Wie fandet ihr die Klausur?
View 16 more comments
Ich glaube Theorie 32 und Rechnen 34.
Naja vlt setzen Sie ja den Schnitt herunter
hey, viel glück allen die heute schreiben...
View 2 more comments
Ich sehs von der Perspektive, es kam nicht EINE Aufgabe von den WEIHNACHTSAUFGABEN dran, nicht EINE. Oder zumindest eine in ähnlicher Form. Was zum Teufel, die erste war ja noch ganz ok, aber die zweite und dritte??? Das ist doch echt ne Sauerei...
ich frag mich, was er damit erreichen will?
Zusatz zu Kapitel 3 Induktive Blindleistung und Kapazitiven Blindleistung
Vielen Dank!
Hat jemand die Nachbereitungsaufgabe 1 vom Praktikum 3 gemacht? Ich verstehe nicht wie man die blindleistungskompensation macht. Ich bin nicht so gut in der komplexen rechnung und wüsste auch nicht welche formel ich da benutzen soll.. mir ist klar dass die Kapazität die vom Betrag her selbe Blindleistung haben muss um die der induktivität zu kompensieren. Aber wie ich dadurch auf konkrete werte für C kommen soll ist mir ein rätsel.
View 3 more comments
Von welcher Folie des dritten Kapitels hast du das mit dem 2*pi*f? Ich finde dazu dort gar nichts :/
Habe diese formel auch nur auf einer unseriösen seite gefunden, sonst garnicht :/ bestes modul
Was sagt ihr zu den Nachbereitungsaufgaben ?
Sind machbar, aber man brauch teilweise etwas Zeit um sie zu lösen. Kann mir bei einer 60min Klausur schwer vorstellen, dass die Aufgaben so sein werden.
Stimmt hab ich mir auch gedacht , danke dir
Versteht jemand die 5. Weihnachtsaufgabe? Hat wer dazu vielleicht einen Rechenweg
View 2 more comments
hier nochmal die Rechnung und die Ersatzbilder. Hoffe, es hilft
irgendwer hat den Tim gefragt letztes mal und der meinte dass das wahrscheinlich so nicht rankommt, weil da zuviel mechanikwissen drin is. also die aufgabe is ganz gut zum verstehen, aber es geht eher darum dass man die Übertragungsfkt. aufstellen kann und so. also zerbrich dir den kopf nicht an der aufgabe wenn du eigentlich weißt wie es geht :)
Kannst du mir sagen was genau er dazu meinte? einfach einheiten wissen oder miteinander verrechnen?
View 1 more comment
einfach wissen wie die einheiten korrekt geschrieben werden nichts mit verrechnen
ah ok danke euch :)
Was haltet ihr alle eigentlich von diesem Modul? Ich würde gerne mal wissen, wie viele andere auch dieses Modul schlecht bewerten würden. Meiner Meinung nach war die Vorlesung die totale Langeweile (nicht aufgrund der Themen, sondern aufgrund der Vortragsweise und der Unübersichtlichkeit der Folien), mal abgesehen davon, dass die E-Kreide nicht hochgeladen wurde. Das Praktikum war noch gerade so okay, wobei die Vorbereitungsaufgaben eine Sache für sich waren. Die Anzahl an Übungsaufgaben zur Klausurvorbereitung lässt viel zu wünschen übrig. Was denkt ihr?
View 3 more comments
Ich empfinde das Modul auch als schrecklich, ich dachte immer ich hätte mich gut auf die Tests vorbereitet und bis auf der erste lief es wirklich weniger gut. Dann kann man sich kaum auf die Klausur an sich vorbereiten, weil wir einfach keine Aufgabentypen zum Selberrechnen haben. Man könnte maximal ähnliche Aufgaben rechnen wie diese unten in den Pratika als Vorbereitung aus diesem einen Buch angegeben sind. Aber diese haben wahrscheinlich so oder so keine Klausurnaehe. Zumal es nicht einmal wirklich Altklausuren gibt, eig. ist das echt eine Sauerei... Als Nachtrag: Die 10 Minuten Tests fand ich auch sehr kurz, man kann sich nicht gut konzentrieren in der kurzen Zeit. Wenn man nicht direkt einen Ansatz zur Rechenaufgabe hat, kann man die auch direkt sein lassen, Zeit zum Überdenken hat man ja keine.
