endeffekt geht es aber bei der ganzen Diskussion um 2 von 30 Feldern. Also ich denke für die Klausur einfach für sich einen "richtigen" Lösungsweg merken und gut.
was wäre wenn wir 3 mal 160 und 3 mal 150 hätten würden wir dann dennoch auf 160 nivellieren?
Man muss doch mit dem maximalweit nivillieren damit man genug prodziert oder nicht?
Ja so wäre auch mein ansatz aber war mir nicht ganz sicher
Warum wird in der Lösung die zykluszeit genommen um die DLZ zu berechnen? das ist doch falsch oder nicht? in der formel steht auch was anderes
View 6 more comments
Achs die größen sind hier einfach identisch. Ist dann aber kein besonders gutes beispiel finde ich.
die Prozesszeit ist nicht per Definition die ZZ (pro stück) sondern, wie du selbst anschließend geschrieben hast PZ=ZZ*Losgröße
Hat jemand die Lösung zur Aufgabe vom Qualitätsmanagement ?
Nein, aber ich denke mal, dass man sich da alles selber herleiten kann. Deswegen ist ja wohl auch das einfache Beispiel mit dem Brot backen gewählt worden. Die 5W-Methode und das Diagramm kann man sich einfach zusammenbauen damit. Da in der Klausur sowieso, falls das überhaupt dran kommt, ein anderes Beispiel dran kommt, gehts da wohl nur darum, dass man verstanden hat, wie die verschiedenen Methoden anzuwenden sind.
Ich glaube die Lösungen wurden jetzt im Moodle hochgeladen
Hey, danke fürs hochladen. Kannst du mir erklären wie du die Information mit 20s/stk hier verpackt hast? Die 3600 dürfte ja für die normierung sein...warum steht bspw die 20 im Nenner?
View 9 more comments
Stimmt eigentlich müsste es heißen. Verfürbare arbeitszeit pro periode nicht betriebszeit.
Hab auch ordentlichen Stress Schiss wegen der Klausur. Aber packen wir schon, Jungs.
Leider kann ich nirgendwo eine Erklärung zu der Vorwärtsrotation finden... versteht das wer?