Ich glaube es gibt keinen, der die Organisation des Moduls als gut bewertet. Der Schriftliche Test könnte uns alle überraschen. Man hat halt echt nicht viel zum üben für den Rechenteil. Die Vorbereitungsaufgaben und die Weihnachtsaufgaben sind viel zu wenig (die Nachbereitung lassen wir mal außen vor). Und es wird einfach nichts hochgeladen von der E-Kreide. Nicht mal die 5 Weihnachtsaufgaben wurden anständig gelöst, damit man das verstehen kann. Leute, die nicht in der VL waren, müssen sich jetzt mit den Lösungen der 1. und 2. Aufgabe auseinandersetzen. Und das bringt nicht unbedingt viel. Man sollte schließlich verstehen, wie man die Aufgabe löst.
No area was marked for this question
Messungenauigkeiten werden kein Teil der Klausur?
View 5 more comments
ja also ich würde sagen messungenauigkeit kommt in ieiner form ran, man kann das ja auch in anderen themen auch verwenden also das und die weinachtsaufgaben die themen
Die Inhalte sind auf die Kurzfragen bezogen. Messungenauigkeiten kommt auf jeden Fall als Rechenteil ran
Hallo, war jemand in den sprechstunden und konnte noch was wissenswertes mitnehmen , was er/sie gerne hier drunter schreiben kann :)
Kann mir jemand bei der 4. Weihnachtsaufgaben helfen? Ich verstehe nicht wie ich in Teil b) vorgehen soll. In was für eine brückenschaltung soll man hier was integrieren, um auf dieses ergebnis zu kommen? Ich dachte immer eine brückenschaltung besteht aus mindestens 4 verbrauchern.
View 2 more comments
In einer normalen Brückenschaltung hast du ja immer 4 Verbraucher, normaler Weise 4 R`s. In der Aufgabe sind ja jetzt 2 Kondensatoren gegeben, die in Reihe geschaltet sind und veränderbar sind, also wenn du die mittlere Platte nach oben schiebst ändert sich ja die Kapazität in Abhängigkeit von x bei beiden. Bei dem einen +x und bei dem anderen -x. Das ist sogesagt das Differenzprinzip, aber da die beiden Kondensatoren ja eh in Reihe geschaltet sind, kann es nur nach Differenzprinzip sein. Also packst du die beiden Kondensatoren in einen Zweig und in dem anderen bleiben die beiden R`s.
Ok danke das macht sinn, leider wird in der aufgabe von 3 kondensatoren geredet und man errechnet 3 kapazitäten deshalb habe ich mich wohl darauf versteift.
No area was marked for this question
Kannst du mir sagen wieso der Bruch bei aufgabe 1, mit (xluft,aussen/müo Aaussen ) ,wegfällt?
View 5 more comments
Achso stimmt es ging um den Widerstand, hatte einen denkfehler. ob die fläche außen nun unendlich ist sei diskutierbar, faktisch wird aber natürlich der widerstand der außenluft eigentlich immer vernachlässigt. Im praktikum wurde das leider komplett ignoriert und ich kann meinen aufzeichnungen auch nicht entnehmen was die endgültige induktivität war
ja kann mich auch nicht mehr so gut daran erinnern was die dazu überhaupt gesagt hatten.
No area was marked for this question
Wunderschön, selbst gemacht? aufjedenfall danke fürs teilen!
Danke! Ja genau selbst gemacht :) Es sollte hoffentlich alles drin sein
No area was marked for this question
In der letzten VL wurden nochmal die Hauptthemen der für den abschließenden Test relevanten Inhalte erwähnt. Die Seitenzahlen dienen teilweise nur als Orientierung wenn explizite Folien gezeigt wurden.
Soll keine Frage sondern einfach nur ein Danke sein dafür das du es hochgeladen hast :D
weiß jemand warum beim Praktikum 3 Aufgabe 1.C.) die Wirkleistung gleich bleibt? Wieso gibt es überhaupt eine Wrkleistung wenn man nur einen einzige Spule hat? Sie hat doch nur einen Blindwiderstand.
View 1 more comment
Sorry aber da liegst du falsch. Die Scheinleistung nimmt ab weil der Strom durch die höhere Impedanz abnimmt. ich frage mich das rein mathematisch: P=(u^2/Wirkwiderstand)*cos(phi) wenn du einen Kondensator parallel schaltest und die Gesamtimpedanz bestimmst dann meine ich, dass da ein zusätzlicher reeler Anteil dazukommt. Weswegen sich die Wirkleistung verringern würde. Anscheinend ist das nicht der Fall, das der Winkel phi dass iwie kompensiert. Meine Frage ist, wie ich mathematisch sicher sein kann.
oder besser gesagt woher kann ich mathematisch zeigen, dass die Wirkleistung gleich bleibt.
No area was marked for this question
Also alles
Das hilft wenigstens zu Filtern was wichtig ist und was eher nicht so wichtig ist
No area was marked for this question
Das ist ja ein überschaubarer Umfang an relativ spezifischen Informationen die man nach der Klausur komplett vergessen hat. Der Lernerfolg wird groß sein
Tipp: Bei Amplitudengang, wen Omega im Zähler steht kann es kein Tiefpass sein. Ist Omega qausi hoch vier --> irgendwas zweiter Ordnung
Man sollte es auch selbst aufstellen können innerhalb von wenigen Minuten ist jetzt kein Hexenwerk 🌝🐓
ja okay chill, bloß in der Sprechstunde meinte sie es ist gut es zu wissen für eine Kontrolle oder schnelles Herausfinden was für eine Schaltung man hat
No area was marked for this question
danke fürs hochladen :)
Hey ich hab gehört Tim hat die Weihnachtsaufgaben in der (vor-) letzten VL nochmal durchgerechntet. Stimmt das und wenn ja könnte das vllt jemand hochladen? Danke
Ja, aber nur die ersten beiden Aufgaben.
ok könntest du mir das vllt irgendwie schicken/hochladen oder gibts das schon?
Hat der Prof noch Tipps gegeben, so von wegen, was auf jeden Fall rankommt und was nicht rankommt?
Eigentlich alles außer Fourier. Also Fourier kommt nicht im Rechenteil dran, aber dazu kann was in der Theorie gefragt werden.
No area was marked for this question
hui hui hui. Wenn das schon älter ist, welche note hattest du?
No area was marked for this question
Da passt aber noch einiges drauf
hallo, ich geh zurzeit die Vorlesung durch und irgendwie komm ich nicht klar, weil es einfach viel zu viel ist . Wie gestaltet ihr eure Spickzettel ? Wäre nett , wenn ein zwei Spickzettel hier hochgeladen werden .
No area was marked for this question
hey^^ ich habe eine Frage zu deiner Lernmethode. Würdest du dich auf die VL konzentrieren oder wie wichtig sind die Praktika?
Also um erstmal einen Überblick zu bekommen würde ich den Stoff aus der VL lernen. Es gibt schließlich auch theoriefragen und was ich so aus den vergangenen Semestern gehört habe sollen auch kleine Themen rankommen können, die nur auf ein/zwei Folien behandelt werden und im Praktikum garnicht. Und wenn du ein Überblick hast würde ich die Praktikumsaufgaben nochmal durchrechen (dabei bin ich gerade). :)
Hat jemand die erste Weihnachtsaufgabe gemacht? Ich verstehe nicht wie sie auf die standardabweichung sm=20 kommen? Das scheint für mich als hätten sie willkürlich k=2 angenommen.
als erstes musst du die gegebenen Standardabweichungen sk und sg in die gemittelten Standardabweichungen umrechen um sie anschließend mit der Formel der Wahrscheinlichsten Abweichung zusammenrechen zu können. damit bekommst du ein wert von 1/4 für die gemittelte Standartabweichung der Packung, wenn nur ein plätzchen enthalten wäre. Jetzt musst du nur noch 1/4*N , also 1/4*80 =20 rechen und dann hast du dein sm
Hat jemand die Nachbereitungsaufgaben schon gelöst mit Rechenweg? Bei Praktikum 4, 8 und 9?
darf man in der Klausur einen Spickzettel mitnehmen, und wenn ja wie soll der aussehen?
ja, beidseitig handbeschrieben DIN A4. gibt auch ne Mail da wird das nochmal genauer erläutert.
No area was marked for this question
hi, danke dass du das reingestellt hast, gab es dafür auch lösungen ?
Kann mir jemand bitte sagen, was höchstwahrscheinlich als eine Rechenaufgabe rankommt? Wäre cool, die Theorie klappt, Rechenteil macht mir etwas sorgen.
View 13 more comments
@Martin und das wundert dich ?
Yes
Welche Auflösung bei gleicher Byte Anzahl ist höher, bei Gray Code oder Binär. Finde grad nirgendswo die Antwort darauf.
Binär
Beide gleich oder nicht?
Hey hat jemand die Weihnachsaufgaben schon gemacht und würde die Teilen?
No area was marked for this question
Hast du zufällig schon die Zsm.fassung für die Messdatenverarbeitung? :)
View 5 more comments
Ist halt echt wenig. Solange es nicht im Rechenteil dran kommt, ist es einfach
Aber wir haben eh nur 10 Minuten
Weiß jemand, wie man auf das kommt? Einfach R=U/I eingesetzt aber fließen da nicht unterschiedliche Ströme, sodass man die nicht einfach wegkürzen kann oder fließt durch das Voltmessgerät kein Strom?
bis welche Seite ging die Vorlesung am Dienstag?
Bis zur letzten. Also alles was Abtasttheorem war wurde behandelt.
Woher hast du diese Gleichung eigentlich? Kann die wirklich nirgendwo finden ^^
Ich glaube das war Kapitel 7 irgendwo am Ende.
Danke habs top
No area was marked for this question
Warum hast du eigentlich die nkrementelle optische Wegmessung und den Optischen Absolutwertgeber nicht aufgeschrieben? :)
View 1 more comment
Meint ihr die bestimmung von Drehzahl und Geschwindigkeit mit diesen Messprinzipien könnten Rechenaufgaben im Kurztest werden?
Also im letzten Durchgang kam eine Aufgabe aus den Weihnachtsaufgaben dran. Nur leicht umgewandelt.
No area was marked for this question
Vielen Dank! Echt prima zusammenfassung :)
Augenfreundlichere Version vom Profibus für morgen.
No area was marked for this question
War die Viertelbrücke richtig? Kann mir das jemand sagen?
View 1 more comment
War der Rest so weit richtig? Konnte nicht zum Praktikum :)
Ehm ja richtig schon, aber nicht komplett vollständig ^^
Das ist übrigens ein theta und kein gamma
No area was marked for this question
Wieso nicht ausgenutzt, dass gilt: Delta(R)=R*Alpha*DeltaT und eingesetzt bei der Brückenschaltung?
woher hast du diese Formel?
das ist einfach die beschleunigung in einem kreis das heißt radius mal winkelbeschleunigung ist gleich beschleunigung des punktes auf
No area was marked for this question
wieso ist die Neigungswinkel-Empfkeit bei phi = pi/2 und vielfachen davon am größten? danke fürs regelmäßige uploaden btw :)
View 7 more comments
1. as=g*cos(phi) Daher ist die richtige Lösung wenn man 0 und Pi einsetzt. Es=(U1-U2)/2g 2. U=Es*g*cos(phi) 3. Ist die Ableitung von U nach Phi Und da ist dann E(phi)=-sin(phi)Es*g Maximal bei Pi/2 und 3Pi/2 weil wir es auch nur eine Periode drehen können.
Achso ich verstehe beim ersten wird nicht abgeleitet weil die Empfindlichkeit mit zwei expliziten werten bestimmt werden kann, richtig? Danke aufjedenfall
Hat jemand dafür ne Lösung?
ich nehme an weil die eigentlich auftretende Spannung in einem piezo-Sensor sehr gering ist. Ich kann aber nichts dazu in den Folien finden, bin aber der Meinung der Prof hätte das erwähnt. außerdem gibt es den s.g. dielektrischen Verlust, weshalb sie nicht für Statische Größen geeignet sind.
Piezoelektrische Sensoren sind nicht für den statischen Fall ausgelegt. Wenn man keinen Verstärker anlegt verlieren die Ladungsträger und das Signal fällt ab.
No area was marked for this question
Wie würdet ihr den Zusammenhang zwischen alpha und U_h berechnen ?
View 4 more comments
Alao ich hab einfach beide seiten dieser Gleichung mit I multipliziert; R=R0 - delta R * sin^2(alpha) dann bekommt man auf der linken Seite die Spannung U = (rechte Seite)*I
kam das mir so vor oder war der test sehr schwer
Viel Glück euch allen morgen.
gibt es keine gedächtnisprotokolle vom 2. test oder bin ich blind?
Schau mal bei der freitagsrunde nach. Da gibts einen.
es gibt nur ein einziges hier. Freitagsrunde bietet etwas mehr
Load more